Dirty Talk aus historischer Perspektive: Damals und heute

Sonntag, 10.08.2014

Wer denkt, Dirty Talk sei eine Erfindung der Neuzeit, irrt sich gewaltig. In einem neuen Buch werden Synonyme für Sex und Co. historisch analysiert. Es hat sich einiges getan!

Auch im Jahr 1905 mussten die Menschen irgendwie über Sex sprechen, wenn auch vermutlich deutlich weniger als heute. Dirty Talk – oder einfach nur der Austausch über das eigene Liebesleben – hörte sich damals aber ganz anders an als heute. Sprachwissenschaftler Jonathon Green hat seine Arbeit der Umgangssprache, also dem Slang, verschrieben und eine Enzyklopädie der englischen Umgangssprache in den vergangenen fünf Jahrhunderten rausgebracht. Wollen Sie wissen, wie man eine Vagina im Jahr 1714 nannte?

Auch früher gab es Dirty Talk

Eins ist klar: Dirty Talk muss sich vor einigen Jahrhunderten ganz anders angehört haben als heute. Die Begriffe für Sex haben sich so wie der gesamte Rest der Sprache kontinuierlich entwickelt. 10,3 Millionen Wörter und Zitate umfasst das Wörterbuch, das Jonathon Green herausgegeben hat. Zu den interessantesten Untersuchungsgebieten gehört dabei Sex Slang.

Definitiv für den Dirty Talk in den heimischen Kissen tauglich ist das Wort "cunt", das laut der auf "refinery29.com" veröffentlichten Übersicht bereits 1250 existierte. Während die Menschen im Laufe der Jahre zwar kreativer wurden, was die Beschreibung von Geschlechtsteilen und Geschlechtsverkehr betrifft, kann von "offener" oder "liberaler" keine Rede sein. Das heute als verächtlich empfundene Wort "cunt", gemeinhin mit "Fotze" übersetzt,  fand über die Jahrhunderte Umschreibungen wie "der Honigtopf der Venus" im 17. Jahrhundert, was im frühen 19. Jahrhundert unter anderem durch "dieses Ding" ersetzt wurde. Ab der frühen 2000er wurde Dirty Talk durch so fantasievolle Begriffe wie "Bikini Burger", "haariger Donut" oder "Schinken-Sandwich" ergänzt.

Große Vielfalt an Wörtern

Die Übersicht zu Sexbegriffen zeigt, dass es ab den 1960er-Jahren deutlich Zuwachs an Vokabular gab, das sich für Dirty Talk eignet. Ein Hinweis auf die steigende Bedeutung von Sex in der Gesellschaft? Wenn Sie wissen wollen, wie sich ihre Urururgroßeltern über die schönste Nebensache der Welt austauschten, kann Ihnen ein Blick auf Greens Tabellen Aufschluss geben. Happy dirty talking!

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

Dirty Talk, die Sexsprache seit 1905.

Wer denkt, nur die Generation von heute flüstert sich erotische Fantasien zu, liegt falsch! Dirty Talk gibt es schon seit mehreren hundert Jahren, wenn auch mit der ein oder anderen lustigen Formulierung.

Weitere Artikel

article
39021
Dirty Talk aus historischer Perspektive: Damals und heute
Dirty Talk aus historischer Perspektive: Damals und heute
Wer denkt, Dirty Talk sei eine Erfindung der Neuzeit, irrt sich gewaltig. In einem neuen Buch werden Synonyme für Sex und Co. historisch analysiert....
http://www.fem.com/liebe-lust/news/dirty-talk-aus-historischer-perspektive-damals-und-heute
10.08.2014 17:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/dirty-talk-aus-historischer-perspektive-damals-und-heute/606780-1-ger-DE/dirty-talk-aus-historischer-perspektive-damals-und-heute_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare