Liebe finden: Tipps vom Life-Coach – Partner-No-Gos

Mittwoch, 24.02.2010

Sie sind Single - und wollen das ändern? Life-Coach Sebastian Purps gibt Ihnen in einer dreiteiligen Serie Tipps, wie's gelingt. Teil zwei: Finden Sie heraus, was gar nicht geht.

Teil 2: Der Partner "aus der Hölle"

RTEmagicC_Blind-vor-Verliebtheit.jpg.jpg

Was bringt es Ihnen, wenn Sie einen augenscheinlich perfekten Partner treffen -  der dann doch Eigenschaften hat, mit denen Sie überhaupt nicht leben wollen? Oft merkt man das erst nach der ersten Phase des Verliebtseins. Und hier scheitern dann die meisten Beziehungen: weil man sich etwas vorgemacht hat über den anderen, weil man in seinem Beuteschema immer wieder die selben Fehler macht.

Was möchten Sie nie wieder erleben?

Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich schon jetzt bewusst darüber werden, was Sie nicht mehr in einer Partnerschaft erleben möchten! Das können Sie am besten ohne potenziellen Partner tun - denn sonst haben das Verliebtsein oder die körperlichen Anziehung Sie bereits zu sehr in den Bann gezogen und Sie werden alte Fehler wiederholen.
Jetzt, wo Sie noch einen klaren Kopf haben, ist der beste Zeitpunkt, um eine "Partner aus der Hölle"-Liste zu schreiben. Auf dieser steht all das, was für Sie an einem Partner überhaupt nicht akzeptabel ist.

Emotionen sind erlaubt

Vielleicht denken Sie jetzt an ihre Ex-Beziehungen und finden dort eine Menge Inspiration. Das ist vollkommen okay - seien Sie ruhig emotional.
Liste fertig? Dann suchen Sie nun die Top-No-Gos aus - Dinge, die für Sie absolut inakzeptabel wären. Wann immer Sie jetzt jemanden kennenlernen, der Sie in seinen Bann zieht - gehen Sie mental Ihre "Partner aus der Hölle"-Liste durch, damit Sie nicht (schon wieder) in die selben Fallen tappen wie früher.

Schutz vor Enttäuschungen

Seien Sie sich Ihrer "No-Gos" bewusst. Das schützt vor Enttäuschungen. Und Ihr Gegenüber merkt, dass gewisse Sachen nicht verhandelbar sind. Beziehen Sie Stellung!

>> Hier geht's zu Teil 1: Der perfekte Partner

RTEmagicC_Sebastian-Purps_01.jpg.jpg

Sebastian Purps, 33, ist Berater, Coach und Unternehmer. Er ist Mitinitiator des Projekts "Stark durch den Sturm", das über Audioseminare Lebenscoaching für Erwachsene anbietet und einen Großteil seiner Einnahmen an die "SINN-Stiftung" spendet. Die SINN-Siftung kümmert sich um die Potenzial-Entfaltung von Kindern und Jugendlichen, unter anderem um die Förderung von Kindern mit dem Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Syndrom (ADHS).

Mehr Infos:
www.stark-durch-den-sturm.com
www.sinn-stiftung.eu

Warum ruft er nicht an? Männer-Gründe – He's just not that into you

Es gibt Macken, die Ihr Traummann auf gar keinen Fall haben sollte? Unser Liebes-Coach rät, eine No-Go-Liste zu erstellen, bevor Sie aktiv auf Partnersuche gehen.

Es gibt Macken, die Ihr Traummann auf gar keinen Fall haben sollte? Unser Liebes-Coach rät, eine No-Go-Liste zu erstellen, bevor Sie aktiv auf Partnersuche gehen.

 

Weitere Artikel

article
12418
Liebe finden: Tipps vom Life-Coach
Partner-No-Gos
Sie sind Single - und wollen das ändern? Life-Coach Sebastian Purps gibt Ihnen in einer dreiteiligen Serie Tipps, wie's gelingt. Teil zwei: Finden Si...
http://www.fem.com/liebe-lust/artikel/liebe-finden-tipps-vom-life-coach-teil-2-partner-no-gos
24.02.2010 09:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/private/liebe-finden-tipps-vom-life-coach-teil-2-partner-no-gos/185706-1-ger-DE/liebe-finden-tipps-vom-life-coach-teil-2-partner-no-gos_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare