Wenn die Fernbeziehung zu scheitern droht: Wichtige Tipps

Freitag, 25.12.2015

Expertenrat: Wie kann eine Fernbeziehung langfristig gut funktionieren? Und mit welchen Tipps kann ich eine schwierige Fernbeziehung vor dem Ruin retten?

In der Ratgeber-Kolumne auf fem.com stellen Leser Beziehungsfragen und Paartherapeuten und Beziehungscoachs antworten.

Heute möchte ein Mann wissen: "Wie rette ich meine Fernbeziehung?"

"Ich habe eine vier Jahre ältere Freundin und wir sind in unserer Fernbeziehung nun fast 2 Jahre zusammen. Leider schaut es wegen der Arbeit schlecht aus, um zusammenzuziehen. Sie hatte in letzter Zeit Stress in der Arbeit und auch Zuhause, weshalb sie oft verzweifelt war – und ich zu weit weg, 250 km. In dieser Zeit hatte sie einen Arbeitskollegen mit dem sie öfter was trinken ging und sie haben fremdgeküsst – einige Male. Ich sagte, sie muss sich entscheiden: er oder ich. Sie blieb bei mir.  Zurzeit denkt sie aber immer mehr nach, ob die Beziehung noch Sinn macht. Wenn wir uns sehen ist alles gut – aber sonst ist es hart. Der Schriftverkehr von ihr wurde nun immer weniger und sie meinte, sie braucht Zeit um nachzudenken.

Rettet Distanziertheit die Fernbeziehung?

Ich melde mich seither kaum und bin auch kaum online, damit sie nichts von meinem Leben mitbekommt. Hin und wieder fragt sie, wie es mir geht und ein paar Stunden später antworte ich. Würden Sie das so machen oder sollte ich was ändern? Nach der Zeit mit dem Fremdküssen war ich immer für sie da – gleich geantwortet und war immer verfügbar. Jetzt versuche ich mich rar zu machen."

Thomas, 34

Eine Fernbeziehung zu führen ist schwierig.

Die Experten-Tipps: Gemeinsame Perspektive in der Fernbeziehung

"Über einen so langen Zeitraum eine Fernbeziehung zu führen, ist nicht einfach. Man bekommt relativ wenig vom Leben des anderen mit und will natürlich die seltenen Treffen möglichst harmonisch gestalten. Problematisch ist dabei, dass Konflikte oder Unsicherheiten, die es in fast jeder Beziehung gibt, nicht thematisiert werden und sich aufstauen. Aus meiner Erfahrung müssen zwei Dinge erfüllt sein, damit eine Beziehung auf Distanz gelingen kann: Zum einen müssen beide Partner über eine stabile Bindungssicherheit verfügen und vertrauen können, zum anderen benötigt das Paar eine gemeinsame Perspektive – also einen Plan, wann und wie ein richtiges Zusammenleben möglich werden kann. Momentan fehlt Ihnen Beides. Das Vertrauen ist stark beschädigt durch das Verhalten Ihrer Partnerin und eine Verringerung der Distanz ist auch nicht in Aussicht.

Kommunikation ist einer solchen Beziehung das A und O

Zunächst haben Sie sicher verständlich und richtig reagiert, indem Sie Ihre Freundin zu einer Entscheidung aufgefordert haben. Ihre Idee, sich jetzt rar zu machen, wird aber bedeuten, dass die Beziehung im Sande verlaufen und früher oder später enden wird. Was wollen Sie damit bezwecken und warum soll Sie nichts mehr von Ihrem Leben mitbekommen? Sie beide sind erwachsene Menschen und müssen sich der verfahrenen Situation stellen. Wenn Ihnen also noch etwas an der Beziehung liegt, dann sollten Sie das Gespräch mit Ihrer Partnerin suchen. Sprechen Sie alles an, was Ihnen durch den Kopf geht und wie sehr Sie ihr Verhalten wahrscheinlich verletzt hat. Wenn dem so ist, dann sagen Sie ihr aber auch, dass Ihnen etwas an der Partnerschaft liegt.

Tipp: Eine Vertrauensbasis für die Fernbeziehung

Eine Chance sehe ich nur dann, wenn es ihnen beiden gelingt, offen und ehrlich zu kommunizieren und Vertrauen wieder herzustellen. In einem weiteren, sehr wichtigen Schritt müsste es Ihnen dann gelingen, eine gemeinsame Perspektive zu entwickeln. Ohne eine ehrliche Aussprache und ein gemeinsames Ziel wird ihre Beziehung über kurz oder lang scheitern. Alles Gute und herzliche Grüße."

Markus Ernst

Markus Ernst, 45, ist Diplom-Psychologe,

Diplom-Psychologe Markus Ernst

 arbeitet als Coach bei der Online-Partneragentur Parship.de und hat eine eigene Praxis. Er verfügt über umfassende Kenntnisse in den Bereichen Partnersuche, Partnerwahl und Partnerschaft.

SCHREIBEN SIE UNS! Haben Sie auch ein Liebes- oder Partnerschafts-Problem, das Ihnen unter den Nägeln brennt? Dann mailen Sie uns: fem_redaktion@target-video.com. Mit etwas Glück wird Ihre Frage unter Angabe von Vorname und Alter (auf Wunsch auch mit geändertem Vornamen) auf fem.com veröffentlicht und beantwortet.

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

Wenn die Distanz in einer Fernbeziehung immer weiter wächst, sind Tipps gefragt, um die Liebe zu retten.

Wie kann man seine Fernbeziehung retten, wenn sie aus dem Ruder zu laufen droht? Paar-Experte Markus Ernst verrät, wie man eine Beziehung auf Distanz führen sollte.

Weitere Artikel

article
42845
Wenn die Fernbeziehung zu scheitern droht: Wichtige Tipps
Wenn die Fernbeziehung zu scheitern droht: Wichtige Tipps
Expertenrat: Wie kann eine Fernbeziehung langfristig gut funktionieren? Und mit welchen Tipps kann ich eine schwierige Fernbeziehung vor dem Ruin ret...
http://www.fem.com/liebe-lust/artikel/wenn-die-fernbeziehung-zu-scheitern-droht-wichtige-tipps
25.12.2015 08:21
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/artikel/wenn-die-fernbeziehung-zu-scheitern-droht-wichtige-tipps/700659-1-ger-DE/wenn-die-fernbeziehung-zu-scheitern-droht-wichtige-tipps_contentgrid.png
Liebe & Lust

Kommentare