Burlesque: Von anstößig bis sensationell

Sonntag, 07.09.2014

Lange galt das erotische Unterhaltungstheater Burlesque als anstößig. Doch das Kabarett änderte sein Image.

Die Burlesque-Tänzerin Millicent Binks ist eine selbstbewusste, talentierte Frau. Binks sei eine der Frauen, bei der sich alle Köpfe drehen, wenn sie den Raum betritt. Das Magazin Independent.com beschrieb sie als eine Mischung aus Daisy Buchanan, Marilyn Monroe und die sogenannte Königin im Burlesque – Dita Von Teese. Das besondere an Binks sei jedoch: Selbst vollkommen bekleidet strahle sie eine unheimliche Erotik aus.

Der neue Star im Burlesque Geschäft

Binks sei eine der erfolgreichsten und meist-gefragtesten Burlesque-Darstellerinnen in Großbritannien. Täglich würden Fans der Tänzerin zu ihren Auftritten strömen, um eine der begehrten Burlesque-Shows live zu erleben, berichtete das Independent-Magazin.

Wer mit Burlesque schäbige Bruchbuden und billige Tänze verbindet, liegt hier falsch. Die Show von Binks befände sich in einem Ballsaal im Gatsby-Stil, glamourös und edel. Ja, Erotik läge gewiss im Raum – jedoch geprägt von der Ästhetik des Burlesque-Tanzes.

Burlesque im Laufe der Zeit

Mehrere Jahre war die erotische Kunstform Burlesque in England negativ behaftet. Zuletzt erlebte die Tanz Form jedoch einen regelrechten Boom. Einige würden behaupten, Burlesque sei eine Abwechslung zum strengen, durchgeplanten Alltag. Viele würden Burlesque heute als eine Art „Event“ bezeichnen, und nicht nur als billige Unterhaltung, in der man sein Geld zwischen die Brüste der Artistinnen stecke.

Kritiker würden behaupten, der erotische Tanz sei eine typische Darstellungsform der Frau als Sex-Objekt. Burlesque-Tänzerinnen selbst empfänden Burlesque jedoch als ernstzunehmenden, anspruchsvollen Job und würden sich selbst als Feministinnen bezeichnen, die lediglich ihre Weiblichkeit auszuschöpfen wüssten.

„Ich bin eine Feministin und liebe es, eine Frau zu sein“, erzählte die Tänzerin dem Independent-Magazin. Außerdem seien 80 Prozent ihrer Gäste selbst Frauen, welche sich für den kunstvollen Ausdruck der weiblichen Erotik begeistern würden.

Die Burlesque-Tänzerin Millicent Binks ist eine selbstbewusste, talentierte Frau. Binks sei eine der Frauen, bei der sich alle Köpfe drehen, wenn sie den Raum betritt. Das Magazin Independent.com beschrieb sie als eine Mischung aus Daisy Buchanan, Marilyn Monroe und die sogenannte Königin im Burlesque – Dita Von Teese. Das besondere an Binks sei jedoch: Selbst vollkommen bekleidet strahle sie eine unheimliche Erotik aus.

Der neue Star im Burlesque Geschäft

Binks sei eine der erfolgreichsten und meist-gefragtesten Burlesque-Darstellerinnen in Großbritannien. Täglich würden Fans der Tänzerin zu ihren Auftritten strömen, um eine der begehrten Burlesque-Shows live zu erleben, berichtete das Independent-Magazin.

Wer mit Burlesque schäbige Bruchbuden und billige Tänze verbindet, liegt hier falsch. Die Show von Binks befände sich in einem Ballsaal im Gatsby-Stil, glamourös und edel. Ja, Erotik läge gewiss im Raum – jedoch geprägt von der Ästhetik des Burlesque-Tanzes.

Burlesque im Laufe der Zeit

Mehrere Jahre war die erotische Kunstform Burlesque in England negativ behaftet. Zuletzt erlebte die Tanz Form jedoch einen regelrechten Boom. Einige würden behaupten, Burlesque sei eine Abwechslung zum strengen, durchgeplanten Alltag. Viele würden Burlesque heute als eine Art „Event“ bezeichnen, und nicht nur als billige Unterhaltung, in der man sein Geld zwischen die Brüste der Artistinnen stecke.

Kritiker würden behaupten, der erotische Tanz sei eine typische Darstellungsform der Frau als Sex-Objekt. Burlesque-Tänzerinnen selbst empfänden Burlesque jedoch als ernstzunehmenden, anspruchsvollen Job und würden sich selbst als Feministinnen bezeichnen, die lediglich ihre Weiblichkeit auszuschöpfen wüssten.

„Ich bin eine Feministin und liebe es, eine Frau zu sein“, erzählte die Tänzerin dem Independent-Magazin. Außerdem seien 80 Prozent ihrer Gäste selbst Frauen, welche sich für den kunstvollen Ausdruck der weiblichen Erotik begeistern würden.

istock-frauenkoerper-bauch6

Ist Burlesque nun anstößig oder sexy?

Weitere Artikel

article
39306
Burlesque: Von anstößig bis sensationell
Burlesque: Von anstößig bis sensationell
Lange galt das erotische Unterhaltungstheater Burlesque als anstößig. Doch das Kabarett änderte sein Image.
http://www.fem.com/liebe-lust/news/burlesque-von-anstoessig-bis-sensationell
07.09.2014 17:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/media/images/news-bilder/istock-frauenkoerper-bauch6/576572-1-ger-DE/istock-frauenkoerper-bauch6_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare