Baby an Bord: Die Schwangerschaftswochen im Überblick

Donnerstag, 27.06.2013

Endlich schwanger? Hier erfahren Sie, was Sie in den nächsten Monaten erwartet und in welchen Schwangerschaftswochen sich besonders viel ereignet.

Obwohl jeder weiß, dass eine Schwangerschaft neun Monate dauert, hat der medizinische Schwangerschaftskalender 40 Wochen – also zehn Monate. Ärzte und Hebammen zählen nämlich vom ersten Tag der letzten Regelblutung an. Die tatsächliche Befruchtung der Eizelle findet jedoch meist etwa zwei Wochen nach der Blutung statt, somit ist eine Frau in den Schwangerschaftswochen eins und zwei genau genommen noch gar nicht schwanger.

Die ersten Schwangerschaftswochen

Der erste Teil der Schwangerschaft ist vergleichsweise unangenehm, da die Hormone verrückt spielen und der Körper einige Zeit braucht, um sich auf die neue Situation einzustellen. Daher sind regelmäßige Pausen und viel Ruhe in dieser Zeit besonders wichtig.

In der vierten Woche der Schwangerschaft nistet sich die befruchtete Eizelle in der Gebärmutter ein. Dabei kann es zu einer leichten Blutung – der sogenannten Einnistungsblutung – kommen. Danach beginnt der Embryo, sich zu entwickeln.

Frühe Anzeichen einer Schwangerschaft

Ab der 5. Schwangerschaftswoche lässt sich eine Schwangerschaft zuverlässig nachweisen. Viele Frauen erleben zu diesem Zeitpunkt bereits erste Schwangerschaftsanzeichen wie leichte Übelkeit und eine Veränderung des Geruchs- und Geschmackssinnes. Ab der 6. Schwangerschaftswoche leiden viele werdende Mütter unter morgendlicher Übelkeit, die meist bis zur 12. Woche andauert. Auch Müdigkeit und Antriebslosigkeit treten häufig auf – besonders in der siebten Schwangerschaftswoche.

Zwischen der 9. und der 11. Schwangerschaftswoche erfolgt die erste von insgesamt zwölf Vorsorgeuntersuchungen. Dabei kontrolliert der Arzt mittels Ultraschall den Herzschlag, die Größe und die Lage des Babys und ermittelt die Scheitel-Steiß-Länge (SSL).

In der 10. Schwangerschaftswoche wird der Embryo zum Fötus. Nun sind alle Körperteile ausgebildet und die Organe fertig und funktionstüchtig. Das Baby wächst in diesen Wochen schnell und misst nun knapp fünf Zentimeter. Aber nicht nur das Kind, sondern auch die Gebärmutter wird immer größer und drückt zunehmend auf die Blase, was zu vermehrtem Harndrang führt.

Bis zur 12. Schwangerschaftswoche ist die Schwangerschaft noch kritisch, da bis dahin Fehlgeburten häufig vorkommen.

Entspannt durch das 2. Trimester

RTEmagicC_Schwangerschaft-Fotolia-TB_02.jpg.jpg

Das zweite Schwangerschaftsdrittel (2. Trimester) ist für viele Frauen die angenehmste Zeit der Schwangerschaft. Ihr Körper hat sich nun auf die neue Situation eingestellt und das Baby wächst im Bauch heran. Die werdende Mutter spürt ihr Kind immer mehr und auch das Kind nimmt seine Umwelt langsam wahr. In der 20. Schwangerschaftswoche kann es bereits sehen, hören, riechen und schmecken. In Woche 23 sieht es dann schon beinahe aus wie bei der Geburt.

Zwischen der 19. Und der 22. Woche sollte die zweite Ultraschalluntersuchung stattfinden. Der Arzt überprüft dabei den Entwicklungsstand des Babys, aber auch den Zustand der Plazenta und die Fruchtwassermenge. Das Geschlecht des Kindes zeichnet sich etwa ab der 14. Woche ab und ist je nach Lage auf dem Ultraschallbild zu erkennen.

Die letzten Wochen vor der Geburt

Ab der 30. Schwangerschaftswoche setzen bei vielen Frauen erste Vorwehen ein. Dieses Ziehen in der Gebärmutter soll das Baby in die richtige Position für die Geburt bringen. Ideal wäre die sogenannte Schädellage - mit dem Kopf in Richtung Becken.

Ab der 36. Woche wächst das Kind dann kaum noch. Es ist nun knapp 50 Zentimeter groß und um die 3 Kilogramm schwer.

In der 40. Woche ist der letzte Vorsorgetermin geplant. Dabei stellt der Arzt fest, ob das Baby bereits die richtige Position eingenommen hat. Wenn alles in Ordnung ist und die Geburt ohne Kaiserschnitt stattfinden soll, beginnt nun die Zeit des Wartens. Die meisten Babys kommen nämlich erst rund zwei Wochen nach dem errechneten Termin zu Welt.

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

Das erwartet werdende Mütter in den verschiedenen Schwangerschaftswochen.

Eine Schwangerschaft dauert medizinisch gesehen 40 Wochen. Hier erfahren Sie, was wann passiert.

Weitere Artikel

article
18782
Baby an Bord: Die Schwangerschaftswochen im Überblick
Baby an Bord: Die Schwangerschaftswochen im Überblick
Endlich schwanger? Hier erfahren Sie, was Sie in den nächsten Monaten erwartet und in welchen Schwangerschaftswochen sich besonders viel ereignet.
http://www.fem.com/liebe-lust/artikel/schwangerschaftswochen-im-ueberblick-baby-an-bord
27.06.2013 10:39
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/artikel/schwangerschaftswochen-im-ueberblick-baby-an-bord/355539-1-ger-DE/schwangerschaftswochen-im-ueberblick-baby-an-bord_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare