Fremdgehen – Schadet auch der Wirtschaft

Donnerstag, 03.04.2014

Dass Fremdgehen eine Beziehungskrise auslösen kann, ist kein Geheimnis. Doch offenbar richten Seitensprünge auch einen hohen wirtschaftlichen Schaden an.

17 Millionen Dollar, also rund 12 Millionen Euro, sollen Online-Flirts und Fremdgehen Arbeitgeber weltweit täglich kosten. Zu diesem Ergebnis kommt zumindest eine Studie der britischen Partnervermittlung "Victoria Milan". Denn viele Arbeitnehmer flirten und verabreden sich während der Arbeit zum Seitensprung. Die produktive Zeit, die dem Arbeitgeber dadurch verloren geht, soll zusammengerechnet zu diesem immensen Ausfall in Millionenhöhe führen.

Online zum Fremdgehen verabredet

Offenbar wird die Arbeitszeit vor allem dazu genutzt, um sich zum Fremdgehen zu verabreden. Denn wie die Studie von "Victoria Milan" zeigt, verwenden die untreuen Männer und Frauen mehr Arbeitsstunden als andere Stunden des Tages dazu, um romantische und sexuelle Kontakte außerhalb ihrer Partnerschaft online zu finden und sich mit ihnen auszutauschen. Ganze 68 Prozent der Befragten gaben an, während der Arbeitszeit mit ihrer heimlichen Affäre über den Computer oder das Smartphone in Verbindung zu treten – lediglich 25 Prozent der Probanden nutzten dafür ihre Freizeit. Insgesamt hatten weltweit 4.000 Mitglieder der Partnervermittlung an der Umfrage teilgenommen.

So viel Arbeitszeit geht fürs Flirten drauf

Diejenigen Studienteilnehmer, die von der Arbeit aus fremdflirteten, wurden zudem dazu befragt, wie viel Zeit sie für das Fremdgehen im Internet aufwendeten. 38 Prozent der Männer und Frauen gaben an, dass sie täglich eine halbe Stunde während der Arbeitszeit mit ihrer heimlichen Affäre Kontakt hatten, 25 Prozent sogar eine ganze Stunde. Weitere 19 Prozent gestanden, ein bis zwei Stunden ihrer Arbeitszeit mit dem Fremdflirten im Internet zu verbringen und 18 Prozent pflegten ihre Internet-Affären sogar mehr als zwei Stunden während des Arbeitstages.

Sigurd Vedal, CEO und Gründer von "Victoria Milan", resümiert: "Heutzutage haben wir den Vorteil, online Menschen kennenlernen zu können, die dieselben Dinge suchen wie wir. Betrachtet man die Ergebnisse der Studie, scheint es so, als tauschten sich viele unserer Mitglieder während der Arbeitszeit miteinander aus, um ihr Leben etwas interessanter zu machen." Er fügt hinzu: "Wir hoffen nur, dass sie es während ihrer Pause tun. Denn wenn nicht, verlieren die Unternehmen eine Menge Geld."

Ist er interessiert oder nicht? Oft sind mehrere Verabredungen nötig, um herauszufinden, ob er nur eine Affäre will oder doch mehr.

Große Liebe oder guter Freund? Oft braucht es Zeit, um herauszufinden, was er wirklich will.

Weitere Artikel

article
37611
Fremdgehen
Schadet auch der Wirtschaft
Dass Fremdgehen eine Beziehungskrise auslösen kann, ist kein Geheimnis. Doch offenbar richten Seitensprünge auch einen hohen wirtschaftlichen Schaden...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/fremdgehen-schadet-auch-der-wirtschaft
03.04.2014 16:59
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/fremdgehen-schadet-auch-der-wirtschaft/547600-1-ger-DE/fremdgehen-schadet-auch-der-wirtschaft_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare