Der Dildo-Macher – Selbst ist die Frau

Dienstag, 25.02.2014

Stellen Sie sich das mal vor: Sie könnten aus (fast) jedem beliebigen Objekt einen Dildo machen. Dieser Traum könnte bald wahr werden. Die Idee kommt interessanterweise von einem Mann.

Beim Dildo-Macher handelt es sich um ein handliches Gerät, das anmutet wie eine Mischung aus moderner Küchenmaschine und einem Tischanspitzer für Bleistifte. Letzteres diente tatsächlich als Inspiration für den Designer des Dildo-Machers. Wie Francesco Morackini auf seiner Website "cargocollective.com" erklärt, habe ein Bleistiftspitzer aus dem Jahr 1933 ihn zu seiner Erfindung angeregt. Entworfen hat den wiederum Raymond Loewy, der zu den Pionieren zählt, die das Stromliniendesign geprägt haben. Er hat nicht nur die äußere Hülle des berühmten Präsidenten-Flugzeugs Air Force One entworfen, sondern auch einen Bleistiftanspitzer, der mit etwas Fantasie ebenfalls an ein Flugzeug erinnert – oder zumindest an eine Turbine. Genau dieses Design will Francesco Morackini mit seinem Dildo-Macher erotisch zweckentfremden.

Mach's dir selbst: Ein handgemachter Dildo

RTEmagicC_dildo-frau-spitze-finger-istock-TB.jpg.jpg

Das Prinzip des Dildo-Machers ist denkbar einfach: Sie schnappen sich ein längliches, möglichst stabiles Objekt und führen es in den Dildo-Macher ein. Dann wird – genau wie beim guten alten Tischbleistiftspitzer – an einer Kurbel gedreht und das gewählte Objekt wird zum Dildo umgeformt. Komplett mit Eichelnachbildung, versteht sich. Doch welche Gegenstände eignen sich, um eine zukünftige Karriere als Dildo einzuschlagen? Ob Gurken, Zucchini, Möhren, Bockwurst oder auch eine Salami am Stück – der Gang in die Küche fördert wahrscheinlich viele potenzielle Kandidaten zu Tage. Doch die Website von Francesco Morackini schlägt noch ganz andere Objekte vor. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Kerze, einem Eis am Stil oder auch speziell geformten Eiswürfeln?

Mit Vorsicht zu genießen

Doch nicht alles, was die Form eines Dildos hat, sollte auch bedenkenlos als Sexspielzeug verwendet werden. Benutzen Sie auf jeden Fall ein Kondom, falls Sie mit einem Do-It-Yourself-Sextoy Spaß haben wollen. Doch so schnell wird es den Dildo-Macher wahrscheinlich ohnehin nicht geben. Wie die "Huffington Post" herausfand, hat Morackini gar nicht vor, seinen Entwurf in die Massenproduktion zu geben. Aber keine Angst, vielleicht müssen Sie gar nicht selbst zum Schnitzwerkzeug greifen. Morackini macht Hoffnung: "Ich wette um ein Bier, dass – wenn ich das Produkt nicht in naher Zukunft auf dem Markt bringe – jemand aus Asien es kopieren und verkaufen wird."

Erotische Leidenschaften der Frau können oft auch mit Hilfe von Sexspielzeug hervorgerufen werden.

Das richtige Gleitmittel kann den Einsatz von Sextoys wesentlich erleichtern.

 

Weitere Artikel

article
19842
Der Dildo-Macher
Selbst ist die Frau
Stellen Sie sich das mal vor: Sie könnten aus (fast) jedem beliebigen Objekt einen Dildo machen. Dieser Traum könnte bald wahr werden. Die Idee kommt...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/der-dildo-macher-selbst-ist-die-frau
25.02.2014 17:12
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/der-dildo-macher-selbst-ist-die-frau/383823-1-ger-DE/der-dildo-macher-selbst-ist-die-frau_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare