Vorzeitige Ejakulation: Wenn er zu früh kommt

Dienstag, 03.06.2014

Der perfekte Mann, der perfekte Moment – und plötzlich ist alles vorbei. Wenn er regelmäßig zu früh kommt, ist Frust vorprogrammiert. Helfen Sie ihm dabei, seinen Orgasmus hinauszuzögern!

"Das kann doch mal passieren." Mit diesem Satz beginnt für viele – und es sind tatsächlich viele – Männer eine Leidensphase, der sie häufig nicht ohne weiteres wieder entfliehen können. Denn die Ejaculatio Praecox, also der vorzeitige Samenerguss, entwickelt sich häufig zum echten sexuellen Dauer-Problem – sowohl für den Mann als auch für seine Partnerin.

Wann spricht man von vorzeitiger Ejakulation?

Es gibt viele Gründe dafür, dass ein Mann hin und wieder zu früh zum Orgasmus kommt: lange Sex-Abstinenz, die Aufregung beim ersten Mal mit einer neuen Frau oder etwa sexuelle Unerfahrenheit. In all diesen Fällen besteht jedoch kein Grund zur Sorge. Damit die verfrühte Ejakulation als sexuelle Störung eingestuft wird, müssen weitere Voraussetzungen erfüllt sein.

Zwar liegt der Gedanke nahe, trotzdem gibt nicht die Zeitspanne bis zum Samenerguss in erster Linie den Ausschlag – auch wenn Männer, die unter der Störung leiden, häufig schon nach wenigen Minuten oder sogar schon vor dem eigentlichen Geschlechtsverkehr kommen. Zentraler sind die Tatsachen, dass Betroffene keinen Einfluss auf den Zeitpunkt des Orgasmus nehmen können, das Problem regelmäßig auftritt und sie darunter leiden. Und es leiden viele Männer: Schätzungen zufolge sind 20 bis 30 Prozent von der Störung betroffen.

Ursachen für verfrühten Samenerguss

Die Ursachen für vorzeitige Ejakulation sind bis heute nicht eindeutig geklärt. Nur in Einzelfällen lassen sich organische Ursachen wie eine Schilddrüsen-Überfunktion, eine Harnröhren- oder Prostata-Entzündung ausmachen. Weitaus häufiger schlägt die Psyche den Männern ein Schnippchen: Je häufiger das Problem auftritt, desto größer wird die ängstliche Anspannung beim nächsten Sex, was wiederum die vorzeitige Ejakulation begünstigt – ein Teufelskreis. Sexuelle Unzufriedenheit, Stress und Probleme in der Beziehung können die Störung weiter verschlimmern.

Einige Männer leiden zudem unter dem Problem, dass sie ihre Erregung nicht als derart stark wahrnehmen, sie spüren den Orgasmus nicht herannahen. Ein relativ neues Erklärungsmodell schließlich sieht eine Ursache für vorzeitigen Samenerguss in der erblichen Veranlagung. Eine Fehlsteuerung des Nervenbotenstoffs Serotonin soll demnach zur Ejaculatio Praecox führen.

Selbst ist die Frau: So können Sie bei Ejaculatio Praecox helfen

Welche Ursache auch immer zu Grunde liegt, das Thema gehört nicht unter den Teppich. Wird nicht offen über den verfrühten Samenerguss gesprochen, sind sexueller und auf Dauer auch Beziehungs-Frust vorprogrammiert. Darüber hinaus können Sie als Frau noch folgendes unternehmen:

1)    Arztbesuch raten: Empfehlen Sie ihm einen Arztbesuch, um die genaue Ursache und Therapiemöglichkeiten abklären zu lassen. Ein in Sexualmedizin ausgebildeter Spezialist ist hier der richtige Ansprechpartner.

2)    Hilfe anbieten: Reagieren Sie verständnisvoll und bieten Sie Ihre Hilfe an. Sind psychische Probleme der Auslöser der Störung, sollten Sie mit in die Therapie einbezogen werden.

3)    Erwartungen zurückschrauben: Wichtig ist außerdem, dass der Leistungsdruck aus dem Schlafzimmer verschwindet. Schrauben Sie Ihre eigenen sexuellen Erwartungen für eine gewisse Zeit zurück, um die Lage zu entspannen.

4)    Unterstützung im Bett: Schließlich können Sie ihn auch im Bett praktisch unterstützen. Insbesondere zwei Übungen haben sich hier als erfolgreich herausgestellt:

-    Start-und-Stopp-Technik:  Das Liebesspiel ist in vollem Gange und Ihr Partner spürt den "Point of no return" nahen. Dann unterbrechen Sie den Sex für kurze Zeit. Ist die Erregung bei Ihm abgefallen, kann es weitergehen.

-    Squeeze-Technik: Sie ähnelt der Start-und-Stopp-Technik. Bei drohendem Orgasmus den Sex stoppen.  Dann den Penis direkt unterhalb der Eichel zwischen Daumen und Zeige- sowie Mittelfinger nehmen. Jetzt etwa 15 Sekunden lang zusammendrücken, das nimmt den Ejakulationsdrang.

Gleich welche Technik Sie auswählen, lassen Sie es im Anschluss langsam angehen, damit nicht sofort der nächste Orgasmus droht. Generell sollten die Übungen mehrere Male wiederholt werden, damit Mann mit der Zeit die Kontrolle über seinen Orgasmus zurückgewinnt.

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

Geheimtipp: So kommt er nie wieder zu früh

10 Sekunden bis zum nächsten Video Stop Nochmal abspielen

Weitere Artikel

article
38483
Vorzeitige Ejakulation: Wenn er zu früh kommt
Vorzeitige Ejakulation: Wenn er zu früh kommt
Der perfekte Mann, der perfekte Moment – und plötzlich ist alles vorbei. Wenn er regelmäßig zu früh kommt, ist Frust vorprogrammiert. Helfen Sie ihm...
http://www.fem.com/liebe-lust/artikel/vorzeitiger-samenerguss-ejakulation-wenn-er-zu-frueh-kommt
03.06.2014 16:52
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/artikel/vorzeitiger-samenerguss-ejakulation-wenn-er-zu-frueh-kommt/568567-1-ger-DE/vorzeitige-ejakulation-wenn-er-zu-frueh-kommt_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare