Diaphragma einsetzen: So funktioniert’s!

Donnerstag, 01.10.2015

Das Diaphragma ist kein hormonelles, sondern ein mechanisches Verhütungsmittel. Es ist der weiblichen Anatomie entsprechend geformt und wird wie ein Tampon in die Scheide eingeführt. Wie das genau funktioniert, erfahren Sie hier!

Das Diaphragma ist eine weiche schalenförmige Kappe aus Latex oder Silikon mit einer eingearbeiteten Metallfeder. Als Empfängnisverhütung wirkt es wie eine mechanische Barriere, die das Eindringen der Spermien in den Muttermund verhindert. Aber wie lässt sich das Diaphragma nun genau einführen? Wir erklären es Ihnen Schritt für Schritt.

Vor der ersten Anwendung des Diaphragma

Wollen Sie das Diaphragma zum ersten Mal ausprobieren, sollten Sie sich ruhig Zeit dafür nehmen. Gehen Sie zur eigenen Sicherheit nochmal die Gebrauchsanweisung, die dem Diaphragma beiliegt durch. Tasten Sie dann die Umgebung Ihres Intimbereichs ab. Beginnen Sie nach dem Muttermund zu tasten. Er fühlt sich in etwa an wie Ihre Nasenspitze. Ertasten Sie dann das Schambein. Nun wissen Sie in etwa, wo das Diaphragma später sitzen wird.

Wo liegt das Diaphragma in der Scheide?

Richtig eingesetzt, bedeckt das Diaphragma den gesamten Muttermund und befindet sich zwischen der Nische am Schambein und dem hinteren Scheidengewölbe. Nur so kann das Diaphragma beim und nach dem Geschlechtsverkehr die Spermien daran hindern in den Muttermund zu gelangen. So kann es zu keiner unerwünschten Schwangerschaft kommen. Wichtig ist, dass Sie das Einlegen des Diaphragmas einige Male üben bevor Sie es zum ersten Mal beim Geschlechtsverkehr verwenden.

So wird das Diaphragma eingesetzt

Bevor Sie das Diaphragma vor dem Geschlechtsverkehr einführen, geben Sie zunächst etwa einen Teelöffel Verhütungsgel in die Silikonmembran. Das Bestreichen des Randes mit dem extra dazu gelieferten Gleitgel erleichtert nämlich das Einführen in die Scheide. Nun falten Sie das Diaphragma an den Griffen und suchen sich eine für Sie geeignete Position aus, zum Beispiel in der Hocke, liegend oder stehend mir einem Bein hochgestellt. Halten Sie das kleine Silikonkäppchen mit Daumen und Zeigefinger, den Pfeil in Richtung Ihres Körpers. Öffnen Sie mit der freien Hand die Schamlippen und führen Sie das Diaphragma entlang der hinteren Scheidenwand so tief wie möglich in die Scheide ein, ähnlich wie bei einem Tampon.

Kontrollieren Sie nun mit dem Finger, ob Ihr Muttermund von der Membran des Diaphragmas komplett bedeckt ist. Sie sollten ihn durch die Membran hindurch ertasten können. Falls Sie den Muttermund nicht ertasten können oder das Diaphragma nicht spüren, nehmen Sie es heraus und versuchen es einfach nochmal.

Wichtige Tipps beim Benutzen des Diaphragmas

Wichtig ist, dass Sie das Diaphragma nie früher als zwei Stunden vor dem Geschlechtsverkehr einsetzen! Nach dem Geschlechtsverkehr muss das Diaphragma mindestens sechs Stunden in der Scheide bleiben. Lassen Sie es jedoch nicht länger als 24 Stunden in der Scheide, da das ununterbrochene Tragen das Wachstum von Bakterien begünstigt. Zum Herausnehmen des Diaphragmas fassen Sie es mit einem Finger an der Griffmulde und ziehen es heraus und reinigen es.

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

So setzen Sie ein Diaphragma ein!

Das Diaphragma ist eine Art der mechanischen Verhütung. Wir erklären Ihnen, wie Sie das Diaphragma ohne Probleme einführen können!

Weitere Artikel

article
42356
Diaphragma einsetzen: So funktioniert’s!
Diaphragma einsetzen: So funktioniert’s!
Das Diaphragma ist kein hormonelles, sondern ein mechanisches Verhütungsmittel. Es ist der weiblichen Anatomie entsprechend geformt und wird wie ein...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/diaphragma-einsetzen-so-funktioniert-s
01.10.2015 10:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/diaphragma-einsetzen-so-funktioniert-s/690266-1-ger-DE/diaphragma-einsetzen-so-funktioniert-s_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare