Der Trend Designer Vagina - Was ist eigentlich normal?

Dienstag, 11.03.2014

Immer mehr Frauen scheinen mit ihrem Körper – und speziell mit ihrer Vagina – nicht zufrieden zu sein. Aber warum legen sich auch immer mehr Frauen gleich unters Messer?

Die Zahl der Labioplastiken – einer Art Vagina-Schönheits-OP – hat sich allein in Großbritannien seit 2001 verfünffacht. Zu diesem Ergebnis kamen australische Forscher laut der "Daily Mail", als sie sich mit dem Phänomen der "Designer-Vagina" beschäftigten. Bei einer Labioplastik werden meist die inneren Schamlippen verkleinert, um sie symmetrischer und gleichzeitig kleiner zu machen als die äußeren Schamlippen. In den wenigstens Fällen gibt es aber einen wirklich triftigen, medizinischen Grund für diese Schönheits-OP. Deshalb beschreiben die Forscher um Claire Moran von der University of Queensland diesen Trend als "sehr beunruhigend".

Realitätsverlust bei vielen Frauen

Die These der Australier: Vor allem junge Frauen realisieren nicht, dass eine "normale Vagina" von Frau zu Frau unterschiedlich aussehen kann – es gibt eben keinen perfekten Look. "Wenn es um weibliche Genitalien – oder irgendwelche anderen Körperteile geht – dann ist Vielfältigkeit die Normalität", so Moran. Das liege vor allem an dem unrealistischen Ideal der Vagina, das in vielen Filmen verbreitet wird – allen voran natürlich Pornos – betont Sarah Calabrese, klinische Psychologin an der Yale Universität laut der "Mail Online": "Diese Untersuchungsergebnisse sind wirklich beunruhigend. Besonders, weil viele Frauen nur die unrealistischen und einseitigen Vagina-Abbilder aus Mainstream-Pornos kennen." Im Gegensatz zu anderen Körperteilen ist der Intimbereich einer Frau stets bedeckt. Demnach können sie auch keinen umfassenden Eindruck davon bekommen, wie verschieden Vaginas überhaupt aussehen können.

Muss es wirklich eine Vagina-OP sein?

RTEmagicC_frau-nackt-bauch-seitlich-istock-tb.jpg.jpg

Vanessa Schick, Co-Autorin des Buches "Read My Lips: A Complete Guide to the Vulva and Vagina", hat eine Idee, wie Ärzte Frauen eine Labiaplastik vielleicht ausreden könnten. "Wenn sie die Farbe, Form oder Größe ihrer Schamlippen verändern wollen, weil sie sie abnormal finden, könnten die Bedenken eventuell aus der Welt geschafft werden, indem man diesen Frauen eine große Vielfalt von Bildern weiblicher Genitalien zeigt." Das sei natürlich schwieriger, wenn Frauen versuchten, ihre Vagina einem angeblichen "gesellschaftlichen Ideal" anzupassen, so Schick weiter.

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

Erotikfilme für die Frau können auch das Sexleben in der Beziehung beflügeln.

Der häufigste Grund für die Selbstbefriedigung bei der Frau ist es - endlich einen Orgasmus zu erleben.

Weitere Artikel

article
19888
Der Trend Designer Vagina - Was ist eigentlich normal?
Der Trend Designer Vagina - Was ist eigentlich normal?
Immer mehr Frauen scheinen mit ihrem Körper – und speziell mit ihrer Vagina – nicht zufrieden zu sein. Aber warum legen sich auch immer mehr Frauen g...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/der-trend-geht-zur-designer-vagina-was-ist-eigentlich-normal
11.03.2014 17:35
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/der-trend-geht-zur-designer-vagina-was-ist-eigentlich-normal/385065-1-ger-DE/der-trend-geht-zur-designer-vagina-was-ist-eigentlich-normal_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare