Liebesprüfung: In 36 Fragen verliebt!

Donnerstag, 29.01.2015

Wer der Meinung ist, Liebe sei ein unerklärliches Mysterium, der täuscht sich – zumindest wenn man Dr. Arthur Aron Glauben schenken darf. Der Psychologe glaubt, man könne Liebe strategisch planen und entwickelte auf dieser Grundlage eine Liebesprüfung mit 36 Fragen.

Gerade beim ersten Date können einem relativ schnell die Themen ausgehen, was zu einer recht peinlichen Situation führen kann. Wie wäre es jetzt mit einer gemeinsamen Liebesprüfung, der an diesem Punkt für richtig viel Gesprächsstoff sorgen und nebenbei den Grundstein für ein gemeinsames Liebesglück legen kann?

Wie man sich nach einer Liebesprüfung in jedermann verlieben kann

Die Kanadierin Mandy Len Catron wollte es wissen und testete die von dem Psychologen Dr. Arthur Aron entwickelten Fragen zur Liebesprüfung kürzlich. Anschließend veröffentlichte sie die Erfahrungen ihres Selbstversuchs in der New York Times. Doch wie funktioniert der Test überhaupt?

Die Theorie: Die Liebesprüfung gibt 36 Fragen vor, die Sie Ihrem Gegenüber stellen und natürlich auch ehrlich selbst beantworten müssen. Durch die Beantwortung der teils sehr intimen Fragen entstehe laut Aron Nähe und eine emotionale Bindung. Aber auch Liebe?

Das Geheimnis der Liebesprüfung

Das Erfolgsrezept der Liebesprüfung liege in der Reihenfolge der Fragen. Die ersten Fragen sind relativ harmlos und für die Meisten schnell zu beantworten, wie beispielsweise: "Wärst du gerne berühmt?" Das bricht das Eis zwischen dem Paar, sodass es gegen Ende eher in der Lage sein solle, miteinander über ernstere Themen offen zu sprechen. Hierbei werden nicht bloß "Was wäre wenn"-Fragen  gestellt, sondern auch Charakterzüge genannt, die einem an dem Anderen gefallen. Auf diese Weisen sollen von vornhinein viele im Kopf herumschwirrende Fragen beantwortet und Klarheit über die Persönlichkeit des Anderen geschaffen werden.

Liebestest – Nach 36 Fragen verliebt

Ein Rezept, das bei Mandy Len Catron aufging? Tatsächlich! Mittlerweile sind sie und ein ehemaliger Studienkollege ein Paar. Ganz unerwartet habe sie ihn nach dem Studium beim Klettern wiedergetroffen und sich mit ihm in einer Bar verabredet. Mandy Le Catron habe ihm von Dr. Arthur Arons durchgeführtem Versuch in einem Labor mit zwei völlig fremden Menschen, die daraufhin nach sechs Monaten geheiratet hätten, erzählt. Die beiden hätten sich dann eher aus Neugierde entschieden, die Liebesprüfung durchzuführen und sich so schnell kennen und lieben gelernt. (VG)

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

Mit diesen 36 Fragen zur Liebesprüfung können Sie sich verlieben!

Durch diese Fragen zur Liebesprüfung lernt man einander sehr gut kennen - und sorgt für reichlich Gesprächsstoff. Doch kann man sich wirklich verlieben?

Weitere Artikel

article
40373
Liebesprüfung: In 36 Fragen verliebt!
Liebesprüfung: In 36 Fragen verliebt!
Wer der Meinung ist, Liebe sei ein unerklärliches Mysterium, der täuscht sich – zumindest wenn man Dr. Arthur Aron Glauben schenken darf. Der Psychol...
http://www.fem.com/liebe-lust/artikel/liebestest-verliebt-nach-36-fragen
29.01.2015 13:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/artikel/liebestest-verliebt-nach-36-fragen/644805-1-ger-DE/liebestest-verliebt-nach-36-fragen_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare