Erstes Date: Verlieben & Geruch – Die Nase erkennt, wer der Richtige ist

Samstag, 04.10.2008

Verliebte lassen sich unbewusst von ihrem Geruchssinn leiten. Das hat einen guten Grund.

Nicht selten scheitert ein aussichtsreicher Flirt am Geruch: Laut einer aktuellen Umfrage der Online-Partnervermittlung neu.de haben 33 Prozent aller Singles ihrem Date trotz gegenseitiger Sympathie schon einmal einen Korb gegeben - sie konnten die betreffende Person einfach nicht riechen.

Befragt wurden 500 Alleinlebende in Deutschland. 78 Prozent gaben an, der Duft ihres Gegenübers spiele beim Verlieben eine große Rolle. "Wenn die Nase sagt, das geht nicht, dann geht es nicht. Das Gegenteil wäre über kurz oder lang eine Katastrophe", bestätigt die Kulturwissenschaftlerin und Duft-Expertin Ingelore Ebberfeld.

Die Nachwuchs-Frage

Warum ist das so? Zwei Menschen, die sehr ähnliche Geruchsprofile haben, können gegebenenfalls keinen Nachwuchs miteinander zeugen, weil sich ihre Gene zu sehr gleichen. Das ist übrigens auch der Grund dafür, dass man die Körpergerüche von Verwandten des anderen Geschlechts häufig nicht mag.

"Ehetherapeuten wissen genau: Wenn einer der Eheleute den Geruch des anderen nicht mehr ertragen kann, ist es aus. Dann ist jeder Therapieversuch zwecklos", so die Expertin. 78 Prozent der Singles sind so gesehen richtig clever und verlassen sich beim Verlieben auf ihren guten Riecher.

Nicht zu dick auftragen!

Stellt sich die Frage: Lassen sich mit einem guten Duftwässerchen mehr potentielle Partner anlocken? "Ein Parfüm erhöht die Attraktivität eines Menschen ungemein", weiß Ebberfeld. Allerdings warnt die Kulturwissenschaftlerin davor, zu dick aufzutragen - laut Studie ist eine die Sinne benebelnde Duftwolke beim ersten Date noch fataler als unangenehmer Fußgeruch!

34 Prozent aller Singles erschnuppern am liebsten ein sehr dezentes Parfüm, 23 Prozent verzichten lieber ganz auf dieses "Täuschungsmanöver" und bevorzugen den natürlichen Körperduft ihres Dates. Weitere No-Gos beim ersten Treffen: Mund- (43%) und Schweißgeruch (35%).

Online-Dating 2.0

Schwierig, beim Kennenlernen im Internet solche Dinge zu berücksichtigen: "Finden sich zwei Mitglieder in einer Online-Börse sympathisch, könnte man über einen Speicheltest das Geruchsprofil der Kandidaten untersuchen. Sind sie auf allen Stufen identisch, müsste der Bewerber von vornherein ausgeschlossen werden. Allerdings kann die Wissenschaft natürlich nicht in die Herzen Liebender schauen, und so mag es unter bestimmten Umständen doch möglich sein, sich trotz identischer Geruchsprofile zu verlieben", meint Ebberfeld. Fazit: Auch hier muss wohl das erste Date im realen Leben entscheiden, ob's funkt oder nicht. 

Hat es erst einmal geklappt mit dem beidseitigen Verlieben, so brennt sich der Duft des anderen tief ins Gedächtnis ein: Gut die Hälfte der befragten Singles war sich sicher, den Ex-Partner am Geruch erkennen zu können. 24 Prozent trauten sich diese Art der Identifizierung zu, solange er oder sie das gewohnte Parfüm benutzt.

Hier geht's zum Interview mit Duft-Expertin Ingelore Ebberfeld

Mehr Private auf fem:
>> Augen, Mund? Wo wir als erstes hinschauen
>> Großer Sex-Report: So treibt's Deutschland
>> Studie: Hüftschwung verrät Orgasmusfähigkeit


Weitere Artikel

article
5752
Erstes Date: Verlieben & Geruch
Die Nase erkennt, wer der Richtige ist
Verliebte lassen sich unbewusst von ihrem Geruchssinn leiten. Das hat einen guten Grund.
http://www.fem.com/liebe-lust/artikel/was-verlieben-mit-geruch-zu-tun-hat-die-nase-erkennt-wer-der-richtige-ist
04.10.2008 10:18
http://www.fem.com
Liebe & Lust

Kommentare