Männer verstehen: Freundschaft mit Frau – "Beziehung in Gefahr?"

Dienstag, 20.04.2010

In unserer Kolumne stellt eine Leserin eine Liebes-Frage - und erhält zwei Antworten: die eines Partnerschafts-Experten und die eines Mannes ohne psychologische Vorkenntnisse.
Thema heute: "Ist seine neue Freundschaft eine Gefahr für unsere Beziehung?"
Die Frage:
"Ich (35) lebe mit meinem Freund seit vier Jahren zusammen, bisher hat sich unsere Partnerschaft immer richtig und stabil angefühlt. Doch nun hat er (36) eine Frau kennengelernt, die ihn scheinbar total begeistert und mit der er sich öfter verabredet.

Er macht das zwar nicht heimlich - tut aber so, als sei diese neue 'Freundschaft' das Normalste von der Welt. Dabei hatte er bisher eigentlich nie weibliche Freunde.

Ich habe Angst, dass er sich neu verliebt hat und bin ziemlich eifersüchtig. Natürlich versuche ich, mir das nicht anmerken zu lassen. Ich habe diese Frau sogar schon kennen gelernt, sie ist übrigens verheiratet. Was kann ich tun, um meine Beziehung zu retten?"
Nina, 35, per E-Mail
Die Experten-Antwort:

RTEmagicC_Partnerschafts-Kolumne-Herz.jpg.jpg

"Liebe Nina, vielen Dank für Ihre E-Mail. Sie schreiben, dass sich die Beziehung zu Ihrem Freund bisher immer 'stabil und richtig' angefühlt hat. Daher stellt sich für mich die Frage, warum Sie Ihre Gefühle innerhalb der geschilderten Situation verbergen und Ihren Partner nicht offen darauf ansprechen.

Haben Sie die Befürchtung, ihm etwas zu unterstellen und damit die Beziehung zu gefährden? Klar, man wird hellhörig und vielleicht auch ein wenig eifersüchtig, wenn der Partner auf einmal offensichtlich eine Freundschaft zu einer anderen Frau aufbaut, aber es ist sicher nicht notwendig, gleich die eigene Beziehung in Frage zu stellen. Zumal er mit offenen Karten zu spielen scheint und dies nicht heimlich tut.

Also, fragen Sie Ihren Partner, warum er scheinbar so gerne Zeit mit dieser Person verbringt. Versuchen Sie im Gespräch mit ihm herauszufinden, was diese Person ihm bedeutet und teilen Sie ihm auch Ihre eigenen Gefühle und Ängste mit. Nur so können Sie in diesem Punkt für sich Klarheit gewinnen und sind nicht auf Spekulationen und Vermutungen angewiesen.

In einer stabilen und guten Paarbeziehung, in der Vertrauen und Offenheit zu den wesentlichen Grundpfeilern gehören, muss man darüber sprechen können. Ich wünsche Ihnen alles Gute!"
Markus Ernst

Markus Ernst, 40, ist Diplom-Psychologe und arbeitet als Coach bei der Online-Partneragentur Parship.de und hat eine eigene Praxis. Er verfügt  über umfassende Kenntnisse in den Bereichen Partnersuche, Partnerwahl und Partnerschaft.

Beziehungs-Mythen - Experten-Tipps – Gleich und gleich...

Die Männer-Antwort:
"Liebe Nina, wie kommen Sie darauf, Ihre Partnerschaft retten zu wollen, wenn sie sich bisher immer richtig und stabil angefühlt hat? Zwar kann ich mir vorstellen, dass es sich seltsam anfühlt, mitzuerleben, dass Ihr Freund sich mit einer anderen Frau trifft - aber Sie schreiben es selbst: Er tut das nicht heimlich, hat sie ihnen vorgestellt und verhält sich so, als wäre diese Freundschaft etwas vollkommen Normales für ihn. 

Hat er denn bisher keine andere Frau kennenlernen dürfen und haben Sie sich bisher mit keinem anderen Mann, rein platonisch natürlich, verabredet? War das bisher in ihrer Beziehung tabu - und soll das auch weiterhin tabu sein? Hat jeder von Ihnen beiden nur gleichgeschlechtliche Freunde, damit der andere keinen Grund hat, eifersüchtig zu werden? Falls es so ist, halte ich das für falsch.

Natürlich ist es möglich, dass Ihr Partner mehr für diese Frau empfindet, als er zugibt. Aber das muss nicht sein. Schildern Sie Ihrem Freund Ihre Ängste und machen Sie deutlich, was Sie empfinden. Sagen Sie ihm aber auch, dass Sie nicht vorhaben, ihm diese Freundschaft zu verbieten. Bisher ist er mit seiner neuen Freundschaft ohnehin sehr offen umgegangen.
Wenn Ihr Freund wirklich unglücklich wäre mit Ihnen, dann könnte er sich das, was ihm fehlt, ebenso bei einer anderen Frau holen, ohne Ihnen davon zu erzählen. Aber Sie leben seit vier Jahren in einer glücklichen Partnerschaft. Halten Sie daran fest und vertrauen Sie Ihrem Partner. Bitten Sie ihn aber auch ganz offen, es ehrlich zu sagen, wenn er sich in die andere Frau verliebt hat und ihre Partnerschaft in Gefahr ist. Ich wünsche Ihnen viel Glück!"
Agent Dexter

Unser zweiter Berater ist online unter dem Pseudonym Agent Dexter unterwegs, 27 Jahre alt und studierter Germanist sowie Journalist. Er liebt Musik, Sport und gutes Essen und befasst sich im Auftrag von fem.com zum ersten Mal professionell mit Beziehungsfragen.

>> Alle bisher erschienenen "Männer verstehen"- Kolumnen finden Sie hier!

SCHREIBEN SIE UNS!
Haben Sie auch ein Liebes- oder Partnerschafts-Problem, das Ihnen unter den Nägeln brennt? Dann mailen Sie uns: annika(at)fem.com, Betreff: "Eine Frage, zwei Antworten". Mit etwas Glück wird Ihre Frage unter Angabe von Vorname und Alter (auf Wunsch auch mit geändertem Vornamen) auf fem.com veröffentlicht und beantwortet.

Die 35-jährige Nina hat Sorgen, dass sich ihr Freund in eine "gute Freundin" verliebt hat. Was soll sie tun?

Die 35-jährige Nina hat Sorgen, dass sich ihr Freund in eine "gute Freundin" verliebt hat. Was soll sie tun?

Weitere Artikel

article
12965
Männer verstehen: Freundschaft mit Frau
"Beziehung in Gefahr?"
Der Freund der 35-jährigen Nina trifft sich neuerdings mit einer anderen Frau - angeblich rein platonisch. Nina ist eifersüchtig. Sind ihre Sorgen be...
http://www.fem.com/liebe-lust/artikel/maenner-verstehen-freundschaft-mit-frau-beziehung-in-gefahr
20.04.2010 11:15
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/artikel/maenner-verstehen-freundschaft-mit-frau-beziehung-in-gefahr/199971-1-ger-DE/maenner-verstehen-freundschaft-mit-frau-beziehung-in-gefahr_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare