Verhütungscomputer: Persona & Co. - Wie sicher sind sie?

Dienstag, 30.07.2013

Verhütungscomputer bieten natürliche Empfängnisverhütung. Der bekannteste unter ihnen: Persona. Doch wie sicher sind die Computer zur Vermeidung einer Schwangerschaft?

Die Funktionsweise von Verhütungscomputern besteht darin, die Tage im Monat einer Frau zu ermitteln, in denen eine Empfängnis stattfinden kann. Diese Analyse der Fruchtbarkeit kann durch zwei unterschiedliche Methoden durchgeführt werden: Im Laufe Ihres Zyklus verändert sich zum einen Ihr Hormonstatus, zum anderen Ihre Körpertemperatur. Der Östrogen- und Testosteronspiegel ist zur Mitte des Zyklus deutlich erhöht, während nach dem Eisprung die morgendliche Temperatur ansteigt. Je nach Modell messen die Verhütungscomputer daher eine dieser Veränderungen. Der Persona Verhütungscomputer etwa setzt auf die Messung des Hormonspiegels.

Der Persona Verhütungscomputer

Persona ist einer der bekanntesten Verhütungscomputer. Das Gerät misst Ihren Hormonspiegel durch die Ermittlung der Hormone im morgendlichen Urin. Dabei müssen Sie keine eigenen Tabellen führen und Auswertungen vornehmen. Der Persona Computer ermittelt den Hormonstatus und teilt Ihnen das Ergebnis direkt auf dem Display mit: An roten Tagen sollten Sie auf Geschlechtsverkehr verzichten, da die Wahrscheinlichkeit für eine Empfängnis erhöht ist, an grünen Tagen steht dem sexuellen Vergnügen nichts im Wege. Gerade durch die einfache Handhabung kann die Sicherheit des Verhütungscomputers gesteigert werden, da weniger Fehler durch die falsche Handhabung auftreten können. Über das Display erhalten Sie genaue Anweisungen, wie und wann Sie einzelne Messungen durchführen müssen.

Wie sicher ist der Persona Computer?

Insgesamt ist die Gewährleistung der Sicherheit von Verhütungscomputern dennoch umstritten. Anhand des sogenannten Pearl-Index wird ermittelt, wie viele Frauen trotz korrekter Anwendung der Verhütungsmethode durchschnittlich innerhalb eines Jahres schwanger werden. Mit dem Persona Computer haben Sie eine Sicherheit von 94 Prozent, einer Schwangerschaft effektiv vorzubeugen. Das entspricht einem Pearl-Index von 6. Dieser Wert gilt allerdings nur, solange Sie Persona richtig und gewissenhaft anwenden.

Wie sicher sind andere Verhütungscomputer?

Für die natürliche Empfängnisverhütung mit Verhütungscomputern, die die Temperaturmethode verwenden, werden von den Herstellern unterschiedliche Werte für den Pearl-Index angegeben, die zwischen 0,7 und 10 liegen können. Beachten Sie außerdem, dass die Messparameter der Verhütungscomputer durch Ihre Lebensweise oder auch Medikamente stark beeinflusst werden können. Den Persona Verhütungscomputer etwa können Sie nicht anwenden, wenn Sie zusätzliche Hormonpräparate einnehmen.

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

Verhütungscomputer Persona

10 Sekunden bis zum nächsten Video Stop Nochmal abspielen

Weitere Artikel

article
18888
Verhütungscomputer: Persona & Co. - Wie sicher sind sie?
Verhütungscomputer: Persona & Co. - Wie sicher sind sie?
Verhütungscomputer bieten natürliche Empfängnisverhütung. Der bekannteste unter ihnen: Persona. Doch wie sicher sind die Computer zur Vermeidung eine...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/Verhuetungscomputer-Persona-Co.-Wie-sicher-sind-sie
30.07.2013 17:40
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/verhuetungscomputer-persona-co.-wie-sicher-sind-sie/358401-1-ger-DE/verhuetungscomputer-persona-co.-wie-sicher-sind-sie_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare