5 Dinge, die uns Filme über Sex und Fremdgehen beibringen

Dienstag, 12.09.2017

Filme zeigen uns: Sex hat eine so große Macht. Manchmal macht er Beziehungen sogar kompliziert und Fremdgehen wird zum Thema. Was uns Filme über den Sex in fremden Betten beibringen konnten, erfährst du hier!

Filme können viele Dinge falsch vermitteln – wie beispielsweise Sex, Liebe auf den ersten Blick und finanzielle Umstände. Aber wenn es um Untreue geht, dann wird es in Filmen meistens wirklich auf den Punkt gebracht. Diese 5 Dinge können wir aus Filmen lernen, wenn es um das Fremdgehen geht: 

Filme, die Themen wie Sex und Fremdgehen gut beleuchten

1. Bedeutungsloser Sex macht das Fremdgehen nicht besser

Film: Ein unmoralisches Angebot

Diana und David sind ein glücklich verheiratetes Paar und stecken leider in Geldnot. Als ein reicher und gut aussehender Mann ihnen eine Million Dollar anbietet, um eine Nacht mit Diana zu verbringen, ist die Verlockung groß. Das Paar stimmt zu, denn schließlich ist es nur bedeutungsloser Sex, der dazu auch noch zu Reichtum führt. Doch trotz alle dem ist Davids Eifersucht präsent und scheint die Ehe doch zu belasten. Am Ende ist bedeutungsloser Sex eben doch nicht so bedeutungslos.

2. Fremdgänger sind nicht halb so unauffällig, wie sie denken

Film: Untreu

Connie geht ihrem Mann fremd und schläft mit Paul. Ihr Mann merkt, dass etwas nicht stimmt und stellt jemand zum Nachspionieren ein. Und von da an sind Katastrophen vorprogrammiert. Das Fremdgehen wird früher oder später auffliegen, weshalb die Intuition des Anderen nie unterschätzt werden darf.

3. Wer einmal fremdgeht, geht immer fremd?

Film: Die Schadenfreundinnen

In diese Komödie wird klar, dass es sich bei Mark um einen Serien-Fremdgeher handelt. Seine Affäre Carly muss auf eine unglückliche Weise seine Ehefrau Kate treffen. Wie der Zufall es so will, müssen die beiden daraufhin seine dritte Affäre Amber kennenlernen. Die Moral? Die vierte Affäre werden sie bestimmt auch bald treffen!

4. Das Fremdgehen zeigt, dass eine Veränderung im Leben nötig ist

Film: A Walk on the Moon

Pearl liebt ihre Familie und ihren Ehemann. Da sie bereits in frühen Jahren schwanger wurde, hat sie das Gefühl, das sie viele Dinge im Leben verpasst hat. Ihre Affäre erlaubt ihr, jemand komplett anderes zu sein. Das zeigt, dass Fremdgehen einfach ein Warnsignal dafür ist, dass man mit den jetzigen Lebensumständen unglücklich ist.

5. Fremdgehen kann so viele Gründe haben

Film: Last Night

Last Night aus dem Jahr 2010 ist nicht nur wegen der schönen Keira Knightley ein absolut sehenswerter Film. Fremdgehen kommt nicht nur durch eine körperliche Anziehungskraft zustande, das lehrt uns dieser Streifen. Joanna und Michael Reed führen eine glückliche Ehe. Doch dann kommt da die schöne Arbeitskollegin und wird zur Versuchung für den Ehemann. Er sieht sich außerstande, sich gegen die physische Anziehungskraft zwischen ihnen zu wehren. Joanna ist verunsichert und in ihrer schwierigen Lage trifft sie auch noch auf ihren französischen Exfreund. Alte Gefühle flammen auf, doch sie bleiben stark und schlafen nicht miteinander. Trotzdem lehrt dieser Film über Sex und Fremdgehen, dass immer mehr dahintersteckt, als die körperliche Anziehungskraft – auch Emotionen spielen beim Seitensprung eine Rolle.

5 Dinge, die uns Filme über Sex und Fremdgehen beibringen

Auch in Filmen ist Fremdgehen keine Lösung!

Weitere Artikel

article
43908
5 Dinge, die uns Filme über Sex und Fremdgehen beibringen
5 Dinge, die uns Filme über Sex und Fremdgehen beibringen
Filme zeigen uns: Sex hat eine so große Macht. Was uns Filme über den Sex in fremden Betten beibringen konnten, erfährst du hier!
/liebe-lust/news/4-dinge-die-uns-filme-ueber-das-fremdgehen-beibringen
12.09.2017 13:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/4-dinge-die-uns-filme-ueber-das-fremdgehen-beibringen/720571-1-ger-DE/4-dinge-die-uns-filme-ueber-das-fremdgehen-beibringen_contentgrid.jpg
Liebe & Lust