Aufklärung im Internet – Geblockt durch Pornofilter

Dienstag, 04.02.2014

Für viele Jugendliche ist das Internet beim Thema Aufklärung eine wichtige Informationsquelle. Der Zugang zu diesen Infos könnte ausgerechnet durch Jugendschutzfilter erschwert werden.
Eigentlich sollen Jugendschutzfilter, Kindersicherungen oder auch sogenannte Pornofilter dabei helfen, das Internet für Kinder und Jugendliche sicherer zu machen. Wenn die Eltern nicht zugegen sind, lassen sich so die Online-Inhalte, die Heranwachsende zu sehen bekommen, kontrollieren. Doch der sexuellen Aufklärung könnten die ausgeklügelten Software-Programme tatsächlich im Wege stehen.


Wichtige Webseiten zur Aufklärung gesperrt
Wie unter anderem BBC berichtet, verursachen die Kindersicherungen einiger Internetprovider in Großbritannien ungeahnte Schwierigkeiten. Während große Konzerne wie BT, Virgin und Sky Ende 2013 beziehungsweise Anfang 2014 mit ihren "familienfreundlichen" Filtern an den Start gegangen sind, läuft der Pornofilter bei dem Provider TalkTalk schon seit 2011. Und der scheint nicht ganz so zu funktionieren, wie es sich die Programmierer wahrscheinlich erhofft hatten. Denn neben Pornoseiten wurden offenbar auch Websites zur sexuellen Aufklärung blockiert – darunter sogar die preisgekrönte Seite "BishUK.com", die jährlich mehr als eine Million mal angeklickt wird. Außerdem kann angeblich auch eine wichtige Aufklärungs-Homepage zum Thema Vergewaltigung nicht aufgerufen werden, wenn besagter Filter aktiv ist. Doch nicht nur, dass der Pornofilter Internetseiten zur sexuellen Aufklärung blockierte – im Gegenzug ließen sich sieben Prozent der von BBC getesteten Pornoseiten anzeigen.


Online-Aufklärung und ängstliche Eltern

Der Betreiber von "BishUK.com" ist erschüttert über die fehlerhafte Funktionsweise der Jugendschutzfilter einiger britischer Internetprovider: "Es ist wirklich frustrierend, denn ich versuche, eine Internetseite zur Aufklärung von Jugendlichen anzubieten – und es ist schon schwierig genug, Heranwachsenden qualitativ hochwertige Informationen näherzubringen." Zwar habe er Hoffnungen, dass seine Website zeitnah auch mit aktivem Pornofilter wieder aufrufbar sein wird, doch er mache sich auch Sorgen um all die anderen Aufklärungsseiten im Internet.
Für besorgte Eltern und die Verantwortlichen hinter den neuen Pornofiltern gehen die bisherigen Maßnahmen offenbar trotzdem noch nicht weit genug, wie Victoria Shotbolt von "Parent Zone" laut BBC erklärt: "Es ist großartig, dass alle Internetprovider sich zusammengetan und eine Kampagne ins Leben gerufen haben, die dafür sensibilisieren soll. Aber das ist noch lange nicht genug." Ob die sexuelle Aufklärung am Ende noch mehr unter den Jugendschutzfiltern leiden wird, bleibt abzuwarten.

Erfüllender Sex spielt in fast jeder Beziehung eine große Rolle: Abenteuerliche Sexstellungen können das gemeinsame Vergnügen beflügeln.

Ob erotische Massagen, neue Sexstellungen oder einfach nur der Quickie zwischendurch - der Fantasie sind beim prickelnden Liebesspiel keine Grenzen gesetzt.

 

Weitere Artikel

article
19695
Aufklärung im Internet
Geblockt durch Pornofilter
Für viele Jugendliche ist das Internet beim Thema Aufklärung eine wichtige Informationsquelle. Der Zugang zu diesen Infos könnte ausgerechnet durch J...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/aufklaerung-im-internet-geblockt-durch-pornofilter
04.02.2014 16:41
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/aufklaerung-im-internet-geblockt-durch-pornofilter/379854-1-ger-DE/aufklaerung-im-internet-geblockt-durch-pornofilter_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare