Animalisches Shades of Grey – Der Reiz des Petplays

Mittwoch, 09.10.2013

Der Bestseller "Shades of Grey" hat neuen Schwung in die heimischen Betten gebracht. Inspiriert von dem Roman blicken wir einmal mehr über den Tellerrand hinaus auf andere Sexspiele.

Eines davon nennt sich "Petplay", ist als solches aber nicht in "Shades of Grey" zu finden. Doch was darf man sich darunter vorstellen? In die deutsche Sprache übersetzt heißt es so viel wie "Tierspiele" und reiht sich in die Rollenspiele des BDSM-Bereichs ein.

Shades of Grey: Ein tierischer Spaß

Wie in den anderen BDSM-Bereichen stehen auch beim Petplay Unterwerfung, Machtspielchen, Erniedrigung und SM-Praktiken im Mittelpunkt. Mit Sodomie oder Zoophilie hat Petplay nichts zu tun, denn es geht dabei nicht um den Geschlechtsverkehr mit echten Tieren. Viel mehr übernimmt einer der Sexualpartner die Rolle des Tieres – welches Tier das ist, bleibt dabei der Fantasie der Akteure überlassen. Mittlerweile findet Petplay seinen Weg in immer mehr Schlafzimmer und ist entsprechend längst kein reiner Fetisch mehr.

Viele Paare haben aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten Spaß am Petplay. Dabei können sie sich in unterschiedliche Rollen versetzten und so jedes Mal ein anderes Verhalten an den Tag legen. Somit ist es auch zur Zoomimik abzugrenzen: Dabei geht es um die originalgetreue Verwandlung in das Tier, samt Federn, Fell oder Krallen.

Wahl der passenden Utensilien

Hinsichtlich der unterschiedlichen Tierrollen wird zwischen folgenden Unterkategorien unterschieden: Ponyplay, Dogplay, Pigplay und Wildtieren. Oft kommen bei den Spielchen tierspezifische Utensilien zum Einsatz wie beispielsweise Peitsche und Zaumzeug beim Ponyplay, Halsband, Hundeleine und Zwinger beim Dogplay sowie eine Mistschaufel und Gummistiefel wenn Sie es mit Pigplay versuchen wollen. Für andere Spiele bieten sich auch Ganzkörperanzüge an oder zum Beispiel eine Katzenmaske.

Während des Rollenspiels müssen sich die Partner nicht zwingend in den eigenen vier Wänden befinden. Extremere Varianten sind, dass beispielsweise beim Ponyplay einer der Partner vor einen Karren gespannt wird und den anderen umherziehen muss.

Erfüllender Sex spielt in fast jeder Beziehung eine große Rolle: Abenteuerliche Sexstellungen können das gemeinsame Vergnügen beflügeln.

Eine gegenseitige Intimrasur kann wieder Schwung ins Schlafzimmer bringen.

 

Weitere Artikel

article
19199
Animalisches Shades of Grey
Der Reiz des Petplays
Der Bestseller "Shades of Grey" hat neuen Schwung in die heimischen Betten gebracht. Inspiriert von dem Roman blicken wir einmal mehr über...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/animalisches-shades-of-grey-der-reiz-des-petplays
09.10.2013 10:32
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/animalisches-shades-of-grey-der-reiz-des-petplays/366798-1-ger-DE/animalisches-shades-of-grey-der-reiz-des-petplays_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare