Aufklärung in der Tageszeitung: Indischer Dr. Sommer

Dienstag, 07.10.2014

Aufklärung ist in Indien ein sehr schwieriges Thema. Dr. Watsa ist der berühmteste Sexualtherapeut des Landes und beantwortet Leserfragen täglich in seiner Zeitungskolumne.

Bei mancher dieser Fragen könnte der indische Arzt glatt verzweifeln. Mit seiner Aufklärung muss er bei manchen Lesern "immer wieder bei null anfangen", erzählt er der "Berliner Morgenpost". In seiner täglich erscheinenden Kolumne "Ask the Sexpert" im "Mumbai Mirror" muss er Fragen wie diese beantworten: "Ich bin 18 Jahre alt. Ich möchte wissen, ob Mädchen verschiedene Öffnungen zum Urinieren und für den Sex haben. Und wenn ja, welche ist welche?"

Können Männer von Analsex schwanger werden?

Es ist also Grundsatzarbeit, die der indische "Dr. Sommer" jeden Tag via Tageszeitung leistet. Während die Aufklärung der jungen Menschen ohnehin schon zu wünschen übrig lässt, könnte es noch schlimmer kommen. Der Gesundheitsminister plant gerade, den Sexualunterricht an Schulen abzuschaffen. Dabei hat das Land in dieser Hinsicht ohnehin schon ein riesiges, gesellschaftliches Problem, wie die weit über 30.000 Vergewaltigungen im vergangenen Jahr zeigen.

Wie groß der Bedarf an sexueller Aufklärung ist, merkt der inzwischen 90-Jährige an den teilweise äußerst skurrilen Fragens einer Leser: ob es zur Verhütung reiche, wenn man Zitronensaft in die Vagina gießt, wie man die Größe des eigenen Penis richtig misst und ob Männer durch Analsex schwanger werden könnten.

Sexuelle Aufklärung gibt es fast nicht

Dr. Watsa, studierter Gynäkologe, hat sich schon früh für die Aufklärung der Gesellschaft und Verhütung eingesetzt. Seine Arbeit ist auch deswegen nicht einfach, weil er etwa gegen Astrologen konkurriert, die als Mittel zur Penisverlängerung empfehlen, daran zu ziehen und währenddessen Sanskrit-Verse zu murmeln. Eines der größten Tabu-Themen: Masturbation.

"Das Land des Kamasutra ist prüde geworden", schreibt die "Morgenpost" und gibt unter anderem dem strengen Hinduismus und der Tradition der gesellschaftlich arrangierten Ehe die Schuld. "Nur ein Fünftel aller jungen Männer und Frauen, so eine Regierungsstudie, hat irgendeine Form von Basisaufklärung erhalten", heißt es. Da bleibt viel Raum für Halbwahrheiten, Mythen, chauvinistischen Vorstellungen. Und Dr. Watsa hat noch viel zu tun.

istock-selbstbefriedigung61

Der Inder Dr. Watsa hat sich Aufklärung zur Aufgabe gemacht und das scheint auch dringend nötig.

Sex

Weitere Artikel

article
39361
Aufklärung in der Tageszeitung: Indischer Dr. Sommer
Aufklärung in der Tageszeitung: Indischer Dr. Sommer
Aufklärung ist in Indien ein sehr schwieriges Thema. Dr. Watsa ist der berühmteste Sexualtherapeut des Landes und beantwortet Leserfragen täglich in...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/aufklaerung-in-der-tageszeitung-indischer-dr.-sommer
07.10.2014 17:30
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/media/images/news-bilder/istock-selbstbefriedigung61/576596-1-ger-DE/istock-selbstbefriedigung61_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare