Erotische Massagen mit Öl: So schützen Sie Ihr Bett

Donnerstag, 24.07.2014

Erotische Massagen werden mit Öl erst so richtig anregend. Damit Sie anschließend nicht in öligen Laken schlafen müssen, empfiehlt sich aber der Schutz des Bettes.

Wenn Sie gelegentlich erotische Massagen genießen oder Ihren Liebsten damit verwöhnen, verwenden Sie dabei sicherlich auch spezielle Öle. Doch so schön diese Massagen auch sein mögen, so nervig sind anschließende Flecken in der Bettwäsche. Wer über Nacht keine fettigen Haare an den öligen Laken bekommen will und nach einer erotischen Massage mit Happy End auch nicht ganz unromantisch das Bett neu beziehen möchte, kann bereits vor der Massage einige Vorkehrungen treffen.

Das Bett vor Öl schützen

Wenn lediglich ein Partner den anderen mit einer sinnlichen Rückenmassage verwöhnen will, kann es schon ausreichen, das Bett mithilfe eines Handtuchs oder einer Wolldecke zu schützen. Wenn Sie sich allerdings ausgiebig gegenseitig einölen möchten oder auch Spermaspiele und Squirting Bestandteil der erotischen Massagen sein dürfen, sollten Sie sich spezielle Bettwäsche zulegen.

Erotische Massagen mit spezieller Bettwäsche

Für den glitschigen Spaß im Bett gibt es spezielle Bettwäsche, mit der Sie Kissen, Matratze und Laken vor Resten von Öl oder vor Körperflüssigkeiten schützen können. Diese bestehen beispielsweise aus Lack oder Latex und werden wie normale Bettwäsche verwendet. Deutlich teurer, dafür aber auch atmungsaktiver ist Bettwäsche aus echtem Leder. Diese hat vor allem den Vorteil, dass sie nicht nur für ölige erotische Massagen geeignet ist, sondern dass Sie auch darin schlafen können, ohne zu schwitzen.

Bettwäsche aus Lack oder Latex hingegen eignet sich nur bedingt für ein anschließendes Nickerchen – der Kunststoff lässt Sie leicht schwitzen und klebt zudem schnell an der Haut fest. Mit ein bisschen Massageöl sind die Laken aus Kunststoff aber ein besonders gutes Equipment für feuchte Sexspiele. Wer keine Lust hat, das Bett jedes Mal zu beziehen und anschließend wieder abzuziehen, muss sich  nicht gleich komplett mit Lackbettwäsche ausstatten. Ein Laken aus Lack reicht schon aus, um die Matratze zu schützen. Wenn es warm genug im Zimmer ist, werden Sie Decken und Kissen vielleicht ohnehin nicht vermissen. Oder Sie besorgen sich einfach einen Extra-Satz Kissen und Decken, die nur bei öligen erotischen Massagen zum Einsatz kommen.

istock-sex-erotik-620-464px

Erotische Massagen lassen sich wunderbar ins Liebesspiel integrieren. Wie aber beseitigt man etwaige Öl-Flecken oder Sperma-Spuren? Wir geben Tipps.

Weitere Artikel

article
38914
Erotische Massagen mit Öl: So schützen Sie Ihr Bett
Erotische Massagen mit Öl: So schützen Sie Ihr Bett
Erotische Massagen werden mit Öl erst so richtig anregend. Damit Sie anschließend nicht in öligen Laken schlafen müssen, empfiehlt sich aber der Schu...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/erotische-massagen-mit-oel-so-schuetzen-sie-ihr-bett
24.07.2014 17:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/media/images/news-bilder/istock-sex-erotik-620-464px/576770-1-ger-DE/istock-sex-erotik-620-464px_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare