Inside Deep Throat: Der Film zum Film

Donnerstag, 16.06.2016

"Deep Throat" ist einer der erfolgreichsten Filme aller Zeiten. Was den Kino-Porno so erfolgreich machte und welche politischen und gesellschaftlichen Auswirkungen er hatte, zeigen Fenton Bailey und Randy Barbato im Dokumentarfilm "Inside Deep Throat".

Ein Film über eine Frau, die ihre Klitoris im Hals hat. "Was für eine Story", dachte sich anscheinend Gerard Damiano, als er 1972 das Drehbuch zu "Deep Throat" schrieb, in einer Zeit, als die amerikanische Gesellschaft noch von der Watergate-Affäre schockiert war.

Für "Inside Deep Throat", der Dokumentation um die Hintergründe des Filmes, schafften es die beiden Regisseure Fenton Bailey und Randy Barbato viele Mitwirkende des Films, aber auch diverse andere bekannte Zeitzeugen (wie zum Beispiel Hugh Heffner) zu interviewen.

"Wir zählten das Geld nicht mehr, wir wogen es!"

Mit einem Budget von nur 25.000 US-Dollar spielte der Film geschätzte 600 Millionen Dollar ein, wovon sowohl Produzent als auch Regisseur mehr als überrascht waren.

"Inside Depp Throat" erzählt die Geschichte, warum der Kino-Porno von 1972 so bekannt und erfolgreich werden konnte. Man wird in das damalige gesellschaftliche Denken eingeführt, um zu verstehen weshalb so viele Menschen in die Kinosäle strömten.

"Inside Deep Throat" über die gesellschaftlichen Auswirkungen des Films

In einem Interview mit der Website critic.de geben die beiden Regisseure an, dass sie vor allem herausstellen wollten, wie revolutionär das Öffentlich-Werden der Sexualität in Amerika war.

Da sowohl Bailey als auch Barbato homosexuell sind, konnten sie sich laut eigener Aussage gut in die Situation der von Linda Lovelace verkörperten Protagonistin in "Deep Throat" hineinversetzen.

Denn es handle sich dabei nur um eine Frau, die auf der Suche nach etwas ist, was sie antörnt, wie es auch heutzutage noch viele nicht geoutete Homosexuelle sind.

"Inside Deep Throat" über politische Zusammenhänge

Mark Felt war ein FBI-Ermittler in der Watergate-Affäre um den damaligen Präsidenten Nixon und diente der Presse (die ihm den Decknamen "Deep Throat" gab) als Quelle zu ebendieser. Die Regierung hatte verzweifelt versucht, diese Stimme zum Schweigen zu bringen, weil er die Wahrheit über Korruption und Heuchelei in den Staaten aussprach.

Den Machern von "Inside Deep Throat" war laut Interview auch dieses Detail wichtig, denn genau wie Mark Felt von der Regierung verfolgt wurde, sollte auch der Film verboten werden, nur, weil er gegen die Heuchelei der Öffentlichkeit war. Er zeigte, dass jeder individuell in seiner Sexualität ist und man sich nicht mit der Norm zufriedengeben soll.

Hier geht’s zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

Kennst du den Film Inside Deep Throat?

"Inside Deep Throat" klärt die Umstände des Skandal-Pornos von 1972.

Weitere Artikel

article
43969
Inside Deep Throat: Der Film zum Film
Inside Deep Throat: Der Film zum Film
"Deep Throat" ist einer der erfolgreichsten Filme aller Zeiten. Was den Kino-Porno so erfolgreich machte und welche politischen und gesells...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/inside-deep-throat-der-film-zum-film
16.06.2016 12:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/inside-deep-throat-der-film-zum-film/721586-1-ger-DE/inside-deep-throat-der-film-zum-film_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare