Unglücklich verliebt: Was tun?

Dienstag, 04.02.2014

Expertenrat: Unglücklich verliebt und sich doch nicht von dem Mann lösen können. Wie schafft man es, aus diesem Dilemmma auszubrechen?

In der Ratgeber-Kolumne auf fem.com stellen Leserinnen Beziehungsfragen und die Paartherapeuten und Beziehungscoachs von ElitePartner.de antworten.

Thema heute: "Unglücklich verliebt"

"Ich bin seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen, doch schon von Beginn an lief es nicht ganz glatt. Er ist bekannt als Frauenschwarm und viele meiner Freunde haben mir abgeraten, eine Beziehung mit ihm einzugehen. Aber ich hatte mich nun mal verliebt. Nach zwei Monaten habe ich ihn auf einer Party beim Fremdküssen erwischt. Er hat sich bei mir entschuldigt und alles dafür getan, dass ich ihm verzeihe. Aber auch seither höre ich immer wieder, dass er mit anderen Frauen gesehen wurde. Er meint, das seien nur seine Mitarbeiterinnen, mit denen er zu Mittag isst. Ich weiß einfach nicht mehr, was ich tun soll. Meine Vernunft gibt meinen Freunden Recht: Ich sollte die Beziehung beenden. Aber mein Herz kann sich nicht von ihm trennen. Ich habe es schon einmal versucht, bin aber eingeknickt als er anfing zu weinen. Was soll ich tun?"

Christina, 28

Beziehungsexpertin Lisa Fischbach

Lisa Fischbach

Die Experten-Antwort:

"Liebe Christina,

Ihr Freund scheint ein Flirttyp zu sein, der die Aufmerksamkeit und das Spiel mit Frauen genießt. Wie er es grundsätzlich mit der Treue hält, ist schwer zu sagen. Wichtiger als Ihren Freund zu analysieren ist, auf Ihre innere Stimme zu hören, die sich gegenwärtig laut meldet. Sie hat ihre Berechtigung, dient Ihnen als Schutzmechanismus und möchte Sie vor weiteren Verletzungen bewahren. Denn Ihre Partnerschaft wird immer wieder durch Unsicherheit oder gar Misstrauen belastet. Aktuell befinden Sie sich in einem Konflikt zwischen Herz und Vernunft. Das ist in der Liebe ganz normal. Geht es darum, sich auf eine Beziehung völlig einzulassen und sich dem Partner ganz zu öffnen , wirken in uns oft widersprüchliche Emotionen. 

Liebe setzt sich nämlich aus verschiedenen Facetten zusammen: der Vertrautheit, der Leidenschaft und der Bindung. Wir sehnen uns zum einen nach Sicherheit und Vertrauen, zudem nach Nähe. Die Leidenschaft in uns sucht dagegen das Abenteuer und Fremde. Jeder von uns trägt diese Anteile in sich, je nach Typus unterschiedlich stark ausgeprägt. Wenn Sie sich nun diese drei teilweise fast widersprüchlichen Liebesgefühle vorstellen, verwundert es wenig, dass Sie sich hin- und hergerissen fühlen. Ihre Sehnsucht nach Nähe will sich sofort in die Arme dieses Mannes werfen. Ihr Kopf rät zur Vorsicht und Sie sollten ihn nicht überhören. Damit ignorieren Sie Ihre Grenzen und unterdrücken Ihr latentes Leid, was durch das Verhalten Ihres Freundes permanent ausgelöst wird.

Sorgen Sie besser für sich und Ihren Wunsch nach Treue und Verlässlichkeit. Am besten führen Sie mit Ihrem Partner ein tiefgründiges Gespräch. Machen Sie darin Ihre Bedürfnisse deutlich und zeigen Sie, was Sie belastet. Wenn er Ihren Kummer erkennt, könnte es ihn zu einem Entgegenkommen bewegen. Fragen Sie ihn auch, was ihm diese Kontakte bedeuten und warum er das so braucht. Dass sich Menschen um 180 Grad in Ihrer Persönlichkeit auf Dauer ändern, ist ein seltenes Geschenk. Sie müssen für sich persönlich entscheiden, wann Sie zu sehr unter seinem Verhalten leiden. Das kann Ihnen keine Freundin raten. Hören Sie auf Ihre Intuition. Sie ist unser klügster Ratgeber."

Lisa Fischbach

Lisa Fischbach ist Diplom-Psychologin und arbeitet als Single- und Paarberaterin in Hamburg (www.lisafischbach.de). Sie ist zudem beratend für die Online-Partnervermittlung ElitePartner.de tätig.

RTEmagicC_treue_ist_auch_keine_Loesung.png.png

Lisa Fischbach ist Co-Autorin des Ratgebers "Treue ist auch keine Lösung". Untreue kann Liebe sein, Treue dagegen lieblose Gewohnheit. Vor dem Hintergrund ihrer provokanten These - Liebe braucht keine Treue - zeigen die Autoren, dass es sich für jedes Paar lohnt, sich an ihrer Liebe zu orientieren und nicht an romantischen Klischees. 17,99 Euro, z.B. bei amazon.de

Hier geht’s zum Google+ Profil von Liebe & Lust Google+

Unglücklich verliebt zu sein, belastet auf Dauer enorm. Wenn es in einer Beziehung nicht gut läuft, sollte möglichst schnelle eine Lösung für das Problem gefunden werden.

Wer unglücklich verliebt ist, stellt sich beinah ständig die Frage, wie er aus dem Dilemma ausbrechen kann. Wenn Herz und Kopf aber nicht dasselbe wollen, wird die Entscheidung oft schwer.

Weitere Artikel

article
19676
Unglücklich verliebt: Was tun?
Unglücklich verliebt: Was tun?
Expertenrat: Unglücklich verliebt und sich doch nicht von dem Mann lösen können. Wie schafft man es, aus diesem Dilemmma auszubrechen?
http://www.fem.com/liebe-lust/artikel/ungluecklich-verliebt-was-tun-kopf-und-herz-im-streit
04.02.2014 17:03
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/artikel/ungluecklich-verliebt-was-tun-kopf-und-herz-im-streit/379341-1-ger-DE/ungluecklich-verliebt-was-tun-kopf-und-herz-im-streit_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare