Geschlechtskrankheiten: Scheidenpilz – Typische Symptome

Donnerstag, 20.03.2014

Scheidenpilz gehört zu den sexuell übertragbaren Krankheiten. Er weist einige typische Symptome auf, anhand derer er leicht zu erkennen ist.

Im Laufe ihres Lebens erkranken drei Viertel aller Frauen mindestens einmal an Scheidenpilz. Sind Sie unsicher, ob auch Sie sich den Vaginalpilz zugezogen haben? Wenn Sie die typischen Symptome der Erkrankung kennen, lässt sich diese Frage in vielen Fällen leicht beantworten.

Symptome von Scheidenpilz

Welche Symptome bei einem Scheidenpilz auftreten, hängt laut "Apotheken Umschau" von der Art der Erreger ab. Typische Pilzerreger sind beispielsweise Candida albicans oder Candida glabrata. Zu den häufigsten Symptomen des Vaginalpilzes gehören starker Juckreiz und ein Brennen im Schambereich sowie in der Vagina. Die juckenden Hautstellen weisen dabei oftmals Rötungen auf, auch können Hautausschläge oder Bläschen auftreten. Die Schleimhäute können zudem geschwollen und rissig sein.

Auch ein vermehrter Ausfluss, der eine krümelige Konsistenz aufweist, kann ein Symptom von Scheidenpilz sein. Zusätzlich können teilweise starke Schmerzen beim Wasserlassen und beim Geschlechtsverkehr auftreten. Wie ausgeprägt die Symptome sind, hängt jedoch nicht nur von der Art des Erregers ab, sondern ist auch von Frau zu Frau sehr unterschiedlich.

Bei einigen Frauen kann die Pilzinfektion im Intimbereich jedoch auch bestehen, obwohl keine typischen Symptome auftreten. Ein solcher Scheidenpilz wird dann meist zufällig bei einer Vorsorgeuntersuchung vom Frauenarzt entdeckt. In der Regel müssen symptomlose Pilzinfektionen nicht behandelt werden. Eine Ausnahme stellen dabei allerdings schwangere Frauen dar – weil bei ihnen ein Scheidenpilz gewisse Risiken mit sich bringen kann, wird er üblicherweise in der Schwangerschaft behandelt.

Auch andere Ursachen möglich

Doch nicht immer ist ein Scheidenpilz ursächlich für Symptome wie vermehrten Ausfluss, für Juckreiz oder Schmerzen. Hinter diesen Beschwerden können sich auch andere Erkrankungen wie beispielsweise Filzläuse oder Allergien gegen bestimmte Kosmetika, gegen Waschmittel oder Textilfarben verbergen. Auch Hormonstörungen, wie sie etwa in den Wechseljahren, als Folge bestimmter Erkrankungen oder nach dem Absetzen der Antibabypille auftreten können, kommen als Ursache für diese Symptome infrage. Klingen die Beschwerden nicht nach wenigen Tagen ab oder verschlimmern sie sich sogar, sollten Sie in jedem Fall einen Arzt aufsuchen.

Um den eigenen Körper zu entdecken, bietet es sich an, in die Welt der Frauenerotik einzutauchen.

Frauen, die erotische Abenteuer vermissen, können lustvolle Momente auch allein erleben.

 

Weitere Artikel

article
37537
Geschlechtskrankheiten: Scheidenpilz
Typische Symptome
Scheidenpilz gehört zu den sexuell übertragbaren Krankheiten. Er weist einige typische Symptome auf, anhand derer er leicht zu erkennen ist.
http://www.fem.com/liebe-lust/news/geschlechtskrankheiten-scheidenpilz-typische-symptome
20.03.2014 14:23
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/additional-import/liebe-lust/articles/geschlechtskrankheiten-scheidenpilz-typische-symptome/545454-1-ger-DE/geschlechtskrankheiten-scheidenpilz-typische-symptome_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare