Autoerotische Asphyxie: Erstickung und Selbstbefriedigung

Montag, 29.06.2015

Selbstbefriedigung unter Atemnot mag für viele Menschen unvorstellbar sein. Doch dieser Fetisch zieht in immer mehr Betten ein. Wir sagen Ihnen, worauf Sie bei der Autoerotischen Asphyxie achten müssen und erklären diese Praktik.

Strangulation beim Sex oder der Selbstbefriedigung - vielen Menschen läuft bei der Vorstellung der kalte Angstschweiß den Rücken herunter. Lust durch Strangulation empfinden - unmöglich? Nein, denn es gibt einige Menschen, die durch diese Sexpraktik noch ganz besonders angeheizt werden und nicht mehr darauf verzichten wollen. Es liegt auf der Hand, dass die Autoerotische Asphyxie nicht ganz ungefährlich ist und bei Fehlern sogar zum Erstickungstod führen kann. 

Autoerotische Asphyxie: Eine Technik der Selbstbefriedigung für Hartgesottene 

Nachdem Erfolg von "50 Shades of Grey" sind viele Menschen das erste mal mit Bondage und anderen Fesselspielen konfrontiert worden. Die sanfte Praktik der SM-Szene verbreitete sich wie ein Lauffeuer und findet sich heutzutage in vielen Schlafzimmern wieder. Für Hartgesottene geht es aber noch einen Schritt härter: Sie erleben den Höhepunkt der Lust erst, wenn ihnen fast die Luft wegbleibt. Hierfür strangulieren sich diese Menschen und bringen sich selbst oder durch einen Partner so zum Orgasmus. Praktizierende stoßen während der Atmenot vermehrt Adrenalin aus - dies führt zu einem extra Kick. Die Praktik gehört dem Bereich BDSM an und ist wirklich nicht für jeden Menschen geeignet. Viele verspüren schnell Angst, wenn die Luft wegbleibt.

Masken, Seile Kissen: Bei diesen Praktiken der Selbstbefriedigung ist Vorsicht geboten!

Es gibt viele Möglichkeiten, sich die Luft abzuschnüren. So kommen selbst gebaute Masken, Kissen oder auch Gürtel und Seile zum Einsatz. Um Gefahren zu vermeiden, sollten Sie diese Technik niemals bis ins extreme und ganz alleine durchführen. Eine leichte Luftabschnürung reichts bereits aus, um einen Adrenalin-Kick zu erleben - seien Sie sich dessen bewusst und gehen Sie nicht von Null auf Hundert. Da diese Technik bereits zu einigen Todesfällen geführt hat, sollten Sie daran denken, dass diese Technik wirklich nicht ungefährlich ist und auf keinen Fall ausprobiert werden sollte, wenn man alleine ist. 

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

istock-selbstbefriedigung61

Es gibt viele Praktiken, die Menschen anmachen und zum Orgasmus führen. Die autoerotische Asphyxie ist einer dieser Praktiken. Sie stammt aus der BDSM-Szene. Hierbei handelt es sich um Selbststrangulation während der Selbstbefriedigung. 

Weitere Artikel

article
41460
Autoerotische Asphyxie: Erstickung und Selbstbefriedigung
Autoerotische Asphyxie: Erstickung und Selbstbefriedigung
Selbstbefriedigung unter Atemnot mag für viele Menschen unvorstellbar sein. Doch dieser Fetisch zieht in immer mehr Betten ein. Wir sagen Ihnen, wora...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/autoerotische-asphyxie-erstickung-und-selbstbefriedigung
29.06.2015 12:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/media/images/news-bilder/istock-selbstbefriedigung61/576596-1-ger-DE/istock-selbstbefriedigung61_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare