Heiraten im Flugzeug – Turbulenzen nicht ausgeschlossen

Mittwoch, 13.05.2009

Beim Take-Off verlobt, bei der Landung verheiratet: Eine Fluggesellschaft plant Eheschließungen im Cockpit.


Zum "Ja-Sagen" bitte alle ins Cockpit. Wer diese Vorstellung romantisch findet, darf sich freuen, schließlich ist genau das das Ziel des Hochzeitspojekts "In den siebten Himmel schweben" der Fluggesellschaft Easyjet. "Nicht nur wir sind begeistert von der Idee - wir haben bereits jede Menge Anfragen erhalten", freut sich der britische Regionaldirektor des Unternehmens Paul Simmons.
Ehe die Piloten allerdings zur Tat schreiten dürfen, muss erst noch dem Antrag auf Eheschließungen an Bord stattgegeben werden, der beim zuständigen Standesamt in London gestellt wurde. Easyjet wäre laut eigener Aussage die erste Airline mit einem derartigen Angebot.

Billigflieger Easyjet plant Trauungen im Cockpit.

Billigflieger Easyjet plant Trauungen im Cockpit.

 

Weitere Artikel

article
10938
Heiraten im Flugzeug
Turbulenzen nicht ausgeschlossen
Beim Take-Off verlobt, bei der Landung verheiratet: Eine Fluggesellschaft plant Eheschließungen im Cockpit.
http://www.fem.com/liebe-lust/artikel/heiraten-im-flugzeug-turbulenzen-nicht-ausgeschlossen
13.05.2009 14:17
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle-old/heiraten-im-flugzeug-turbulenzen-nicht-ausgeschlossen/148602-1-ger-DE/heiraten-im-flugzeug-turbulenzen-nicht-ausgeschlossen_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare