Blowjob in einigen US-Staaten verboten – Nekrophilie erlaubt

Donnerstag, 08.05.2014

Die USA sind für ihre skurrilen Gesetz durchaus bekannt. Aber dass ein Blowjob verboten ist, der Sex mit Toten hingegen erlaubt, ist an Skurrilität wohl kaum zu übertreffen.

Im US-Bundesstaat Louisiana sind sowohl Blowjob als auch Cunnilingus verboten – dort darf laut Gesetz niemand Oralsex haben. Wie der Nachrichtendienst "United Press International" berichtet, hat der Staat im Süden der USA einen entsprechenden Paragrafen erst vor kurzem bekräftigt. Darin ginge es um "Verbrechen gegen die Natur" – darunter fallen offenbar nicht nur Blowjob und Cunnilingus, sondern auch Analverkehr sowie jegliche Art von gleichgeschlechtlichem Sex. Es spielt auch keine Rolle, ob ein Paar, das diese Praktiken ausübt, verheiratet ist oder nicht.

Oralsex: "Gesundheitsschädigend"

Ursprünglich sollte dieses Gesetz abgeschafft werden. Doch eine Abstimmung von insgesamt 94 Gesetzgebern erbrachte ein eindeutiges Ergebnis: Mit 67 zu 27 sprach man sich für das umstrittene Gesetz aus. "Die Anti-Unzucht Satzung von Louisiana steht in Einklang mit den Werten der Einwohner des Bundesstaates, die dieses Verhalten als gefährlich, gesundheitsschädigend und unmoralisch ansehen", heißt es in einem Brief des "Louisiana Family Forum" in der Online-Ausgabe der "Times Picayune", einer Zeitung für New Orleans in Louisiana. Doch das Kurioseste an der ganzen Sache ist: Gesetze wie diese sind in den USA eigentlich schon seit elf Jahren verboten. Das oberste Gericht hatte damals festgelegt, dass Gesetze gegen einvernehmlichen Geschlechtsverkehr verfassungswidrig seien.

Blowjob in Südstaaten unbeliebt?

Doch Louisiana ist nicht der einzige US-Staat, in dem Oralsex verboten ist – in North Carolina schlägt man laut dem Online-Portal "Gawker" denselben Weg ein. Auch hier dürfen Paare sich nicht gegenseitig mit Blowjob und Cunnilingus verwöhnen. Oklahoma und Kansas wiederum erlauben Oralsex zwischen Mann und Frau – für lesbische oder schwule Paare ist die Sexpraktik allerdings auch hier verboten. Skurrilerweise ist in allen vier Bundesstaaten eine andere, viel verwerflichere Sexpraktik wiederum erlaubt: Nekrophilie. Der Geschlechtsverkehr mit Toten darf laut Gesetz praktiziert werden. Genauso verhält es sich auch in Nebraska, New Mexico und Vermont – mit der Ausnahme, dass hier Sodomie, also der Sex mit Tieren, angeblich erlaubt ist.

Lippen, Zunge, Sex! Mit Ihrem Mund können Sie Ihrem Partner ein große s sexuelles Vergnügen bereiten.

Lippen und Zunge sind wichtiger Bestandteil des sexuellen Spiels. Unerschätzen Sie niemals die erotische Kraft der erogenen Zone Mund.

 

Weitere Artikel

article
37828
Blowjob in einigen US-Staaten verboten
Nekrophilie erlaubt
Die USA sind für ihre skurrilen Gesetz durchaus bekannt. Aber dass ein Blowjob verboten ist, der Sex mit Toten hingegen erlaubt, ist an Skurrilität w...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/blowjob-in-einigen-us-staaten-verboten-nekrophilie-erlaubt
08.05.2014 15:54
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/additional-import/liebe-lust/articles/blowjob-in-einigen-us-staaten-verboten-nekrophilie-erlaubt/553893-1-ger-DE/blowjob-in-einigen-us-staaten-verboten-nekrophilie-erlaubt_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare