Kein Orgasmus: "Ich kann mich nicht fallen lassen"

Dienstag, 03.11.2015

Viele Frauen kennen das Problem: Sie können sich nicht fallen lassen und bekommen deswegen keinen Orgasmus. Wie Sie dieses Problem lösen können, erklärt Ihnen die Paartherapeutin Lisa Fischbach.

In der Ratgeber-Kolumne auf fem.com stellen Leserinnen Beziehungsfragen und die Paartherapeuten und Beziehungscoachs von ElitePartner.de antworten.

Thema heute: "Kein Orgasmus mit dem Partner: Ich kann mich nicht fallen lassen"

"Ich habe ein großes Problem, mich beim Sex fallen zu lassen. Dieses Problem habe ich schon immer, ich muss mich schon immer selbst zum Höhepunkt bringen. Seit vier Monaten habe ich nun einen Freund, der sehr einfühlsam ist, aber ich kann beim Sex trotzdem einfach nicht abschalten, wünsche es mir aber sooo sehr! Wie kann ich lernen, Gedanken aus meinem Kopf zu verbannen und mich endlich fallen lassen und  zu genießen - um endlich auch mal so zu kommen, wie es sein soll?"

Marlene, 34

Die Experten-Antwort: Orgasmusprobleme und die Mythen über Sexualität

Nirgendwo werden so viele Mythen aufgebaut wie bei der menschlichen Sexualität. Viele Vorurteile oder vermeintliches Wissen, wie was funktioniert, was normal ist oder was nicht, halten sich nur dadurch, weil der überwiegende Teil an Frauen und Männern sehr wenig über ihren eigenen Körper und das Funktionieren der Sexualität weiß. So aufgeklärt wir uns geben, so viel Unkenntnis herrscht gleichzeitig.

Um sich beim Sex entspannen zu können, ist der erste Schritt, sich einmal mit den Fakten zu beschäftigen. Befreien Sie sich zuallererst von Ihren Selbstvorwürfen, denn es ist kein Vergehen, beim Sex nicht zum Höhepunkt zu kommen. Es gibt hier kein Richtig oder Falsch. Schwierigkeiten beim Orgasmus erleben viele Frauen. Vaginale Orgasmen, die durch Geschlechtsverkehr ausgelöst werden, sind sogar eine Seltenheit. Rund ein Viertel aller Frauen kommen nie zu einem Orgasmus, knapp ein Drittel zwar regelmäßig, aber nicht immer. Die meisten Frauen brauchen für Ihren Höhepunkt die Erregung der Klitoris.

Kein Orgasmus? Gestalten Sie die eigene Lust

Wichtig ist, die eigene Lust zu gestalten. Was macht Ihnen Spaß, was brauchen Sie, um in Ihre volle Erregung zu kommen? Zeigen Sie das Ihrem Partner, führen Sie seine Hände an Stellen, die Ihnen höchste Freude bereiten. Sagen Sie ruhig, wenn Sie etwas anderes ausprobieren möchten. Die Vorwärtsstrategie ist besser als die Offenbarungsstrategie. Und werden Sie egoistischer. Hören Sie auf, zwischen den Laken an Ihren Freund zu denken! Sie sind für Ihre Sexualität verantwortlich und es ist Zeit, dafür ausreichend zu sorgen.

Frau liegt im Bett

Frauen haben in ihrer Sexualität nämlich gelernt, dass Männer aktiv sind und Frauen eher passiv. Das ist aber Unsinn. Der Mann ist zwar oft der aktiv eindringende, doch die Frau ist aktiv empfangend und kann selber erheblich zu ihrem Orgasmus beitragen. Das Becken zu bewegen, wie es die größte Lust beschert, ist der Schlüssel zum Orgasmus. Und: sich Zeit lassen! Generell scheint bei vielen das Thema Leistungsdruck im Vordergrund zu stehen. Männer wie Frauen wollen dem Partner oft eine besonders gute "Performance" im Bett bieten und das ist ein recht sicherer Weg, sich den Spaß an der Lust nachhaltig zu verderben.

Es gibt kein Orgasmus(s)

Wer im Kopf verknüpft, dass eine gute und befriedigende Sexualität immer zum Höhepunkt führen muss, der wertet den ganzen anderen Teil der Leidenschaft ab. Eine gefährliche Schräglage, die zu innerem Stress führt. Erlauben Sie sich, beim Sex ohne Orgasmus zu bleiben. Sorgen Sie für sich, in dem Sie selber Hand anlegen. Sei es in der Reiterstellung, in dem Sie den Takt und die Tiefe des Eindringens bestimmen und gleichzeitig Ihre Klitoris stimulieren. Das macht auch Männer an. Und so können Sie sogar darauf hinsteuern, gemeinsam mit Ihrem Freund zu kommen.

Natürlich ist ein Orgasmus wundervoll. Einige Frauen haben bei der Selbstbefriedigung keine Probleme mit dem Orgasmus, weil sie dabei kontrollierend Regie führen können, in Bildern sowie in der Technik. Beim gemeinsamen Sex ist vieles anders. Zudem mischen sich häufig emotionale Beziehungsthemen wie auch ungelöste Konflikte oder Stress im Job ein. Unser Unbewusstes äußert sich besonders stark in der Sexualität und führt mitunter zu kleineren oder größeren Problemen. In jedem Fall sind Zeit, Vertrauen, Sensibilität auf beiden Seiten und spielerische Lust auf Lust die besten Mittel zu einer erfüllteren Sexualität. Am besten wäre, Sie würden sich auf ein Orgasmus-Darf-Sein einigen!

Lisa Fischbach

Lisa Fischbach

Lisa Fischbach

Lisa Fischbach ist Diplom-Psychologin und arbeitet als Therapeutin und Paarberaterin in Hamburg (www.lisafischbach.de). Sie ist zudem beratend für die Online-Partnervermittlung ElitePartner.de tätig.

SCHREIBEN SIE UNS! Haben Sie auch ein Liebes- oder Partnerschafts-Problem, das Ihnen unter den Nägeln brennt? Dann mailen Sie uns: fem_redaktion@target-video.com. Mit etwas Glück wird Ihre Frage unter Angabe von Vorname und Alter (auf Wunsch auch mit geändertem Vornamen) auf fem.com veröffentlicht und beantwortet.

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

Sie haben Orgasmus-Probleme und können sich nicht fallen lassen? Das könnte Ihnen helfen!

Sie können sich beim Sex nicht fallen lassen und zum Orgasmus zu kommen fällt Ihnen deswegen schwer? Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie trotzdem zum Höhepunkt kommen.

Weitere Artikel

article
42514
Kein Orgasmus: "Ich kann mich nicht fallen lassen"
Kein Orgasmus: "Ich kann mich nicht fallen lassen"
Viele Frauen kennen das Problem: Sie können sich nicht fallen lassen und bekommen deswegen keinen Orgasmus. Wie Sie dieses Problem lösen können, erkl...
http://www.fem.com/liebe-lust/artikel/kein-orgasmus-ich-kann-mich-nicht-fallen-lassen
03.11.2015 17:47
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/artikel/kein-orgasmus-ich-kann-mich-nicht-fallen-lassen/693552-1-ger-DE/kein-orgasmus-ich-kann-mich-nicht-fallen-lassen_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare