Erotikfilme: Nymphomaniac – Von Freunden inspiriert

Mittwoch, 19.03.2014

Woher nehmen Drehbuchautoren eigentlich die Inspiration für Erotikfilme? "Nymphomaniac"-Macher Lars von Trier verrät: Er hat sie sich bei seinen Freunden geholt.

"Nymphomaniac" ist nicht gerade das, was man sich unter klassischen Erotikfilmen vorstellt. Denn das Thema Erotik wird bei dem neuesten Film von Lars von Trier vor allem mit Aspekten des Genres Drama verknüpft. Für die Handlung des Films hat sich der Däne Anregungen in seinem Freundeskreis geholt.

Erotikfilme: Abenteuer nach wahren Begebenheiten

RTEmagicC_Lars-von-Trier_TB.jpg.jpg

Wie der "Rolling Stone" berichtet, setzte sich Lars von Trier vor den Dreharbeiten zu seinem neuen Film "Nymphomaniac" mit ein paar Freunden und Bekannten zusammen, die schon so einige ausgefallene Sexabenteuer erlebt hatten, und ließ sich von ihren Geschichten inspirieren. Einige der verrückten und bizarren sexuellen Begegnungen setzte er offenbar im Drehbuch zu seinem umstrittenen Film um.

Nymphomaniac: Das Leben einer Sexsüchtigen

In dem Erotikdrama "Nymphomaniac" erzählt Lars von Trier in acht Kapiteln die Geschichte von Joe, einer Nymphomanin. Nachdem sie schwerverletzt von einem Mann auf der Straße aufgelesen wird, erzählt ihm Joe ihre Lebensgeschichte, die geprägt ist von der Sucht nach sexueller Triebbefriedigung. 

Wie die "Welt" berichtet, hatte Regisseur Lars von Trier bereits zuvor angekündigt, dass er einen Pornofilm drehen wolle. Das hatte er auch den Schauspielern erzählt, die er für die verschiedenen Rollen verpflichtete. Doch anders als klassische Erotikfilme zielt "Nymphomaniac" nicht in erster Linie auf die sexuelle Befriedigung des Zuschauers ab. "Leute, die einen Pornofilm sehen wollen, sollten hierum einen Bogen machen", wird Hauptdarstellerin Charlotte Gainsbourg von der "Welt" zitiert.

Aber welche der unzähligen Sexszenen im Film beruhen denn nun auf einer wahren Begebenheit? Auf die Frage antwortete Lars von Trier dem "Rolling Stone": "Es gibt da diese Wette zwischen zwei Mädchen, welche von ihnen während einer Zugfahrt mit den meisten Männern Sex hat. Die Gewinnerin bekommt eine Tüte M&Ms." Welcher seiner Freunde die Geschichte wirklich erlebt hat, hat der Regisseur allerdings nicht verraten.

Um einen Erotikfilm filmen zu können braucht man genug Inspiration. Lars von Trier hat seine von seinen Freunden erhalten.

Filmemacher Lars von Trier vereint Erotik mit Drama und holt sich die Inspiration von seinen Freunden.

 

Weitere Artikel

article
37377
Erotikfilme: Nymphomaniac
Von Freunden inspiriert
Woher nehmen Drehbuchautoren eigentlich die Inspiration für Erotikfilme? "Nymphomaniac"-Macher Lars von Trier verrät: Er hat sie sich bei s...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/erotikfilme-nymphomaniac-von-freunden-inspiriert
19.03.2014 16:16
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/erotikfilme-nymphomaniac-von-freunden-inspiriert/386820-1-ger-DE/erotikfilme-nymphomaniac-von-freunden-inspiriert_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare