Auswärtsspiel: WM als Seitensprung-Ausrede

Montag, 14.07.2014

Seitensprung statt Public Viewing! Einer Umfrage zufolge nutzten mehr als ein Viertel der Deutschen die Fußball-WM als Ausrede, um sich  mit dem oder der Geliebten zu treffen.

Fußball als perfektes Alibi für einen Seitensprung? Es scheint fast so. Wie eine aktuelle Umfrage der TOPAS Informations-Technologien Gmbh, Herausgeber der "Seitensprung-Fibel", ergab, nutzten mehr als ein Viertel der Deutschen die Spiele bei der Fußball WM 2014 in Brasilien als Ausrede, um Sex mit einer anderen Person zu haben. Und damit sind nicht nur die Herren der Schöpfung gemeint.

Seitensprung bevorzugt?

Bei der auf  "Seitensprung-Fibel.de" veröffentlichten Studie wurden 903 Besucher der Seite zu diesem Thema befragt. Die Frage, die gestellt wurde, lautete: "Nutzen Sie die WM-Spiele, um sich mit Ihrer Affäre zu treffen?" Das Ergebnis: 27 Prozent der Befragten gaben an, dass sie die Gelegenheit bei einem WM-Spiel durchaus nutzten, um sich heimlich mit einem Geliebten zu treffen. Wer glaubt, das treffe nur auf Männer zu, der täuscht sich – dem Portal zufolge gilt das für Männer und Frauen gleichermaßen.

Lediglich 18 Prozent der Befragten gaben an, dass ihnen Fußball wichtiger sei als sich mit einer Affäre zu treffen. Weitere 15 Prozent gaben an, gar keine Affäre zu suchen. Und was sagten die restlichen 40 Prozent zu diesem Thema? Die bedauerten, derzeit keine Affäre zu haben, sie seien aber auf der Suche. Ein weiteres Ergebnis, das die Umfrage ans Licht brachte, war, dass offenbar vor allem die 18-Uhr-Spiele der deutschen Fußballnationalmannschaft zu einem Seitensprung verleiteten. Bei den 22-Uhr-Spielen sei die Bereitschaft hingegen geringer gewesen.

Deutschland gegen Portugal: Der Höhepunkt

Und wie sieht es mit den Vermittlungszahlen der Website an Seitensprung-Agenturen aus? Die sind nämlich auf "Seitensprung-Fibel.de" ebenfalls einzusehen. Da lag der Höhepunkt dem Bericht zufolge beim WM-Spiel Deutschland gegen Portugal. Zwei Stunden, nachdem Jogis Jungs gegen die Portugiesen als Sieger vom Platz gegangen waren, habe es 187 Prozent mehr Registrierungen bei Fremdgeh-Portalen gegeben als an anderen Spieltagen. Und auch sonst sei die Bereitschaft nach den Spielen der Deutschen höher als an spielfreien Tagen gewesen, sich von "Seitensprung-Fibel.de" an Seitensprung-Agenturen vermitteln zu lassen.

istock-sex-erotik-620-464px

Das perfekte Alibi für einen Seitensprung? "Ich habe die WM mit meinen Kumpels angeschaut", wie es scheint. Das ergab jetzt eine Umfrage...

Weitere Artikel

article
38880
Auswärtsspiel: WM als Seitensprung-Ausrede
Auswärtsspiel: WM als Seitensprung-Ausrede
Seitensprung statt Public Viewing! Einer Umfrage zufolge nutzten mehr als ein Viertel der Deutschen die Fußball-WM als Ausrede, um sich  mit dem...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/auswaertsspiel-wm-als-seitensprung-ausrede
14.07.2014 14:59
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/media/images/news-bilder/istock-sex-erotik-620-464px/576770-1-ger-DE/istock-sex-erotik-620-464px_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare