Gefährden Kosmetik-Produkte die Schwangerschaft?

Dienstag, 12.08.2014

Kein Alkohol, kein Tabak und gute Ernährung. Jede Frau weiß, dass sie in der Schwangerschaft auf sich achten muss. Eine Studie zeigt nun: Auch Kosmetikprodukte können das Ungeborene gefährden.

Gerade während der Schwangerschaft wird die Haut besonders beansprucht. Daher greifen viele Schwangere zu Kosmetik-Produkten, die die Haut elastischer und geschmeidiger machen sollen. Doch eine Studie ergibt, dass die Nutzung solcher Produkte in der Schwangerschaft mit Vorsicht zu genießen ist.

Konservierungsstoffe gefährden den Fötus

Die Studie der Arizona State University besagt, dass Stoffe in verschiedenen Kosmetik-Produkten das ungeborene Kind in der Schwangerschaft beeinträchtigen könnten.
Konkret handelt es sich um die Stoffe Triclosan und Triclocarban, welche als Bakterienhemmer und Konservierungsstoffe eingesetzt werden. Sie wurden in allen Urin-Proben der Frauen festgestellt, die an der Studie teilgenommen haben. Und nicht nur dort. In Proben, die die Forscher aus den Nabelschnüren der Ungeborenen entnahmen, wurden dieselben Substanzen entdeckt. Dies sei laut Studie ein Hinweis darauf, dass die Stoffe an den Fötus weitergegeben werden können.
Die Zusätze in den Kosmetika könnten sich schon vor der Geburt auf die Entwicklung sowie auf die Fortpflanzungsfähigkeit der Ungeborenen auswirken, berichtet das Gesundheitsportal thehealthsite.com.

Vorsicht bei Kosmetikprodukten in der Schwangerschaft

Triclosan und Triclocarban sind in über 2000 Produkten enthalten, die nicht nur kosmetischer Natur sind, und täglich, auch von Schwangeren, genutzt werden. So sind sie etwa in Seifen, Zahnpasta, Waschmitteln, Teppichen und Spielzeugen zu finden. Auf den Produkten selber werden diese Stoffe als Konservierungsstoffe ausgewiesen.

Während der Schwangerschaft kann es also ratsam sein, sich vor allem die Inhaltsstoffe von Kosmetik-Produkten vor dem Kauf genau anzusehen und gegebenenfalls auf natürliche Produkte zurückzugreifen.

istock-schwanger-610-464px

Können Kosmetik-Produkte Ihre Schwangerschaft gefährden? Eine Studie besagt:Ja!

Weitere Artikel

article
39068
Gefährden Kosmetik-Produkte die Schwangerschaft?
Gefährden Kosmetik-Produkte die Schwangerschaft?
Kein Alkohol, kein Tabak und gute Ernährung. Jede Frau weiß, dass sie in der Schwangerschaft auf sich achten muss. Eine Studie zeigt nun: Auch Kosmet...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/gefaehrden-kosmetik-produkte-die-schwangerschaft
12.08.2014 16:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/media/images/news-bilder/istock-schwanger-610-464px/576704-1-ger-DE/istock-schwanger-610-464px_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare