Familiengründung: Männer verstehen – "Er hält mich hin"

Mittwoch, 22.06.2011

In unserer Kolumne stellt eine Leserin eine Liebes-Frage - und erhält zwei Antworten: die eines Partnerschafts-Experten und die eines Mannes ohne psychologische Vorkenntnisse.
Thema heute:
"Er will noch keine Familie"
"Mein Freund und ich sind seit fünf Jahren ein Paar und wohnen seit zwei Jahren zusammen. Ich würde gerne einen Schritt weitergehen, heiraten und ein Kind bekommen, ich finde es schön und wichtig, dass eine Beziehung sich weiterentwickelt. Er hält mich hin, ein Baby möchte er erst in einem Jahr, das Thema Heirat habe ich nach mehreren sinnlosen Diskussionen schon komplett gestrichen.

Was ist, wenn er in einem Jahr wieder eine neue Frist setzt? Ansonsten ist unsere Beziehung super, wir lieben uns, wir reden viel und haben Spaß. Wie lange soll ich denn noch warten? Zudem ist der Zeitpunkt ideal, ich würde gerne eine Job-Pause machen.

Er wirft mir dann wiederum vor, dass ich nur ein Kind möchte, weil ich keine Lust mehr habe zu arbeiten. Es ist verfahren und diese Diskussionen sind nicht nur unromantisch, sondern sorgen dafür, dass die Fronten sich verhärten."  Elisa, 32

Die Experten-Antwort:

RTEmagicC_Partnerschafts-Kolumne-Herz.jpg.jpg

"Liebe Elisa, Sie schreiben, Ihre Beziehung sei super, Sie lieben sich, reden viel und haben Spaß. Eigentlich die idealen Voraussetzungen, um über ein gemeinsames Kind oder Heirat nachzudenken - vorausgesetzt, diese großen Entscheidungen passen ins persönliche Lebenskonzept beider Partner.

Sicherlich ist es statistisch häufiger die Frau in einer Beziehung, die den Kinderwunsch thematisiert. Ich denke, es wäre aber zu einfach, das Aufschieben und die Zurückhaltung vieler Männer, wenn es um Familienplanung geht, einzig den biologischen Gegebenheiten zuzuschreiben.

Häufig spielen hier auf Seiten des Mannes auch Respekt vor der Verantwortung oder die Angst, sich endgültig festzulegen, eine große Rolle. Hat Ihnen Ihr Partner denn mal offen und ehrlich gesagt, warum er jetzt noch keine Kinder will und Ihren Heiratswunsch ablehnt?

Wenn sie beide eine gemeinsame Zukunft planen, muss es Ihnen gelingen - eventuell auch mit Hilfe von außen - einander zu verstehen und einen Kompromiss zu finden. Ich wünsche Ihnen viel Glück!" Markus Ernst

Markus Ernst, 40, ist Diplom-Psychologe, arbeitet als Coach bei der Online-Partneragentur Parship.de und hat eine eigene Praxis. Er verfügt  über umfassende Kenntnisse in den Bereichen Partnersuche, Partnerwahl und Partnerschaft.

Beziehungs-Mythen - Experten-Tipps – Gleich und gleich...

Die Männer-Antwort:
"Liebe Elisa, was mir beim Lesen Ihres Problems sofort aufgefallen ist: Sie würden 'gern eine Job-Pause machen'? Hier die Lösung: Dann nehmen Sie doch Urlaub. Ob dies ein Grund sein sollte, ein Kind zu bekommen, bezweifle ich. Den Vorwurf Ihres Freundes kann ich also ein Stück weit verstehen. In einem Gespräch mit ihm sollten Sie also gut überlegen, ob Sie dieses Argument wirklich anführen.

Die anderen von Ihnen genannten Gründe kann ich allerdings nachvollziehen. Wenn das Zusammenleben so gut klappt und man fünf Jahre zusammenwohnt, dann ist es absolut legitim, über den nächsten Schritt nachzudenken. Nur muss eben Einigkeit darüber herrschen, was als nächstes folgt. Und Ihr Freund scheint weder Baby noch Hochzeit zu wollen. Ganz sicher nicht, weil er Sie nicht liebt, denn sonst würde die Beziehung nicht so gut funktionieren, wie Sie schreiben.

Möglicherweise hat er Angst, weil alle weiteren Pläne die Beziehung auf ein anderes Level heben: Es ist eben ein Unterschied, ob ein Paar nur zusammenzieht oder übers Kinderkriegen und die Hochzeit nachdenkt. Haben Sie Ihren Freund schon mal gefragt, warum er alles das nach fünf Jahre noch nicht will? Und ob er möglicherweise tatsächlich Angst vor diesen Schritten hat?

Ihnen wird nichts anderes übrig bleiben, als das Gespräch noch einmal zu suchen: Machen Sie Ihm klar, dass Sie nicht vorhaben zu nerven, aber seine Seite gern verstehen wollen. Und wenn nötig: Halten Sie beide fest, wann welcher Schritt gemacht wird. Ihnen beiden alles Gute!" Agent Dexter

Unser zweiter Berater ist online unter dem Pseudonym Agent Dexter unterwegs, 28 Jahre alt und studierter Germanist sowie Journalist. Er liebt Musik, Sport und gutes Essen und befasst sich im Auftrag von fem.com zum ersten Mal professionell mit Beziehungsfragen.

>> Die aktuellsten "Männer verstehen"- Kolumnen finden Sie hier!

SCHREIBEN SIE UNS!
Haben Sie auch ein Liebes- oder Partnerschafts-Problem, das Ihnen unter den Nägeln brennt? Dann mailen Sie uns: annika(at)fem.com, Betreff: "Eine Frage, zwei Antworten". Mit etwas Glück wird Ihre Frage unter Angabe von Vorname und Alter (auf Wunsch auch mit geändertem Vornamen) auf fem.com veröffentlicht und beantwortet.

Foto: Miss X / photocase.com

 
Sie sind bei Facebook? Werden Sie Fan von fem.com!

Er will mich zurück

Die 32-jährige Elisa würde gern heiraten und schwanger werden - doch ihr Freund zieht (noch) nicht mit. Was kann Elisa tun?

Weitere Artikel

article
17401
Familiengründung: Männer verstehen
"Er hält mich hin"
Die 32-jährige Elisa würde gern heiraten und schwanger werden - doch ihr Freund will (noch) nicht mitziehen. Was kann Elisa tun?
http://www.fem.com/liebe-lust/artikel/familiengruendung-maenner-verstehen-er-haelt-mich-hin
22.06.2011 09:05
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/liebe-lust/artikel/familiengruendung-maenner-verstehen-er-haelt-mich-hin/318588-1-ger-DE/familiengruendung-maenner-verstehen-er-haelt-mich-hin_contentgrid.jpg
Liebe & Lust

Kommentare