Eisprungkalender online: Zum Baby geklickt

Freitag, 10.10.2014

Mit einem Eisprungkalender können Sie Ihre fruchtbaren Tage berechnen und so die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft erhöhen – mit nur wenigen Klicks.

Eisprungkalender gibt es inzwischen nämlich kostenlos auf diversen Fachseiten im Netz, etwa von "onmeda.de" oder "eltern.de", manche sogar inklusive Email-Benachrichtigung, wenn Sie das wünschen.  Das macht es ziemlich einfach zu berechnen, wann Sie schwanger werden können: Nur ein paar Klicks und Sie wissen direkt Bescheid, ob Sie sich gerade in ihren fruchtbaren Tagen befinden oder nicht.

Schwangerschaft gezielt angehen

Unbedingt nötig ist die Verwendung eines Eisprungkalenders natürlich nicht, wenn Sie schwanger werden möchten. Bei regelmäßigem Sex erwischen Paare automatisch die fruchtbaren Tage, auch wenn es vielleicht manchmal länger dauert, bis es klappt. Wollen Sie aber gezielter an das Thema Schwangerschaft herangehen, ist ein Eisprungkalender eine einfache aber hilfreiche Möglichkeit dazu. "Viele Frauen möchten gerne planen und ihren Eisprung errechnen", heißt es auf "eltern.de".

Was Sie für die Nutzung des Eisprungkalenders online brauchen, sind wenige Daten: den ersten Tag ihrer vergangenen Regelblutung sowie die Länge ihres Zyklus – also die Anzahl der Tage zwischen dem ersten Tag ihrer Periode und dem ersten Tag der nächsten Periode.

Wie verlässlich ist ein Eisprungkalender?

Beim Eisprungkalender von "onmeda.de" geben Sie das Datum der Beginn Ihrer Regelblutung in einem Drop-down-Menü ein, ebenso ihre Zyklusdauer. Im Durchschnitt beträgt diese 28 Tage, kann aber von Frau zu Frau variieren. Anschließend zeigt Ihnen der Eisprungkalender in einer Übersicht an, wann Sie mit der nächsten Periode rechnen können, an welchen Tagen sie fruchtbar sind, wann vermutlich Ihr Eisprung stattfindet und an welchem Tag eine eventuelle Einnistung des befruchteten Eis wahrscheinlich ist. Als sehr fruchtbar gelten der Tag des Eisprungs und ein Tag davor.

Auch wenn ein Eisprungkalender zuverlässige Daten liefert: Nutzen Sie diesen nur als Hilfsmittel und keinesfalls als Verhütungsmittel, falls Sie andersherum keine Schwangerschaft anstreben, sondern diese vermeiden wollen. Besonders wenn Ihr Zyklus schwankt, haben die errechneten Daten eines Eisprungkalenders weniger Aussagekraft.

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

Mit Hilfe des Eisprungskalenders schwanger werden

10 Sekunden bis zum nächsten Video Stop Nochmal abspielen

Weitere Artikel

article
39364
Eisprungkalender online: Zum Baby geklickt
Eisprungkalender online: Zum Baby geklickt
Mit einem Eisprungkalender können Sie Ihre fruchtbaren Tage berechnen und so die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft erhöhen – mit nur wenigen Klic...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/eisprungkalender-online-zum-baby-geklickt
10.10.2014 14:20
Liebe & Lust

Kommentare