Eifersucht aufs Smartphone – Schuld an Liebeskrise?

Mittwoch, 18.12.2013

Smartphones und Handys sind immer häufiger Auslöser von Eifersucht in deutschen Beziehungen. Die täglichen Begleiter laufen sogar der klassischen Affäre vermehrt den Rang ab.

Eifersucht ist in der heutigen Zeit längst keine Angelegenheit mehr, die sich auf das Zwischenmenschliche beschränkt. Die Beziehung leidet immer häufiger an einem kleinen Stückchen Technik, welches das Leben vieler Menschen bestimmt: das Smartphone oder Handy.

Smartphones machen eifersüchtig

paar-bett-istock_TB.jpg

Wer kennt solche Szenen nicht: Ein gemütlicher Filmabend und der Partner greift immer wieder zu seinem Smartphone, um E-Mails zu checken, seine Facebook-Freunde zu bespaßen oder via WhatsApp zu kommunizieren. Gemeinsame, selbst intime, Momente müssen wir immer häufiger mit dem Smartphone oder dem Handy teilen. Das verursacht Gefühle der Eifersucht, die eine Beziehung ernsthaft gefährden können.

Eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts TNS Emnid hat ergeben, dass in Deutschland 40 Prozent der Menschen unter 30 Jahren eifersüchtig auf die Zeit sind, die der Partner mit dem Mobiltelefon verbringt. Sie hegen sogar eine größere Eifersucht auf die technischen Geräte als auf mögliche Nebenbuhler oder Affären.

Eifersucht durch Technik

Interessanterweise wollte Eon als Auftraggeber der Studie eigentlich Erkenntnisse zu den Kosten zum Aufladen von Smartphones gewinnen. Dass Handys immer häufiger zum Auslöser von Eifersuchtsdramen werden, kam bei der Umfrage eher zufällig heraus. Ein bekannter Werbeslogan "Vorsprung durch Technik" könnte demnach bald verdrängt werden durch "Eifersucht durch Technik".

Wer seine Beziehung nicht gefährden möchte, sollte deshalb am besten sein Nutzungsverhalten überprüfen: Wie oft und vor allem in welchen Situationen beschäftigen Sie sich mit Ihrem Smartphone? Haben Sie ein Problem damit, das Gerät über einen gewissen Zeitraum auszuschalten oder bei einem Ausflug einfach mal zu Hause zu lassen?

Einfach mal abschalten

Machen Sie ganz einfach mal den Selbsttest. Vielleicht entdecken Sie dabei ganz neue Seiten an Ihrem Partner, die Sie bisher noch gar nicht wahrgenommen oder zu wenig geschätzt haben. Kritisch wird es, wenn beide Partner ihr Smartphone ähnlich intensiv benutzen. Dann hält sich die Eifersucht vielleicht in Grenzen, aber Betroffene sollten sich dann unter Umständen fragen, welchen Stellenwert die Beziehung in ihrem Leben überhaupt einnimmt.

Keine Lust auf Sex? Dieses Problem kennen viele Paare - vor allem, wenn sie schon lange zusammen sind.

Keine Lust auf Sex? Dabei beflügelt regelmäßiger Sex das gemeinsame Liebesleben und kann durch unterschiedliche Herangehensweisen noch reizvoller sein.

 

Weitere Artikel

article
19482
Eifersucht aufs Smartphone
Schuld an Liebeskrise?
Smartphones und Handys sind immer häufiger Auslöser von Eifersucht in deutschen Beziehungen. Die täglichen Begleiter laufen sogar der klassischen Aff...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/eifersucht-aufs-smartphone-schuld-an-liebeskrise
18.12.2013 10:57
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/eifersucht-aufs-smartphone-schuld-an-liebeskrise/374271-1-ger-DE/eifersucht-aufs-smartphone-schuld-an-liebeskrise_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare