Nach der Hochzeit: Beziehung retten

Dienstag, 09.09.2014

Expertenrat: Was tun, wenn der Partner sich nach der Hochzeit verändert und von der Familie abwendet? So können Sie die Beziehung retten.

In der Ratgeber-Kolumne auf fem.com stellen Leserinnen Beziehungsfragen und unsere Paartherapeuten und Beziehungscoachs antworten.

Thema heute: "Die Beziehung retten nach der Hochzeit"

Fotolia_65038940_S

"Ich bin jetzt ein Jahr verheiratet und mein Mann hat sich nach der Hochzeit so sehr verändert und möchte nun auch seit Wochen und Monaten nichts mehr mit mir und meinem Kind (das Kind ist nicht von ihm) unternehmen. Es geht sogar so weit, dass er sagt, wir nerven ihn nur noch, obwohl ich ihn schon seit langem nicht mal mehr frage, ob er was unternehmen will. Er hat immer gesagt, es macht ihm nichts aus, dass meine Tochter aus einer vorherigen Beziehung ist, stimmt das etwa nicht oder steckt da was anderes dahinter?"

Valentina, 27

Beziehungsexpertin Lisa Fischbach

Lisa Fischbach

Die Expertenantwort: Die Hochzeit als Auslöser

Ich tappe etwas im Dunkeln bei Ihrer Beschreibung der Situation. Da sich Ihnen keine anderen Gründe für die Veränderung Ihres Mannes offensichtlich zeigen, sehen Sie in der Heirat einen Auslöser. Nicht von der Hand zu weisen ist, dass die Eheschließung für Paare und besonders für Männer eine Herausforderung ist. Damit wird der nächste Schritt in die Verbindlichkeit besiegelt, subjektiv endet damit in so manchen Männerköpfen die oft geschätzte Unabhängigkeit. Gerade bei Menschen, die ein großes Bedürfnis nach Freiheit haben, kann das Druck auslösen. Wer vorher nicht in der Lage war, seine Bedürfnisse genau zu analysieren und mit dem Partner zu besprechen, fühlt sich danach überrumpelt, wenngleich man sich selber überholt hat und nicht der Partner dafür die "Schuld" trägt. Die Verantwortung für ein Ja vor dem Standesbeamten trägt schließlich jeder selbst.

Rückzug aus der Beziehung als Schutzmaßnahme

Möglicherweise fühlt ihr Mann so. Als Gegenmaßnahme schafft er Distanz zu Ihnen, um sich innere Freiheit zu schaffen. Tatsache: Sie erleben eine Krise in Ihrer Ehe. Sie entstehen, wenn notwendige Anpassungen nicht gelingen bzw. wenn wir uns einem Übergang mit seinen erforderlichen Entwicklungsschritten nicht gewachsen fühlen. Vor diesem Hintergrund ist es leicht zu verstehen, warum gerade Partnerschaften nach solch entscheidenden Schritten wie einer Heirat krisenanfällig werden. Denn es ändert sich die Perspektive. Was kommt nach diesem Meilenstein als nächstes in der Beziehung? Kinder? Diese haben sie schon. Kann Ihr Mann damit nicht umgehen?

Menschen neigen dazu, Enttäuschung, Verletzung in stillen Zorn oder offene Aggression zu verwandeln. Wer konfliktscheu ist, geht nicht in die Auseinandersetzung, sondern in den inneren Rückzug. Was haben Sie bisher versucht, um die Situation zu verändern? Aus Ihren Zeilen lese ich, Sie haben es mit einer Ausweichtaktik versucht und lassen Ihren Mann möglichst in Ruhe. Doch wie Sie aktuell an Ihrer zunehmenden Unzufriedenheit erkennen, ist das keine Lösung auf Dauer.

Beziehung retten: Was tun?

Der Weg ist das offene Gespräch miteinander. Was bewegt Ihren Mann im Innersten, was macht ihn traurig oder unzufrieden? Oft braucht es Mut, um mit dem Partner ein derart ehrliches Gespräch zu führen, denn das Äußern eigener Bedürfnisse – vor allem der unerfüllten – ist nicht leicht auszuhalten. Doch wer die Bedürfnisse des Partners versteht und seine zeigt, schafft die Möglichkeit, sich wieder als Paar zu bewegen, anstatt sich weiter zu vergraben. Sich so intim zu begegnen schafft Nähe. Wenn es Ihnen allein nicht gelingt, kann Paarberatung helfen, dort wieder eine neue Form des Aufeinander-Zugehens zu ermöglichen, wo mindestens einer der beiden Partner nicht mehr in der Lage ist, aus eigener Kraft eine Brücke über die entstandenen Gräben zu bauen.

Lisa Fischbach

Lisa Fischbach ist Diplom-Psychologin und arbeitet als Therapeutin und Paarberaterin in Hamburg (www.lisafischbach.de). Sie ist zudem beratend für die Online-Partnervermittlung ElitePartner.de tätig. Zudem ist sie Co-Autorin des Ratgebers "Treue ist auch keine Lösung", in dem die Autoren zeigen, dass es sich für jedes Paar lohnt, sich an ihrer Liebe zu orientieren und nicht an romantischen Klischees. Das Buch gibt es für 17,99 Euro, z.B. bei amazon.de

SCHREIBEN SIE UNS! Haben Sie auch ein Liebes- oder Partnerschafts-Problem, das Ihnen unter den Nägeln brennt? Dann mailen Sie uns: fem_redaktion@target-video.com. Mit etwas Glück wird Ihre Frage unter Angabe von Vorname und Alter (auf Wunsch auch mit geändertem Vornamen) auf fem.com veröffentlicht und beantwortet.

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

Die Beziehung retten nach der Hochzeit? Leider kommen Krisen nach der Eheschließung häufiger vor, als man annehmen würde.

Wenn der Partner sich nach der Hochzeit verändert und man dafür keine Erklärung hat, ist die Verzweiflung groß. Unsere Paartherapeutin Lisa Fischbach weiß Rat, wie man eine solche Beziehung retten kann.

Weitere Artikel

article
39262
Nach der Hochzeit: Beziehung retten
Nach der Hochzeit: Beziehung retten
Expertenrat: Was tun, wenn der Partner sich nach der Hochzeit verändert und von der Familie abwendet? So können Sie die Beziehung retten.
http://www.fem.com/liebe-lust/artikel/nach-der-hochzeit-beziehung-retten
09.09.2014 09:16
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/artikel/nach-der-hochzeit-beziehung-retten/613246-3-ger-DE/nach-der-hochzeit-beziehung-retten_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare