Dildo oder Beautyprodukt? – Verwechselungsgefahr!

Freitag, 18.04.2014

Modernes Design birgt Verwechselungsgefahren: Manchmal ist es nicht einfach, zu entscheiden, ob man einen Dildo oder ein stromlinienförmig gestaltetes Beautyprodukt vor sich hat.

Lippenstift oder edler Vibrator? Glätteisen oder futuristischer Dildo? Gemeinsam haben sie alle die glatten Oberflächen, weichen Rundungen, stromlinienförmige Gestaltung – typisch für das Produktdesign des 21. Jahrhunderts. Doch was, wenn das Mascara tatsächlich anfängt zu vibrieren oder ein Gesichtsmassagegerät optisch kaum noch von einem Sexspielzeug zu unterscheiden ist?
Dildo oder nicht, das ist die Frage
Ein Lippenstift in goldener, fast eiförmiger Umhüllung, die Metalloberfläche nahtlos und glatt poliert – für die Schreiber von "The Cut", dem Fashion-Blog des "New York Magazine" ist die Ähnlichkeit unverkennbar: Der Lippenstift sieht aus wie ein goldener Dildo der schwedischen Firma Lelo, ein Stück aus 18-karätigem Gold, das extra für die G-Punkt-Stimulation entworfen wurde.
Eine knallrote Packung Glättungsschaum für die Haare vergleichen die Blogger dagegen mit einem Buttplug – hier wirkt die Ähnlichkeit allerdings schon etwas weiter hergeholt: Hat die stangenförmige Schaumverpackung mit dem runden Knauf zwar durchaus eine phallische Form – ein kegelförmiger Buttplug mit einer breiten Platte am Ende, sieht allerdings doch recht anders aus.
Sextoy-Schein oder Sein?

RTEmagicC_dildo-frau-spitze-finger-istock-TB.jpg.jpg

Nicht alles, was vibriert, fungiert auch als Vibrator. Zwar soll sich die eine oder andere Frau durchaus schon mit einer elektrischen Zahnbürste befriedigt haben – eine Packung vibrierendes Mascara dürfte allerdings noch kaum jemanden zum Höhepunkt verholfen haben. Ebenso oberflächlich ist die von den "The Cut"-Autoren propagierte Ähnlichkeit zwischen einem in weicher Stromlinienform gestalteten Glätteisen und einem "Bullet Vibrator". Hier wird hoffentlich niemand auf die Idee kommen, die beiden Gegenstände miteinander zu verwechseln, sonst könnte das entweder sehr schmerzhaft enden oder zumindest herben Frust für die Frisur bedeuten.
Auch ein zweites Glätteisen wird mit einem Sextoy verglichen. Mit seinem deutlich vom Rest abgesetzten Griff und dem Kabelanschluss erinnert die Optik dieses Beauty-Helfers sicherlich ein wenig an den intensiv vibrierenden Hitachi Magic Wand und andere High Power Vibratoren – auch hier beschränkt sich die Parallele aber natürlich auf die reine Optik.

Erotische Leidenschaften der Frau können oft auch mit Hilfe von Sexspielzeug hervorgerufen werden.

Das richtige Gleitmittel kann den Einsatz von Sextoys wesentlich erleichtern.

 

Weitere Artikel

article
37714
Dildo oder Beautyprodukt?
Verwechselungsgefahr!
Modernes Design birgt Verwechselungsgefahren: Manchmal ist es nicht einfach, zu entscheiden, ob man einen Dildo oder ein stromlinienförmig gestaltete...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/dildo-oder-beautyprodukt-verwechselungsgefahr
18.04.2014 22:33
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/additional-import/liebe-lust/articles/dildo-oder-beautyprodukt-verwechselungsgefahr/550587-1-ger-DE/dildo-oder-beautyprodukt-verwechselungsgefahr_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare