Gefangen in der Friendzone – warum wir Menschen warm halten

Donnerstag, 24.11.2016

Nägel mit Köpfen machen ist anscheinend nicht mehr. Immer mehr - Frauen wie Männer - können ihre Ex-Beziehung nicht vollständig loslassen oder parken potentielle Partner in der "Friendzone", weil man sich nicht zu einer Beziehung durchringen kann – aber auch nicht allein sein will. Aber warum tun Menschen so etwas?

Purer Egoismus, die Angst, alleine zu sein? Es gibt verschiedene mögliche Gründe dafür, sich nahestehende Personen warm zu halten. Trotzdem ist es vielleicht an der Zeit, Nägel mit Köpfen zu machen und den Fuß aus der Tür zu ziehen.

Warum so viele den oder die Ex nicht gehen lassen

Es gibt eigentlich kaum etwas Nervigeres als einen Ex-Partner, der nicht loslassen kann. Ständig schreibt er Nachrichten wie "Ich vermisse dich" oder "Ich muss ständig an dich denken". Warum kann er seine Gedanken nicht einfach für sich behalten und die Vergangenheit ruhen lassen? Weil er sich dich warmhalten möchte – das ist in den meisten Fällen die plausibelste Antwort. Und selbst diese Antwort ist unbefriedigend, denn was hat er davon?

Um Einsamkeit zu überwinden, greifen viele Betroffene zum Telefon und schreiben ihren Ex an

Um Einsamkeit zu überwinden, greifen viele Betroffene zum Telefon und schreiben ihren Ex an.

Die Möglichkeiten sind vielfältig: Vielleicht fühlt er sich gerade alleine und wünscht sich eine liebevolle Antwort, die ihm ein gutes Gefühl gibt. Womöglich möchte er wissen, woran er bei dir ist, um seine Gefühle zu sortieren. Fakt ist: Menschen lieben es, sich andere warm zu halten.

Die Hakentheorie

Doch nicht nur die Situation mit dem Ex könnte dir bekannt vorkommen. Freunde, mit denen du schon seit einiger Zeit ein inniges Verhältnis pflegst, aber die Schwelle zur Beziehung nicht überschreiten willst, befinden sich in der sogenannten Friendzone. Die Hook-Theorie beschreibt dieses Dilemma. "Hooked" steht im Deutschen für "am Haken". Man schnappt sich also einen Menschen und hängt ihn beiseite. Er ist verfügbar, aber nur, wenn du es willst.

Es ist nicht irgendein Typ oder Mädchen – es muss sich um eine Person handeln, die definitiv Interesse an dir zeigt. Trotzdem kannst du ihr nicht sagen, dass niemals etwas aus euch wird, selbst, wenn du das genau weißt – du bringst es nicht übers Herz. Schließlich genießt du doch die Zuneigung von ihm oder ihr und würde sie wegfallen, entstünde ein Gefühl, das du durch diese Person längst überwunden hast: die Einsamkeit. Oder das Gefühl, nichts Besonderes zu sein. Also lässt du sie doch lieber am Haken hängen und kannst sie dir herunternehmen, wann immer du sie brauchst.

Warmhalten – muss das sein?

Werde dir bewusst, ob du den Mann, der mit dir flirtet, wirklich willst

Werde dir bewusst, ob du den Mann, der mit dir flirtet, wirklich willst.

Du weißt genau, was wir meinen? Es ist also nur allzu menschlich, sich andere warm zu halten – auch, wenn es nicht die feine englische Art ist. Du könntest egoistisch wirken, wenn dein Gegenüber das Spielchen entlarvt. Er könnte dir vorhalten, seine Zuneigung schamlos auszunutzen, bloß um dein Ego ein bisschen aufzumöbeln und um dich auf seine Kosten besser zu fühlen. Aus seiner Perspektive äußerst verständlich, aber was ist mit dir?

Werde dir bewusst, warum du dich nicht traust, Klartext zu sprechen. In vielen Fällen steckt wirklich pure Feigheit hinter dem Verhalten. Es ist so einfach, zu sagen "Ich weiß nicht, was aus uns wird" oder "Vielleicht kommen wir uns ja irgendwann doch näher", nur um nicht auszusprechen, dass in deinem Bauch keine Schmetterlinge umherfliegen und dass er oder sie einfach nicht der oder die Richtige ist.

Doch, wenn das der Fall ist, hilft kein Verdrängen oder Vor-dir-her-schieben – es ist Zeit, Abschied zu nehmen von der Person, die du dir warm halten wolltest. Sei fair und spiele nicht mit den Gefühlen anderer. Klar, möglicherweise erwarten dich dann auch harte Zeiten, in denen du eine  Schulter suchst, bei der du dich anlehnen kannst. Aber sei gewiss: Eine Freundin oder dein bester Kumpel werden sie dir auch bieten können, ohne dass du auf den Gefühlen anderer herumtrampeln musst. Denke immer daran, was du dir wünschen würdest, wenn du die Person wärst, die am Haken baumelt. Ein harter Fall auf den Boden der Realität ist sicher besser, als ständig in der Luft zu hängen.

Gefangen in der Friendzone – warum wir uns Menschen warm halten

Nicht die feine Art, aber es scheint immer mehr Gang und Gäbe zu werden, sich Menschen einfach warm zu halten. Warum tun wir das?

Weitere Artikel

article
44920
Gefangen in der Friendzone – warum wir Menschen warm halten
Gefangen in der Friendzone – warum wir Menschen warm halten
Purer Egoismus, die Angst, alleine zu sein? Es gibt verschiedene mögliche Gründe dafür, sich nahestehende Personen warm zu halten. 
http://www.fem.com/liebe-lust/artikel/gefangen-in-der-friendzone-warum-wir-menschen-warm-halten
24.11.2016 11:43
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/artikel/gefangen-in-der-friendzone-warum-wir-menschen-warm-halten/789912-1-ger-DE/gefangen-in-der-friendzone-warum-wir-menschen-warm-halten_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare