Herpes genitalis und Rückenschmerzen: Zusammenhang verkannt?

Montag, 19.05.2014

Herpes genitalis äußert sich auf unterschiedliche Art und Weise. Was viele offenbar nicht wissen: Neben den typischen schmerzhaften Bläschen zählen auch Rückenschmerzen zu den Symptomen.

Eine Erkrankung an Herpes genitalis bringen offenbar nur wenige Menschen mit Rückenschmerzen in Zusammenhang. So lautet das Ergebnis einer Umfrage des Arzneimittelherstellers PolyDNA vom März 2014, deren Ergebnisse die Firma in einer Pressemitteilung veröffentlichte. Demnach hatten 54 Prozent der Befragten keine Ahnung, dass zu den Symptomen von Genitalherpes auch Rückenschmerzen sowie Schmerzen in den Beinen zählen können.

Seltene Symptome vernachlässigt?

Sicher gibt es sehr viel eindeutigere Hinweise auf Herpes genitalis als Rückenschmerzen. Doch gerade deshalb sei es wichtig, diese nicht zu vernachlässigen. Das betont auch Mike Evans von PolyDNA in einem Statement: "Weil Symptome für Genitalherpes wie Schmerzen an Rücken, Leiste und Beinen leicht mit anderen Krankheitsbildern verwechselt werden können, empfehlen wir, dass man sich im Einzelfall auf Herpes testen lassen sollte." Vor allem bei einer Primärinfektion bei Frauen, die zuvor noch nicht einmal einen Lippenherpes hatten, können laut den Experten von "Frauenärzte im Netz" Symptome wie Muskel- und Rückenschmerzen, aber auch Fieber und Kopfschmerzen auftreten. Laut dem "Ärzteblatt" treten diese unspezifischen Anzeichen bei mehr als zwei Dritteln der Erkrankten auf. Es gab sogar einige Fälle, in denen anhaltende Bauchschmerzen zu den Symptomen für Genitalherpes zählten. Das berichten zum Beispiel dänische Forscher über eine 27-jährige Frau, die nach einer Woche mit starken Bauchschmerzen ins Krankenhaus kam und bei der nach einer Biopsie Herpes genitalis diagnostiziert wurde, so der Bericht im dänischen Fachjournal "Ugeskrift for Læger".

Weitere Symptome von Herpes genitalis

Eindeutigere Krankheitsanzeichen sind bei Genitalherpes natürlich Symptome im Intimbereich. Laut onmeda.de ist meist die Haut rund um Rektum, Penis oder Vagina betroffen. Hier bilden sich kleine, oft schmerzhafte Bläschen, die oft von verkrusteten oder eitrigen Belägen gekennzeichnet sind, die während der ersten Infektion bis zu drei Wochen bestehen bleiben können. Auch Ödeme und klarer Ausfluss können mit einer Infektion mit Herpes genitalis einhergehen. Weniger häufig kann es auch zu einer Schwellung der Lymphknoten in der Leistengegend kommen.

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Gesundheit Google+

Wenn jede Bewegung zur Qual wird - Rückenschmerzen gehören zu den am weitesten verbreiteten Leiden in Deutschland.

Rückenschmerzen sind weit verbreitet. Bewegungsmangel sowie routinierte Arbeiten können eine von vielen Ursachen sein.

Weitere Artikel

article
37914
Herpes genitalis und Rückenschmerzen: Zusammenhang verkannt?
Herpes genitalis und Rückenschmerzen: Zusammenhang verkannt?
Herpes genitalis äußert sich auf unterschiedliche Art und Weise. Was viele offenbar nicht wissen: Neben den typischen schmerzhaften Bläschen zählen a...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/herpes-genitalis-und-rueckenschmerzen-zusammenhang-verkannt
19.05.2014 17:32
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/herpes-genitalis-und-rueckenschmerzen-zusammenhang-verkannt/556387-1-ger-DE/herpes-genitalis-und-rueckenschmerzen-zusammenhang-verkannt_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare