Beziehungsstress: Diese Versöhnungs-Strategien kommen an

Samstag, 13.06.2015

Es herrscht dicke Lust in der Beziehung? Hier erfahren Sie, mit welchen Versöhungs-Strategien Sie den Beziehungsstress aus dem Wege räumen und zurück zur harmonischen Beziehung kommen.

Wenn dicke Luft in der Beziehung herrscht, möchte man den Konflikt am liebsten sofort vom Tisch räumen. Doch wie gelingt es, dass der Beziehungsstress ein für alle mal geklärt wird? Verschiedene Versöhnungs-Strategien können dabei helfen, den Partner zu beschwichtigen und den Streit in die richtige Richtung zu lenken: Eine liebevolle Versöhnung, bei der beide Beteiligten glücklich sein können.

Der Ton macht die Musik - gerade bei Beziehungsstress

 

Gewisse Konflikte können einen bis zur Weißglut treiben. Emotionen kommen hoch und können dabei nur selten zurückgehalten werden. Dabei ist das Wichtigste bei Beziehungsstress, respektvoll und vor allem objektiv und verständnisvoll miteinander umzugehen. Konflikte sollten schnellstmöglich besprochen werden. Trotzdem kann eine kleine Ruhezeit nach einem großen Zoff schon viele Wogen glätten. Bestenfalls lässt man einander Zeit, um über Streitthemen und Uneinigkeiten nachzudenken. Und wenn man diese dann bespricht, gilt immer: Ruhig bleiben! Anschuldigungen, oder sogar Beleidigungen, die unter die Gürtellinie gehen, zeugen nicht von sehr viel Respekt. Wer wird denn auch schon gerne angeschrien? Der Wut kann man vor dem Gespräch durch unterschiedliche Rituale, beispielsweise das Schreien ins Kopfkissen oder das Niederschreiben der eigenen Emotionen, Luft machen.

Fehler beim Beziehungsstress eingestehen

Jeder hört gerne eine ehrliche Entschuldigung, insbesondere, wenn diese im Beziehungsstress erwartet wird. Schon die kleine Geste, die Worte "Tut mir leid!" über die Lippen zu bringen, zeigt Ihrem Partner Ihr Verständnis und Ihre Einsicht. Hier muss man sich einfach manchmal überwinden, um Meinungsverschiedenheiten aus dem Weg zu räumen. Ganz nach dem Motto: Der Klügere gibt nach. Wagt man den ersten Schritt in die richtige Richtung, zieht der Partner sicher bald nach.

Versöhnungssex als Strategie gegen Beziehungsstress?

Nicht selten landet man nach einer intensiven Diskussion im Bett. Grund dafür ist das Testosteron, das während Streitigkeiten im Körper freigegeben wird. Ob der Versöhnungs-Sex die richtige Strategie zur Verhinderung von Beziehungsstress ist, kommt auf die Beziehung an. Wichtig ist aber, dass der Konflikt durch diese Liebelei nicht in den Hintergrund gerät. Er sollte vorab oder spätestens nachher ausgiebig besprochen werden.

Nebst dem Stelldichein zur Versöhnung gibt es zahlreiche andere Möglichkeiten, um die Wogen des Beziehungsstress zu glätten. Wie wäre es zum Beispiel mit einem gemeinsamen Ausflug, der die Stimmung lockert und das Gespräch so leichter vonstatten gehen lässt? Oder mit einem Abend in Zweisamkeit, einem guten Essen oder einem Besuch im Kino?

Vorab sollte herausgefunden werden, welche Überraschung den Partner beruhigen kann und dazu verhilft, dass Glücksgefühle und wahre Zuneigung schnell zurückkehren.

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

istock-paar-kuessen-610-464px

Bei Beziehungsstress werden Ihnen diese Versöhnungs-Strategien helfen, Ihren Partner wieder friedlich zu stimmen.

Weitere Artikel

article
41435
Beziehungsstress: Diese Versöhnungs-Strategien kommen an
Beziehungsstress: Diese Versöhnungs-Strategien kommen an
Es herrscht dicke Lust in der Beziehung? Hier erfahren Sie, mit welchen Versöhungs-Strategien Sie den Beziehungsstress aus dem Wege räumen und zurück...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/beziehungsstress-diese-versoehnungs-strategien-kommen-an
13.06.2015 20:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/media/images/news-bilder/istock-paar-kuessen-610-464px/576566-1-ger-DE/istock-paar-kuessen-610-464px_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare