Blowjob No-Gos: Das geht nicht!

Dienstag, 27.08.2013

Kaum ein Mann liebt ihn nicht, den Blowjob. Doch Frauen sind häufig unsicher, was Männern gefällt. Tatsächlich gibt es einige Blowjob No-Gos, die Sie sich beim Oralverkehr verkneifen sollten.

Und für alle, die wissen wollen, wie es richtig geht: Bitte hier entlang!

Der Blowjob ist das Sahnehäubchen beim Sex – da sind sich fast alle Männer einig. Ob Sie das beste Stück Ihres Liebsten dabei nur mit den Lippen verwöhnen, ob die Zunge, Zähne oder Hände mit zum Einsatz kommen, bleibt ganz den individuellen Vorlieben überlassen. Damit Ihr Partner den Oralverkehr auch genießen kann, sollten Sie aber wissen, welche No-Gos es beim Blowjob gibt.

Blowjob No-Go Nummer eins: Wenn Sie keine Lust hat

Auch wenn die meisten Männer den Blowjob lieben – fast alle von Ihnen finden es abtörnend, wenn Sie eigentlich keine Lust dazu hat oder sich gar davor ekelt, den Penis in den Mund zu nehmen. Deshalb mal Hand aufs Herz: Sind Sie einfach nur unsicher oder kostet es Sie unglaubliche Überwindung, Ihrem Partner einen Blowjob zu geben? Im zweiten Falle lassen Sie es lieber, denn wenn Ihr Liebster merkt, dass Sie sich nur ihm zuliebe überwinden, hat auch er keinen Spaß am Blowjob.

Wenn der Penis zu trocken ist

Ein bisschen kommt es natürlich immer auf die persönlichen Vorlieben an, wie ein Mann einen Blowjob mag. Wenn jedoch der Mund zu trocken ist, empfinden viele Männer die Berührungen am Penis als unangenehm.

No-Go: Wenn Sie nur schnell zum Ziel kommen wollen

 

Frauen, die unsicher sind, was Ihrem Partner gefällt, oder einfach keinen Spaß am Blowjob haben, neigen dazu, ein schnelles Tempo vorzulegen, um Ihn möglichst schnell zum Orgasmus zu bringen. Lassen Sie sich lieber etwas Zeit und achten Sie auf die Reaktionen Ihres Partners. Dann haben Sie schnell das richtige Tempo raus.

Wenn der Blowjob eintönig ist

Männer lieben abwechslungsreichen Sex – das gilt auch für den Blowjob. Wenn der Oralsex jedes Mal nach Schema F abläuft, ist der Kick schnell weg. Experimentieren Sie ruhig ein bisschen. Haben Sie noch eine Hand frei? Dann streicheln Sie doch während des Blowjobs die Hoden oder – je nach Position – auch die Brustwarzen oder Oberschenkel Ihres Partners.

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

istock-blowjob-610-464px

Lippen und Zunge sind wichtiger Bestandteil des sexuellen Spiels. Unerschätzen Sie niemals die erotische Kraft der erogenen Zone Mund.

Weitere Artikel

article
19019
Blowjob No-Gos: Das geht nicht!
Blowjob No-Gos: Das geht nicht!
Kaum ein Mann liebt ihn nicht, den Blowjob. Doch Frauen sind häufig unsicher, was Männern gefällt. Tatsächlich gibt es einige Blowjob No-Gos, die Sie...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/blowjob-no-gos-das-geht-nicht
27.08.2013 12:28
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/blowjob-no-gos-das-geht-nicht/361938-1-ger-DE/blowjob-no-gos-das-geht-nicht_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare