Shibari: Kunstvolles Bondage

Dienstag, 10.09.2013

Shibari ist eine Kunstform des Bondage. Mit komplizierten Knoten  wird der Partner oder die Partnerin gefesselt und manchmal sogar aufgehängt. So wird Sex zum erotischen und kreativen Erlebnis.

Shibari, auch Japan-Bondage genannt, ist eine Unterkategorie des Bondage wie er in "Shades of Grey" beschrieben und praktiziert wird. Bei Shibari steht jedoch in erster Linie der künstlerische Aspekt im Vordergrund. Es existieren sogar diverse Shibari-Künstler, die ihr Werk in Form von Videoinstallationen oder Live-Performances präsentieren – darunter Naka Akira und Kinoko Hajime.

Das richtige Material für Shibari

Wer Shibari einmal selbst ausprobieren möchte, sollte sich dafür spezielle Seile kaufen – meist geölte Naturfaserseile aus Hanf oder Jute. Mit kunstvoller Fesselungs- und Knotentechnik werden dabei vor allem die Geschlechtsteile hervorgehoben und sollen der Betonung der Schönheit des weiblichen Körpers dienen. Doch statt Immobilität und Erniedrigung, Macht und Dominanz stehen beim Shibari die Hingabe und der Genuss des Akts an sich im Vordergrund.

Der Vorteil der japanischen Fesselkunst ist es, dass sie jeder erlernen und sich mit der Zeit steigern kann – je nach Interesse und Experimentierfreudigkeit. Beginnend mit einzelnen Knoten können sich die Bunnys und Rigger, wie die Gefesselten und die Fessler im Fachjargon genannt werden, bis hin zu ausgefallenen Ganzkörperfesselungen steigern.

Shibari: Künstlerisch und akrobatisch

paar-sex-nackt-istock-Tb.jpg

In der Shibari-Kunst wird zwischen "Hänge-Bondage" und "Bodentechniken" unterschieden. Vor allem für erstere Variante sollten die Akteure einen gewissen Grad an Fitness an den Tag legen. Zudem ist "Hänge-Bondage" die bevorzugte Technik in der Performance-Kunst. Die Bodentechniken hingegen wirken eher meditativ und untermalen den innigen Moment der Hingabe.

Wer sich durch diesen Artikel inspiriert fühlt und die Shibari-Fesselpraktiken einmal selbst ausprobieren möchte, kann an speziellen Kursen teilnehmen. Inzwischen gibt es in so gut wie jeder deutschen Stadt Shibari-Kurse, in denen man mit seinem Partner oder auch allein die japanische Fesselkunst erlernen und perfektionieren kann.

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

Bondage For Dummies

10 Sekunden bis zum nächsten Video Stop Nochmal abspielen

Weitere Artikel

article
19062
Shibari: Kunstvolles Bondage
Shibari: Kunstvolles Bondage
Shibari ist eine Kunstform des Bondage. Mit komplizierten Knoten  wird der Partner oder die Partnerin gefesselt und manchmal sogar aufgehängt. S...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/fesselnd-wie-shades-of-grey-die-kunst-des-shibari
10.09.2013 11:05
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/fesselnd-wie-shades-of-grey-die-kunst-des-shibari/363099-5-ger-DE/fesselnd-wie-shades-of-grey-die-kunst-des-shibari_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare