Geschlechtskrankheiten: Hepatitis B

Mittwoch, 21.05.2014

Wenn sich die Haut plötzlich gelb färbt, kann Hepatitis B der Auslöser sein. Über das Virus, das vor allem beim Geschlechtsverkehr übertragen wird, klären wir in unserer Serie auf.

Sexuell übertragbare Erkrankungen sind noch immer ein Tabuthema. Dabei kommen gerade heute viele Menschen wenigstens einmal im Leben mit ihnen in Kontakt – nicht zuletzt aufgrund der steigenden Anzahl an Sexualpartnern. Die Statistiken sprechen folglich für sich: Geschlechtskrankheiten wie  Tripper (Gonorrhoe) und Syphilis (Lues) sind wieder auf dem Vormarsch. 

Die meisten Infektionen werden durch Bakterien und Pilze verursacht und sind – einmal erkannt – gut behandelbar. Doch gibt es auch Krankheiten (vor allem virale), die schwere Folgen bis hin zum Tod mit sich bringen können. Wir klären daher in unserer Serie auf über die bekanntesten sexuell übertragbaren Infektionen. Heute: Hepatitis B – ein Virus, das eine Leberentzündung verursacht.

Sexuell übertragbar: Leberentzündung durch Hepatitis

 

Im Samen, der Scheidenflüssigkeit und selbst im Speichel – Hepatitis-B-Erreger fühlen sich in allen Körperflüssigkeiten wohl, die während des Geschlechtsverkehrs ausgetauscht werden. Verständlich  also, dass sich die meisten Menschen beim Sex mit den Viren infizieren. Fünf bis acht Prozent der Deutschen sind schon einmal an einer durch Hepatitis B ausgelösten Leberentzündung erkrankt, bei bis zu einem Prozent entwickelt sich die Infektion zu einer chronischen Erkrankung. Dann können die Viren im schlimmsten Fall eine Leberzirrhose oder Leberzellkrebs – und damit auch den Tod – verursachen. Als sexuell übertragbare Infektion ist die Krankheit in Deutschland meldepflichtig.

Symptome: Grippeähnliche Beschwerden

Nach einer Infektion mit Hepatitis-B-Viren durch Blutkontakt oder ungeschützten Oral-, Anal- oder Vaginalverkehr können einige Monate vergehen, bis erste Symptome auftreten. Bei rund einem Drittel der Infizierten kommt es dann zu grippeähnlichen Beschwerden wie Müdigkeit, Muskel- und Gelenkschmerzen, leichtem Fieber, Übelkeit und Erbrechen. Ein weiteres Drittel bildet eine sogenannte Gelbsucht aus bei der sich unter anderem Haut und Bindehaut gelb färben. Das letzte Drittel schließlich verspürt überhaupt keine Symptome. Bei etwa jedem zehnten Betroffenen entwickelt sich die Infektion zu einer chronischen Erkrankung, die auf Dauer die Leber zerstören kann.

Impfung als Schutz vor Hepatitis B

Wirklich sicheren Schutz vor einer Ansteckung mit Hepatitis-B-Viren bietet ausschließlich eine Impfung. Hier empfiehlt es sich im Anschluss an die Behandlung in einer Nachuntersuchung den Impf-Titer bestimmen zu lassen, da die Immunisierung nicht bei allen Menschen anschlägt. Kondome können das Risiko einer Ansteckung senken, aufheben können sie es nicht.

Therapie der Krankheit: Ruhe

Was aber unternehmen, wenn die Erkrankung bereits ausgebrochen ist? In den allermeisten Fällen heilt eine Infektion mit Hepatitis B von allein aus. Nachgewiesen werden können die Viren durch einen Bluttest. Verläuft die Krankheit chronisch, können Virostatika eingesetzt werden, um die Vermehrung der Erreger zu unterbinden. Allerdings sprechen diese Medikamente nicht bei allen Patienten an. Übrigens: Eine einmal überstandene Hepatitis-B-Infektion führt zur Immunisierung des Körpers, eine erneute Ansteckung wird also verhindert.

>> Teil I der Reihe: Chlamydien-Infektion 
>> Teil II der Reihe: Scheidenpilz 
>> Teil III der Reihe: Tripper 
>> Teil IV der Reihe: HPV 
>> Teil V der Reihe: Syphilis
>> Teil VI der Reihe: Genitalherpes
>> Teil VII der Reihe: HIV/Aids

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

Hepatitis B: Symptome & Behandlung

10 Sekunden bis zum nächsten Video Stop Nochmal abspielen

Weitere Artikel

article
38481
Geschlechtskrankheiten: Hepatitis B
Geschlechtskrankheiten: Hepatitis B
Wenn sich die Haut plötzlich gelb färbt, kann Hepatitis B der Auslöser sein. Über das Virus, das vor allem beim Geschlechtsverkehr übertragen wird, k...
http://www.fem.com/liebe-lust/artikel/geschlechtskrankheiten-hepatitis-b-gefaehrliches-liebesspiel
21.05.2014 16:53
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/artikel/geschlechtskrankheiten-hepatitis-b-gefaehrliches-liebesspiel/568509-1-ger-DE/geschlechtskrankheiten-hepatitis-b-gefaehrliches-liebesspiel_contentgrid.gif
Liebe & Lust

Kommentare