Umstandsmode: Style up your belly!

Mittwoch, 25.09.2013

Die Zeiten, in denen sich Schwangere in unvorteilhafte Latzhosen und Schlabber-Shirts kleiden mussten, sind zum Glück vorbei. Heute können Sie sich und Ihren Bauch auch mit Umstandsmode gekonnt in Szene setzen.

Umstandsmode – schon dieses Wort. Sexy jedenfalls klingt anders. Aber keine Sorge, heute muss keine Schwangere mehr in Panik verfallen, wenn sich der Knopf der Lieblingsjeans nach einigen Monaten nicht mehr schließen lässt. Mit unseren Tipps kommen Sie stilvoll gekleidet durch die Schwangerschaft. Und zwar ohne dafür ein Vermögen ausgeben zu müssen.

Umstandsmode: Wo kaufen?

Die Mode-Industrie hat werdende Mütter für sich entdeckt und die Auswahl ist dementsprechend groß: Viele bekannte Modeketten wie H&M, Zara oder das britische Label Boden bieten mittlerweile eigene Kollektionen für Schwangere an, die bis hin zu Abendmode und Hochzeitskleidern reichen. Zudem findet sich im Internet eine große Auswahl spezieller Online-Shops für Mamis: Umstandsmode von Paulina bekommen Sie zum Beispiel unter www.umstandsmode.de, die Kollektion von Dana Schweiger und Ursula Karven kann unter www.bellybutton.de bestellt werden und auch unter www.mamarella.com finden Sie eine große Auswahl an Umstandsmode.

Wie viel Umstandsmode ist nötig?

Eines vorab: Nur weil Sie schwanger sind, müssen Sie nicht Ihren gesamten Kleiderschrank neu befüllen. Viele Ihrer alten Kleidungsstücke können auch während der Schwangerschaft weitergetragen werden: Stretch-Kleider, Strickjacken, Tuniken, locker sitzende Strumpfhosen oder weit geschnittene Oberteile, die derzeit ohnehin im Trend liegen – probieren Sie einfach aus, welche Teile Ihnen mit Babybauch noch ausreichend Platz bieten und worin Sie sich wohl fühlen. Als nützlich können sich auch kleine Helferlein wie Bauchband oder Bellyguard erweisen: Mit dem Band können Sie Ihre Oberteile optisch verlängern, der Bellyguard verdeckt den Spalt zwischen Knopf und Knopfloch Ihrer Hüfthose.

Trotz aller Tricks bietet es sich an, ein wenig Umstandsmode neu zu kaufen. Umstandsjeans etwa bieten den Vorteil, dass sie dehnbar und meist mit einem Überbauchband ausgestattet sind. Die meisten Frauen kaufen sich ein bis zwei Jeans sowie eine klassische schwarze Hose für besondere Anlässe oder das Büro. Darüber hinaus empfiehlt es sich, einige spezielle Oberteile zu kaufen, die sich Ihrer Form anpassen und wegen des Bauchs vorn in der Regel etwas länger sind. Greifen Sie hier zu günstigen Basics, damit Sie alle Teile gut kombinieren können. In unseren Styling-Tipps lesen Sie, wie Sie verhindern können, dass Ihre Outfits dadurch langweilig wirken. Und wenn Ihre BHs nicht mehr passen, empfehlen wir, schon jetzt ein bis zwei Still-BHs zu kaufen, die Sie nach der Schwangerschaft weiterverwenden können.

Worauf kommt es bei Umstandsmode an?

Wenn Sie nun zur Umstandsmode-Shoppingtour starten, sollten Sie einige Tipps im Hinterkopf behalten. Nummer 1: Kaufen Sie nicht alles, was Sie benötigen auf einmal. Sie werden erst mit der Zeit herausfinden, in welchen Schnitten und Teilen Sie sich mit Bauch wohlfühlen, was Sie drückt und zwackt, wo der Hosenbund am besten sitzt und worin Sie sich gefallen. Bei der Auswahl der Stoffe sollten Sie möglichst auf Kunstfasern verzichten, da viele Frauen in der Schwangerschaft stärker schwitzen. Zudem sollten Sie nicht an der Qualität sparen: Auch wenn die Kleidungsstücke über einen kürzeren Zeitraum getragen werden als normale Kleidung, werden Sie die Teile in dieser Zeit sehr viel intensiver nutzen, da Ihre tägliche Auswahl kleiner ist.

Styling-Tipps für Schwangere

Jetzt geht es an das Styling:

- Peppen Sie Ihre einfarbigen Umstandsshirts mit unterschiedlichen Accessoires auf: Greifen Sie vor allem zu bunten Schals und auffälligen Ketten, um Ihre Outfits optisch zu variieren. 

- Betonen Sie Ihr Dekolleté, es sieht in der Schwangerschaft besonders verführerisch aus.

- Wenn Sie schlanker wirken möchten, sollten Sie sehr lange Hosen und Oberteile tragen. Sie strecken den Körper optisch.

- Und vor allem: Bleiben Sie auch in der Schwangerschaft Ihrem Stil treu. Nur dann werden Sie sich in Ihrem Körper – und Outfit – wohlfühlen. 

Text: Alexandra Müller

Hier geht’s zum Google+ Profil von fem Gesundheit Google+

Umstandsmode muss nicht schlabbrig und langweilig aussehen. fem.com gibt Styling-Tipps für Schwangere.

Schals und Ketten sind die Styling-Geheimwaffen für Schwangere. Mit Ihnen lässt sich einfarbige Umstandsmode optisch immer wieder neu gestalten.

Weitere Artikel

article
19151
Umstandsmode: Style up your belly!
Umstandsmode: Style up your belly!
Die Zeiten, in denen sich Schwangere in unvorteilhafte Latzhosen und Schlabber-Shirts kleiden mussten, sind zum Glück vorbei. Heute können Sie sich u...
http://www.fem.com/liebe-lust/artikel/umstandsmode-guenstig-bis-festlich-style-up-your-belly
25.09.2013 17:23
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/artikel/umstandsmode-guenstig-bis-festlich-style-up-your-belly/365502-1-ger-DE/umstandsmode-guenstig-bis-festlich-style-up-your-belly_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare