Umweltfreundlich heiraten – Hochzeit in Grün

Dienstag, 08.04.2008

In der Rikscha zur Kirche: Der Ratgeber "Grün heiraten" verrät 100 Tipps für eine umweltverträgliche Hochzeit.
Eins vorab: Keine Sorge, Grün heiraten bedeutet nicht, dass die Braut auf ihr weißes Kleid verzichten muss. Überhaupt hat eine umweltfreundliche Hochzeitsplanung reichlich wenig mit Verzicht zu tun. Auf rund 80 Seiten liefert das handliche Büchlein "Grün heiraten" (Perfect Day; 7,95 Euro) 100 Öko-Tipps zu allem was rund ums Ja-Sagen eine Rolle spielt: Angefangen von der Wahl der Location und der Terminwahl über Junggesellenabschied und Polterabend über Ringkauf, Beauytipps, Einladungen, Gastgeschenke, Blumen und Deko, Essen und Trinken, bis hin zur Honeymoon-Planung - für alles hält der kleine Helfer guten Rat und praktikable Links und Kontaktadressen bereit.
So muss das rauschende Fest beispielsweise nicht in der Karibik stattfinden, um denkwürdig zu sein. Eine ökologisch korrekte Location (weil in der Nähe des Wohnortes) kann mindestens genauso ausgefallen sein (z. B. Schloss Nymphenburg, Schiff auf dem Bodensee, Kölsche Straßenbahn etc.). Für den Transport von der Kirche zum Hochzeitsfest wird ein Rikscha-Service empfohlen, es sei denn, man entscheidet sich für eine Eheschließung im Kloster - hier lassen sich Ja-Sagen und Feiern an einem Ort vereinen. Für den Ringkauf wird Fair Trade oder recyceltes Gold nahegelegt, und auch wer einen ethisch einwandfreien Diamanten begehrt, findet den passenden Kontakt.

Hochzeitskleid und -Anzug liegen bequemer auf der Haut, wenn sie aus biologisch angebauter Baumwolle oder Wildseide bestehen. Auf Designer-Ware muss nicht verzichtet werden, Oscar de la Renta schneidert beispielsweise aus ensprechendem Rohmaterial. Der Rat, das Kleid mit einer Freundin zu teilen mag nicht überall auf Anklang stoßen, dafür aber vielleicht der Vorschlag, die Robe nach der Zeremonie einer Charity-Organisation zu spenden.

Das Braut-Make-Up auf der Grundlage von Naturkosmetik sollte eine einfache Übung sein, und auch Einladungen auf handgeschöpftem Naturpapier dürften sich unproblematisch arrangieren lassen. Damit zu den Hochzeitsgeschenken: wie wäre es mit einem Hochzeitswäldchen? Ganz im Stile von Stella McCartney, die sich zur Trauung mit Alasdhair Willis im Jahre 2003 Setzlinge unterschiedlichster Baumarten wünschte.

Weitere Informationen unter: www.perfectday-online.de

Weitere Lifestyle-Artikel auf fem:
>> Asanas auf der Alm: Abschalten im Yoga Park

>> Aufräumen unerwünscht: Die Homestorys von Todd Selby

>> Hochzeits-Trend: Trash Your Dress

Weitere Artikel

article
4095
Umweltfreundlich heiraten
Hochzeit in Grün
In der Rikscha zur Kirche: Der Ratgeber "Grün heiraten" verrät 100 Tipps für eine umweltverträgliche Hochzeit.
http://www.fem.com/liebe-lust/artikel/umweltfreundlich-heiraten-hochzeit-in-gruen
08.04.2008 19:11
http://www.fem.com
Liebe & Lust

Kommentare