25. SSW Wassereinlagerungen: Alternative Heilmittel

Mittwoch, 16.09.2015

Bereits in der 25. SSW können Wassereinlagerungen auftreten. Meistens treten sie an den Beinen auf und sorgen für geschwollene Knöchel. Aber auch in Gesicht und Händen lagert Ihr Körper Wasser an. Hier erfahren Sie, was Sie selbst dagegen tun können.

Viele Schwangere haben in der 25. SSW mit Wassereinlagerungen zu kämpfen, weshalb es passieren kann, dass Ihnen Schuhe und Ringe nicht mehr passen. Solange Sie keinen hohen Blutdruck oder vermehrt Eiweiß im Urin haben, sind Wassereinlagerungen zwar lästig und anstrengend, aber ungefährlich. Hebammen bieten gegen Wassereinlagerungen Akupunkturbehandlungen und andere alternative Heilmittel an. Welche das sind und was Sie zusätzlich gegen die sogenannten Ödeme tun können, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Hebammentipps in der 25. SSW bei Wassereinlagerungen

Entlasten Sie so oft es geht Ihre Beine, indem Sie sie hochlagern. Stehen Sie nicht zu lang und achten Sie beim Sitzen darauf, dass Ihre Beine stets höher liegen. In der 25. SSW ist bei Wassereinlagerungen nicht nur eine ausgewogene Ernährung wichtig, sondern Sie sollten täglich mindestens zwei Liter Wasser trinken. Schränken Sie Ihre Salzzufuhr nicht ein, außer wenn Ihr Arzt es Ihnen empfiehlt, weil zum Beispiel Ihr Blutdruck zu hoch ist. Vermeiden Sie außerdem zu enge Kleidung und Schuhe und nehmen Sie Ihre Ringe ab, damit Sie nicht einschneiden.

Wasser gegen Wassereinlagerungen in der 25. SSW?

Bekämpfen Sie Wasser mit Wasser! Eine gute Soforthilfe gegen dicke Beine ist ein Fußbad mit Salzwasser. Wenn Sie in der 25. SSW mit Wassereinlagerungen zu kämpfen haben, sollten Sie sich ausreichend bewegen. Falls Ihnen Spaziergänge oder Radfahren zu anstrengend sind, eignet sich Schwimmen am besten. Vielen Frauen helfen auch dreißig-minütige Vollbäder bei 37 Grad. Sie senken den Blutdruck und regen die Urinproduktion an. Das wirkt sich lindernd auf Wassereinlegerungen aus. Auch Wechselbäder oder duschen mit anschließender Bürstenmassage regen Durchblutung und damit den Flüssigkeitstransport im Körper an.

25. SSW Wassereinlagerungen? Akupunktur hilft!

Viele Hebammen bieten gegen Wassereinlagerungen auch Akupunkturbehandlungen an – ohne die Nebenwirkungen einer medikamentösen Therapie. Akupunktur kann in der 25. SSW Wassereinlagerungen lindern und vorbeugen. Tritt keine Besserung auf, sollten Sie Ihren Frauenarzt aufsuchen. Versuchen Sie unter keinen Umständen, selbst mit Entwässerungskuren dagegen vorzugehen. Entwässerungsmittel, unabhängig davon, ob Sie pflanzlich oder chemisch sind, können gefährlich für die gesunde Entwicklung des Kindes sein.

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

Ab der 25. SSW können Wassereinlagerungen auftreten.

Wenn Sie in der 25. SSW an Wassereinlagerungen leiden, dann können Ihnen diese hilfreichen Tipps helfen.

Weitere Artikel

article
42160
25. SSW Wassereinlagerungen: Alternative Heilmittel
25. SSW Wassereinlagerungen: Alternative Heilmittel
Bereits in der 25. SSW können Wassereinlagerungen auftreten. Meistens treten sie an den Beinen auf und sorgen für geschwollene Knöchel. Aber auch in...
http://www.fem.com/liebe-lust/news/25.-ssw-wassereinlagerungen-alternative-heilmittel
16.09.2015 09:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/news/25.-ssw-wassereinlagerungen-alternative-heilmittel/686797-1-ger-DE/25.-ssw-wassereinlagerungen-alternative-heilmittel_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare