Erotische Massagen: Von Kopf bis Fuß

Mittwoch, 29.01.2014

Erotische Massagen wirken entspannend und anregend zugleich. Dabei darf ruhig der ganze Körper miteinbezogen werden.

Klar, erotische Massagen haben das Ziel, den Partner zu verwöhnen und ihn gleichzeitig sexuell zu erregen. Das heißt aber noch lange nicht, dass sich die Massage nur auf die Genitalien beschränken muss. Massieren Sie Ihren Liebsten doch einmal von Kopf bis Fuß. Wer weiß, welche erogenen Zonen Sie dabei entdecken, von denen Sie zuvor noch gar nichts gewusst haben.

Erotische Massagen für den ganzen Körper

Am besten legt sich Ihr Partner für die erotische Massage zunächst auf den Bauch. Achten Sie darauf, dass das Zimmer wohltemperiert ist und dass Ihr Partner es bequem hat. Verwenden Sie etwas Massageöl – das riecht nicht nur angenehm, sondern lässt auch die Finger leichter über die Haut gleiten. Beginnen Sie nun damit, den Nacken und die Schultern sanft zu kneten, sodass Ihr Liebster sich entspannen kann. Streichen Sie dabei auch mit den Fingern durch seine Haare und massieren Sie sanft seinen Kopf. Beziehen Sie schließlich auch den restlichen Rücken in die Massage ein und arbeiten Sie dabei mit beiden Händen gleichzeitig.

Üben Sie mit den Handballen einen leichten Druck auf die Muskulatur aus und streichen Sie die Hände dabei vom unteren Rücken nach oben. Aber Vorsicht! Auch bei erotischen Massagen gilt: Halten Sie etwas Abstand von der Wirbelsäule – ein zu starker Druck auf die Wirbel kann zu Verletzungen führen oder zumindest für den Partner sehr unangenehm sein.

Streichen Sie in kreisenden Bewegungen von der Mitte des Pos bis zur Hüfte. Massieren Sie auch die Beine. Gehört Ihr Liebster auch zu den Männern, die eine starke Beinbehaarung haben, sollten Sie darauf achten, nicht gegen die Wuchsrichtung der Haare zu streichen. Das empfinden viele Männer als unangenehm.

Füße als erogene Zone

Die Füße werden bei erotischen Massagen häufig eher stiefmütterlich behandelt. Zu Unrecht, denn Sie besitzen eine Vielzahl an Akupressurpunkten, die mit verschiedenen Körperteilen verbunden sind. Eine Stimulation dieser Akupressurpunkte kann deshalb besonders wohltuend und vor allem auch erregend sein. Denn natürlich gibt es auch Fußreflexzonen, durch die die Genitalien stimuliert werden können.

Erotische Massage For Dummies

10 Sekunden bis zum nächsten Video Stop Nochmal abspielen

Weitere Artikel

article
19630
Erotische Massagen: Von Kopf bis Fuß
Erotische Massagen: Von Kopf bis Fuß
Erotische Massagen wirken entspannend und anregend zugleich. Dabei darf ruhig der ganze Körper miteinbezogen werden.
http://www.fem.com/liebe-lust/news/erotische-massagen-von-kopf-bis-fuss
29.01.2014 15:06
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/erotische-massagen-von-kopf-bis-fuss/378267-1-ger-DE/erotische-massagen-von-kopf-bis-fuss_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare