Die Lust an Untreue: Warum Frauen fremdgehen

Dienstag, 18.11.2008

Die Untreue gilt immer noch als Beziehungskiller Nummer Eins. Warum trotzdem so viele Frauen den Sex mit einem Fremden ausprobieren wollen? fem klärt auf.

Agenturen, die heimliche Untreue organisieren, schießen wie Pilze aus dem Boden und locken mit Anonymität und 100 Prozent Diskretion. Dabei gilt: Die Nachfrage bestimmt das Angebot. Die ist scheinbar so groß, dass die Gefahr entdeckt zu werden, völlig ausgeblendet wird. Für Meg Ryan bedeutete die Affäre mit Russel Crowe nicht nur das Ehe-Aus mit Dennis Quaid, sondern auch einen Karriereknick. Die Beziehung von Madonna und Guy Ritchie scheiterte angeblich an einem Seitensprung der Popdiva mit Alex Rodriguez.

Warum trotz aller Negativ-Beispiele die Lust an Untreue nicht verebbt, versuchten Mitarbeiter der Georg-August-Universität Göttingen in einer langjährigen Studie zu entschlüsseln. Das Ergebnis: Frauen und Männer sind gleichermaßen untreu, wenn die sexuelle Chemie nicht mehr stimmt.

Sieben Facts zur weiblichen Untreue:

1) Die ersten Gedanken…
…an Untreue entstehen bereits, wenn der Partner im Alltag unaufmerksam wird. Für Frauen sind Zärtlichkeit und gemeinsame Gespräche ein Indiz für das Funktionieren der Beziehung. Ein gemeinsamer Fernsehabend macht zwar noch keinen Seitensprung - aber trotzdem: Paare, die die Flimmerkiste öfter abschalten und sich stattdessen ihrem Partner widmen, können ruhiger schlafen. Denn wer sich geborgen und ernst genommen fühlt, geht seltener fremd.

2) Die Flaute im Bett…
…ist der Auslöser schlechthin für Untreue. Dabei sind das Problem nicht Häufigkeit oder Dauer, sondern unerfüllte sexuelle Wünsche. Forscher des Instituts für Psychologie der Georg-August-Universität Göttingen fanden heraus, dass 56 Prozent der sexuellen Wünsche von Frauen unerfüllt bleiben. Das Problem: Die Kommunikation in Sachen Sex ist gleich Null. Der Grund: Scham und Angst vor der Reaktion des Partners. Die Lösung: Trauen sie sich! Wer nicht mit seinem Partner über Fantasien und Wünsche spricht, kann auch keine Glanzleistungen erwarten.

3) Der gute Freund…
…oder der nette Kollege - Frauen sind am häufigsten mit Männern untreu, die sie bereits kennen. Zu diesen Personen besteht bereits ein Vertrauensverhältnis und die Hemmschwelle ist kleiner. Allerdings gilt hier: Der besondere Anlass muss gegeben sein. Heiße Untreue passiert nicht einfach in der Mittagspause, sondern auf Weihnachtsfeiern, Betriebsausflügen, Geschäftsessen...

Das Schönste…
…an Untreue ist, dass frau mal wieder die Hauptrolle spielt. Die Damenwelt will umworben werden, daran ändert sich auch nach mehreren Jahren Beziehung nichts. Wer das Gefühl vermisst, interessant und begehrenswert zu sein, sucht in einem Seitensprung nach Anerkennung. Die sexuelle Bestätigung beflügelt: Frauen sind in ihren Affären oft viel unbefangener als mit dem eigenen Partner.

Wer es einmal getan hat …
… der tut es wieder. Diese Binsenweisheit entpuppt sich als Wahrheit. Laut einer Befragung des Göttinger Psychologen Ragnar Beer, gingen 20 Prozent der Befragten mehr als einmal fremd. Zehn Prozent haben bereits den dritten Seitensprung hinter sich. Frei nach dem Motto: Was einmal geklappt hat… Aber Vorsicht, liebe Frauen: Laut einer aktuellen Studie der Virginia Commonwealth University in Richmond erkennen Männer Untreue schneller als Frauen.

Psssst…
… Frauen sind genau so oft untreu wie Männer. Sie gehen nur anders damit um. Während ein Mann gerne mit seiner Eroberung prahlt, genießen die Frauen lieber im Stillen und spielen die Affäre herunter. Der Grund: Sie denken eher an die möglichen Konsequenzen, falls die Untreue bekannt würde. Denn trotz aller neuen Reize - verlassen wollen die meisten ihren Partner deswegen nicht. Mehr als 80 Prozent geben an, ihren Partner zu lieben.

Das verflixte siebte Jahr…
… ist in Wirklichkeit das dritte. Bereits nach drei Jahren steigt die Bereitschaft zur Untreue an. Wer testen möchte, wie groß die Gefahr in der eigenen Beziehung ist, der kann auf www.theratalk.de Partnerschaftstest machen. Theratalk® ist ein wissenschaftliches Projekt am Institut für Psychologie der Georg-August-Universität Göttingen, das Paaren mit Tests und Auswirkungen aus der sexuellen Krise helfen will. Die Wirksamkeit wurde von Probanden mehrfach bestätigt.

Mehr Infos: www.theratalk.de

Web-Tipp: Wenn Mütter eine Affäre wagen...
... ist das meist ein Tabubruch. Lesen Sie einen Artikel zum Thema auf der fem-Partnerwebseite Liebe ART.

Mehr Private auf fem:
>> 365 Nights Sex
>> Sexy Bildband: America Swings
>> Wo prickeln Berührungen besonders?

Weitere Artikel

article
9883
Die Lust an Untreue: Warum Frauen fremdgehen
Die Lust an Untreue: Warum Frauen fremdgehen
Die Untreue gilt immer noch als Beziehungskiller Nummer Eins. Warum trotzdem so viele Frauen den Sex mit einem Fremden ausprobieren wollen? fem...
http://www.fem.com/liebe-lust/artikel/warum-frauen-fremdgehen-die-lust-am-seitensprung
18.11.2008 08:33
http://www.fem.com
Liebe & Lust

Kommentare