Lustkiller: Top Ten der erotischen No-Gos

Mittwoch, 31.10.2012

Wenn die Lust am Liebesspiel abrupt flöten geht, gibt's meist einen Grund. fem.com verrät die Top Ten der größten Sex-Killer - und was Frau dagegen tun kann.

1. Telefonklingeln

Sie sind gerade so schön in Fahrt - da klingelt das Telefon und seine Mami spricht auf den Anrufbeantworter. Fühlt sich irgendwie genauso an wie mit 14, als Sie beim Knutschen von Ihrer eigenen Mutter erwischt wurden. Im Gegensatz zu damals ist jetzt voller Körpereinsatz gefragt: Umklammern Sie ihn mit beiden Beinen (damit er gar nicht erst auf die Idee kommt, zum Telefon zu hechten), halten Sie sich für die Dauer der AB-Message die Ohren zu. Und weiter geht's!

2. Unschönes Untendrunter

Er trägt glänzende Boxershorts mit Snoopy-Muster, die ihre besten Tage bereits hinter sich haben? Da hilft nur eins: Schmuggeln Sie die guten Stücke heimlich in den Müll - oder waschen Sie sie bei 100 Grad - "Das war ein großes Versehen, Schatz, tut mir schrecklich leid!" Schritt zwei: Auch wenn Frauen eigentlich niemals anfangen sollten, Unterwäsche für ihren Liebsten zu kaufen: Jetzt ist es ausnahmsweise erlaubt. Schließlich muss ja um jeden Preis verhindert werden, dass Snoopy zum zweiten Mal Einzug in seinen Kleiderschrank hält...

3. Schnulleralarm

Allein die Vorstellung, dass mitten im Liebesspiel klein Emily oder little Henry im Zimmer stehen und Angst um ihre Mama kriegen könnten (weil die so laut schreit), sorgt dafür, dass junge Eltern das mit dem Sex lieber auf Sonntagnachmittag verschieben, wenn der Nachwuchs bei Omi und Opi ist. Die Großeltern wohnen 400 Kilometer weit weg? Sie wollen öfter als einmal pro Woche? Vertrauen Sie auf den tiefen Schlaf Ihrer Kinder - und bringen Sie ihnen so schnell wie möglich bei, IMMER anzuklopfen...

RTEmagicC_lustkiller_AV.jpg.jpg

4. Passivität

Ins Bett gekriegt haben Sie ihn relativ leicht - aber jetzt liegt er da und lässt sich von Ihnen verwöhnen, ohne selbst einen Finger zu krümmen. Aha, und wie sollen Sie da in Fahrt kommen? Da gibt es zwei Möglichkeiten. Erstens: ihn imitieren und abwarten, was passiert. Zweitens: ihn mit Dirty Talk zu unanständigen Dingen auffordern. Und abwarten, was passiert. Tipp: Möglichkeit zwei ist wahrscheinlich ein klein wenig erfolgsversprechender...

5. Figurprobleme

Nein, Cellulite und ein paar Gramm zuviel an den Oberschenkeln sind nicht deshalb ein Problem, weil er Sie damit nicht sexy findet. Männer sind da viel toleranter, als Frauen gemeinhin annehmen. Zum Problem werden kleine Schönheitsfehler erst, wenn Sie diese selbst dazu machen - und sich nicht trauen, ungehemmt im Eva-Kostüm vor ihm zu stehen. Also: Mut zur Nacktheit - und alles wird gut!

6. Rasurdefizit

Auf seinem Rücken wächst ein Urwald und auch sein kratziges Barthaar hat schon länger keine Rasierklinge mehr gesehen? Keine guten Zeiten für ein sexy Schäferstündchen! Aber daran lässt sich ja ruck-zuck etwas ändern. Es sei denn, Sie finden den Gedanken an eine kleine Rasierschaumparty abstoßend...

7. Socken

Ja, im Schlafzimmer ist es wirklich eisig. Nicht gerade lustfreundlich - noch schlimmer sind allerdings seine Socken, die er anbehält, damit ihm beim Vorspiel nicht kalt wird. Das kennen Sie selbst aus leidlicher Erfahrung? Kein Problem: Weiten Sie Ihren Ausziehjob auf seine Füße aus. Er protestiert? Machen Sie ihn mit einem atemberaubenden Zungenkuss sprachlos.
8. Dämliche Sprüche

"So gut wie ich macht es dir keiner!", "Stell dich nicht so an und nimm ihn endlich in den Mund", "Jetzt entspann dich doch mal" - noch so ein Spruch und jede halbwegs vernünftige Frau ergreift die Flucht. Mehr gibt's dazu leider nicht zu sagen.

9. Körperduft

Ihr Liebster hatte einen anstrengenden Tag - der sogar sein 24-Stunden-Deo überfordert? Falls Sie nicht zu den Frauen gehören, die den Geruch von Männerschweiß anziehend finden: Überreden Sie ihn zu einer heißen Dusche und bringen Sie ihn mit einer erotischen Seifenmassage in Wallung. Angenehmer Nebeneffekt: Maßnahme sechs lässt sich gut integrieren, mit Punkt zwei und sieben werden Sie unter der Brause bestimmt nicht konfrontiert.

10. Zu viel Alkohol

Ok, die Wahrscheinlichkeit, dass er in stark alkoholisiertem Zustand länger als zwei Minuten wach bleibt, nachdem er zu Ihnen ins Bett geschlüpft ist, ist eher niedrig. Doch wenn er trotz 1,5 Promille an Ihnen klebt wie ein Sticker und seine Hände partout nicht von Ihnen lassen will, ist das alles andere als ein Burner. Einziger Ausweg: die Gästecouch.

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

Die 5 schlimmsten Erotik-Killer

10 Sekunden bis zum nächsten Video Stop Nochmal abspielen

Weitere Artikel

article
10092
Lustkiller: Top Ten der erotischen No-Gos
Lustkiller: Top Ten der erotischen No-Gos
Wenn die Lust am Liebesspiel abrupt flöten geht, gibt's meist einen Grund. fem.com verrät die Top Ten der größten Sex-Killer - und was Frau dagegen t...
http://www.fem.com/liebe-lust/artikel/lustkiller-top-ten-erotische-no-gos
31.10.2012 11:31
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/artikel/lustkiller-top-ten-erotische-no-gos/135903-1-ger-DE/lustkiller-top-ten-erotische-no-gos_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare