Crowdfunding-Projekt Blowjob-Simulator: Die Maschine macht’s

Freitag, 27.06.2014

Einen Blowjob, wo und immer er will? Ein Mann namens Brian Sloan macht das möglich. Er hat einen Oralsex-Simulator entworfen und diesen via Crowdfunding finanziert.

Offenbar braucht die Männerwelt ganz dringend einen mechanischen Blowjob-Giver, sonst wäre die Kampagne von Brian Sloan nicht so schnell finanziert gewesen. 45.000 US-Dollar wollte er für den "Autoblow 2" mithilfe der Crowdfunding-Plattform "indigogo.com" sammeln – über 280.000 US-Dollar hat der Erfinder am Ende zusammen bekommen. Sehnen sich unsere Männer also so sehr nach einem Blowjob?

Was macht der "Autoblow 2"?

"Der 'Autoblow 2' ist momentan weltweit der realistischste mechanische Oralsex-Simulator für Männer", erklären die Hersteller bei ihrer Projektdarstellung und versprechen weiter: "Der 'Autoblow 2' gleicht alles aus, was an der derzeitigen Generation von Sextoys für Männer falsch läuft." Ganz schön hohe Ansprüche, die die Macher an die Blowjob-Maschine stellen.

Das Herzstück des Geräts ist eine Hülse, die an einem Ende wie ein Mund geformt ist und die mit wenigen Handgriffen in den "Autoblow 2" eingesetzt wird. Sie ist in drei verschiedenen Größen erhältlich – je nach Größe seines Penis passt er in Größe A, B oder C. Die Hülse lässt sich problemlos mit wasserlöslichen Gleitmitteln verwenden und soll sich möglichst echt anfühlen, im Grunde wie Ihr Mund also.

An die Steckdose angeschlossen und eingeschaltet, bewegen sich im inneren mehrere Drahtfedern, die mit kleinen Kügelchen besetzt sind. Sie sollen das Auf und Ab des Mundes beim Blowjob simulieren. Männer können beim mechanischen Blowjob zwischen drei verschiedenen Geschwindigkeiten wählen.

Blowjob aus der Maschine

Das ist nur einer der vielen Vorteile, mit denen Sloan sein Sextoy anpreist. Die einfache Handhabung, die die Hände in den meisten Positionen frei lässt, ist ein weiterer Pluspunkt. Zudem sei der "Autoblow 2" einfach zu reinigen, passe für jede Penisgröße und fühle sich "großartig" an. Damit der Blowjob aus der Maschine in Zukunft komplett beide Hände frei lässt, wollen die Erfinder sogar eine Art Tischhalterung auf den Markt bringen. "Die Zeiten, in denen ihr es euch selbst machen musstet, sind vorbei", so Sloan im Vorstellungsvideo.

Eine Maschine für ein unglauliches Blowjob-Erlebnis. Der Autoblow 2 ist die realistischste Lösung für einen nicht menschlichen Blowjob.

Der Autoblow 2 ist die realistischste Blowjob-Maschine die es derzeit auf dem Markt gibt. Finanziert wurde das Projekt "Blowjob-Maschine" durch Crowdfunding.

Weitere Artikel

article
38684
Crowdfunding-Projekt Blowjob-Simulator: Die Maschine macht’s
Crowdfunding-Projekt Blowjob-Simulator: Die Maschine macht’s
Einen Blowjob, wo und immer er will? Ein Mann namens Brian Sloan macht das möglich. Er hat einen Oralsex-Simulator entworfen und diesen via Crowdfund...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/crowdfunding-projekt-blowjob-simulator-die-maschine-macht-s
27.06.2014 16:15
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/crowdfunding-projekt-blowjob-simulator-die-maschine-macht-s/573067-1-ger-DE/crowdfunding-projekt-blowjob-simulator-die-maschine-macht-s_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare