Ein erstes Date der etwas anderen Art

Samstag, 15.11.2014

Eine Frau, die sich in den anonymen Samenspender ihres Kindes verliebte – eine hollywoodreife Geschichte, nicht wahr? Wie es zum ersten Date zwischen Aminah Hart und ihrem Samenspender kam, erfahren Sie hier.

Die Liebesgeschichte von Aminah Hart (45) und Scott Andersen lässt sich auf ein außergewöhnliches erstes Date zurückführen, berichtet der britischen Fernsehsender ITV auf seiner Internetseite. Anscheinend würde bereits sogar Hollywood ein geheimes Interesse an ihrer Geschichte hegen.

So nahm die Geschichte ihren Lauf

Nach zwei Fehlgeburten aufgrund einer sehr seltenen, genetischen Krankheit, habe Hart den Schritt einer künstlichen Befruchtung gewagt. Festentschlossen habe die in Australien lebende Frau eine Samenbank aufgesucht. Nach der Geburt ihrer "entzückenden" Tochter Leila, so Hart gegenüber ITV, versuchte sie Kontakt zum anonymen Spender herzustellen, was jedoch nicht einfach gewesen sei. Denn die Samenbank sei dazu verpflichtet, den Spender bis zum achtzehnten Lebensjahr des Kindes, anonym zu halten. Somit habe die frischgebackene Mutter einen anderen Weg gesucht. Hart habe einen Brief über die Samenbank Andersen zukommen lassen und habe überraschenderweise eine Antwort erhalten.

Das erste Date stand an

Nachdem die beiden einige Emails ausgetauscht hätten, verabredeten sie sich zu einem Treffen. Über ihr erstes Date sagt Andersen dem Nachrichtenmagazin nationalpost.com gegenüber, dass es weder sie noch er erwartet hätten, sich ineinander zu verlieben.

"Nachdem wir uns das erste Mal getroffen hatten, hat es eine Weile gedauert bis wir uns wieder gesehen haben", so Hart gegenüber ITV. "Und dann 'verliebten' sich Leila und Scott ineinander und schließlich ergab sich dann etwas zwischen Scott und mir."

Andersen gestand dem Magazin gegenüber sogar, er sei ein wenig besorgt gewesen, da er dachte, er spiele eindeutig nicht in ihrer Liga. Bevor er sich jedoch in Aminah verliebt habe, habe er Leila in sein Herz geschlossen. Seiner Meinung nach war es ein wenig eigenartiger Start. Schließlich wären sie auf ein Bier ausgegangen und Hart hätte gemeint, er solle sie küssen.

Ferner erzählte Andersen dem Onlinemagazin ITV, er sei davon ausgegangen, falls er je durch die anonyme Spende Vater geworden wäre, würde er es erst erfahren, wenn er schon längst alt sei.

Mittlerweile seien die beiden verlobt und hoffen, nächstes Jahr heiraten zu können. Eine Liebesgeschichte der etwas anderen Art.

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

fotolia-verliebt-date-610-4

Eine hollywoodreife Geschichte: Aminah Hart verliebte sich in den anonymen Spender ihres Kindes. Beide sind nun verheiratet, wie aber war das erste Date?

Weitere Artikel

article
39844
Ein erstes Date der etwas anderen Art
Ein erstes Date der etwas anderen Art
Eine Frau, die sich in den anonymen Samenspender ihres Kindes verliebte – eine hollywoodreife Geschichte, nicht wahr? Wie es zum ersten Date zwischen...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/ein-erstes-date-der-etwas-anderen-art
15.11.2014 19:25
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/media/images/news-bilder/fotolia-verliebt-date-610-4/576656-1-ger-DE/fotolia-verliebt-date-610-4_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare