6 Dinge, die Ihre Scheide niemals aus der Nähe sehen sollte!

Donnerstag, 23.04.2015

Die Scheide ist unser Schmuckkästchen, unser Baby-Garant und der Heilige Gral vieler Männer und verdient daher besonderen Schutz vor äußeren Einflüssen, die der Kleinen schaden könnten. Daher verraten wir Ihnen, welche Dinge niemals in die Nähe Ihrer Vagina kommen sollten.

Pflege, Trends und Sexspielzeug sorgen manchmal dafür, dass wir unsere Scheide "in Gefahr bringen", ohne es zu realisieren. Hier finden Sie sechs Dinge, die Sie besser nicht in die Nähe Iherer Scheide bringen sollten:

1. Wodka-Tampons …

… gehen gar nicht! Es ist zu vermuten, dass die meisten er Frauen, die das hier lesen bereits aus dem Alter raus sind, in dem das Betrunken werden über einen in Wodka getauchten Tampon, "cool" ist. Diese Art und Weise des Betrinkens ist nicht nur unfassbar umständlich und schädlich, sondern auch recht schmerzhaft, wenn man bedenkt, dass die Scheide vor Schleimhäuten nur so strotzt.

2. Vaginal-Duschen

Vor allem in den USA ein Trend, doch nicht zu empfehlen: Vaginal-Duschen. Wenn Sie einen Wasserstrahl direkt auf Ihre Scheide richten, kann dieser die Vaginal-Flora schädigen und Krankheiten begünstigen. Beim Waschen, sollten Sie stets darauf achten keine zu aggressiven Waschmittel zu benutzen und kein Wasser in die Scheide gelangen zu lassen.

3. Haarfärbemittel

Gefärbtes Schamhaar ist im Grunde keine Neuigkeit, doch ist die Färbung Gift für die sehr empfindliche Haut rund um die Scheide. Rötungen und Pickelchen nach dem Färben sind keine Seltenheit. Auch ein starker Juckreiz kann bei angegriffener Haut auftreten.

4. Obst und Gemüse

Natürliche Sex-Toys? Was soll schon falsch daran sein? Einiges! Denn Gemüse und Obst wird in der heutigen Zeit nicht zu knapp mit Pestiziden besprüht, die auch im Nachhinein nicht mehr wirklich abwaschbar sind. Gelangen diese Schädlingsbekämpfungsmittel in Ihre Scheide, kann das Infektionen zufolge haben. Dasselbe gilt im Übrigen für Bio-Produkte, die auch nach dem Waschen noch Bakterien auf der Oberfläche haben können.

5. Gummi-Toys

Laut dem Lifestyleportal shape.com können Sex-Toys kleine Risse im Material bekommen, in dem sich Bakterienherde wunderbar verstecken können. Bei der nächsten Benutzung des Sex-Toys entweichen die Bakterien dann in die Scheide und stören das Scheidenmilieu. Also: Immer nur Sex-Toys aus Latex, Plastik oder Metall verwenden.

6. Enthaarungscreme

Hier stellt sich ein ähnliches Problem wie bei dem Haarfärbemittel. Die Chemikalien, die für die Enthaarung verantwortlich sind, sind häufig zu aggressiv für die empfindliche Haut im Intimbereich. Außerdem können allergische Reaktionen auftreten und einen unschönen, juckenden Ausschlag hinterlassen.

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

Frau, Mädchen

Besser nicht! Diese sechs Dinge sollten Sie vermeiden, um sich und Ihre Scheide zu schützen.

Weitere Artikel

article
41088
6 Dinge, die Ihre Scheide niemals aus der Nähe sehen sollte!
6 Dinge, die Ihre Scheide niemals aus der Nähe sehen sollte!
Die Scheide ist unser Schmuckkästchen, unser Baby-Garant und der Heilige Gral vieler Männer und verdient daher besonderen Schutz vor äußeren Einflüss...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/6-dinge-die-ihre-vagina-niemals-aus-der-naehe-sehen-sollte
23.04.2015 15:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/media/images/news-bilder/syphilis-krankheit610-464px/572385-1-ger-DE/syphilis-krankheit610-464px_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare