Geld, Liebe & Partnerschaft – Can't buy me Love

Montag, 13.04.2009

Wie gut muss ein Mann verdienen, um bei einer Frau zu punkten? Killt die Wirtschaftkrise Beziehungen? Eine Studie hat Spannendes über Geld und Liebe herausgefunden.

Auch wenn es momentan so wirkt, als regiere Geld die Welt - einer Umfrage der Partnerbörse FriendScout24.de zufolge ist die Mehrheit der deutschen Singles anderer Meinung: Die Liebe ist wichtiger! Befragt wurden insgesamt 1.500 Personen.

Reiche Frau, nein danke!

Hätten Frauen die Auswahl zwischen einem liebevollen Durchschnittsverdiener, einem mäßig attraktiven Schlossbesitzer und einem sexy Arbeitslosen, so würden sich rund 90 Prozent für ersteren entscheiden. Sechs Prozent fänden den Schlossbesitzer attraktiver, nur vier Prozent würden sich den heißen Arbeitslosen angeln.

Etwas anders das Ergebnis bei den Herren der Schöpfung: Sie würden zu 70 Prozent die liebevolle Durchschnittsverdienerin wählen, die restlichen 30 Prozent fänden eine gut aussehende Arbeitslose reizvoller. Spannend hierbei: Single-Männer scheinen sich überhaupt nicht für reiche Frauen zu interessieren...

Lieber Picknick als Luxus-Date

Auch beim ersten Date ist Luxus nicht besonders angesagt: Mehr als 70 Prozent der Umfrageteilnehmer bevorzugen ein romantisches Picknick im Park - nur acht Prozent würden sich für ein Dinner im teuren Szenerestaurant entscheiden. Der Rest ist unentschieden oder würde ein "Kreativ-Date" in der Pommesbude vorziehen.

Und was macht die Liebe in der aktuellen Finanzkrise? Nur vier Prozent der Singles nehmen die harten wirtschaftlichen Zeiten als Anlass, sich stärker auf Beruf und Karriere zu konzentrieren - und Liebesangelegenheiten hinten anzustellen. Für 65 Prozent ist hingegen klar, dass das private Glück an erster Stelle stehen sollte - ohne Rücksicht auf die Wirtschaftslage. Vielen Menschen gibt eine Beziehung jetzt wichtigen Halt.


Beziehungskiller Finanzkrise?

Allerdings können sich finanziell schwierige Zeiten auch negativ auf Partnerschaften auswirken: "Die Bereitschaft zum Fremdgehen ist bei Frauen, deren Männer arbeitslos geworden sind, größer als bei Frauen berufstätiger Männer", meint Manfred Hassebrauck, Professor für Sozialpsychologie an der Universität Wuppertal. Seiner Meinung nach kann man keine pauschale Aussage darüber treffen, ob die Wirtschaftskrise Beziehungskiller oder -förderer ist: "Sorgen um Finanzen und Arbeitsplatz können zu einer Beziehungskrise führen, doch eine stabile Partnerschaft in unsicheren Zeiten kann auch Schutz und Verlässlichkeit bedeuten."

Reich und sexy gibt's selten auf einen Streich. Da entscheiden sich Frauen lieber für einen Mann, der durchschnittlich verdient und liebevoll ist.

Reich und sexy gibt's selten auf einen Streich. Da entscheiden sich Frauen lieber für einen Mann, der durchschnittlich verdient und liebevoll ist.

 

Weitere Artikel

article
10780
Geld, Liebe & Partnerschaft
Can't buy me Love
Wie gut muss ein Mann verdienen, um bei einer Frau zu punkten? Killt die Wirtschaftkrise Beziehungen? Eine Studie hat Spannendes über Geld und Liebe...
http://www.fem.com/liebe-lust/artikel/geld-liebe-partnerschaft-can-t-buy-me-love
13.04.2009 09:36
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/private/geld-liebe-partnerschaft-can-t-buy-me-love/144609-1-ger-DE/geld-liebe-partnerschaft-can-t-buy-me-love_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare